Mittwoch, 7. März 2012

Rezension
Spiegelverkehr - Karen McCombie

Inhalt:
Megan hat ihr Mauerblümchendasein satt. Überall steht ihre Schwester Sarah im Mittelpunkt. Zu Hause, in der Schule... Kein Platz in der Band, kein Date mit ihrem Schwarm Conor, keine Partys. Das ist nicht nur unfair, sondern auch verdammt hart und Megan beschließt sich zu wehren. Megans Geschichte überzeugt, bis Sarah das Wort ergreift und eine erschreckend andere Perspektive eröffnet.

Meine Meinung:
Ich habe das Buch schon mehrmals gelesen und es ist immer wieder toll es zu tun! Am Anfang erzählt Megan die Geschichte aus ihrer Sicht und stellt ihre Schwester als herzloses, streberhaftes Monster da und man selber ist ganz ihrer Meinung.....bis Sarah das Wort ergreift und die Geschichte aus ihrer sicht erzählt. Es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen, ich wünsche euch viel Spaß dabei.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :)

    Vielleicht werd ich das Buch auch mal lesen...

    AntwortenLöschen
  2. Danke :)

    Kannst ja schreiben, wie du es fandest, falls du es mal liest :)

    AntwortenLöschen
  3. Hei :)
    Schöne rezension :)
    Ich hab deinen Blog gerade endeckt und würd mich freuen wenn du auch mal auf meinem vorbeischaust :)
    Nur ein kleiner Tipp:
    Ich würde vlt. ein Fazit schreiben oder dem Buch Punkte geben :)
    Ganz liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Tip Lena, ich hab auch schon überlegt wegen Punnkten ich muss mir nur noch genau überlegen, wie ich die Einteilung mache.
      Ich war grad auf deinem Blog, gefällt mir sehr gut :)
      Liebe Grüße Nina

      Löschen