Sonntag, 11. November 2012

Rezension Einmal rund ums Glück von Paige Toon

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (15. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596188865
ISBN-13: 978-3596188864
Kaufen: klick


Klappentext:
" Um mich musst du dir keine Sorgen machen. Ich habe nicht die Absicht, mir noch mal das Herz brechen zu lassen. Selbstverständlich lüge ich. Ich habe das Gefühl, dass Will jeden Tag ein kleines Stückchen von meinem Herzen abbricht. Das macht mich fertig."

Daisy Rogers ist verliebt - und das ist überhaupt nicht gut. Denn der neue Mann ihrer Träume, William Trust, hat eine Freundin. Außerdem setzt er als Formel 1 Fahrer täglich sein Leben aufs Spiel. Von Melbourne bis Singapur ist Daisy zusammen mit ihrer Freundin Holly als Hostess in der Grand-Prix-Welt unterwegs - und verliert dabei ihr Herz.

Die Autorin:
Paige Toon wurde 1975 geboren. Als Tochter eines Rennfahrers wuchs sie in Australien, England und Amerika auf. Sieben Jahre lang arbeitete sie als Redakteurin beim Magazin Heat. Paige Toon ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in London. 

Meine Meinung:
Ich bin begeistert von den Büchern von Paige Toon, und dieses hat mir auch wieder sehr gut gefallen, habe es an einem Tag verschlungen, ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen. Es ist sehr interessant in die große Welt der Formel 1 abzutauchen und zu sehen, wie die Arbeit dort als Hostess ist und wie sie mit dem Team zusammenarbeiten. Ich kann Daisys Ängste sehr gut nachvollziehen, wenn sich die Fahrer in die Wagen setzen und ihr Leben aufs Spiel setzen, ich würde mir vor Angst in die Hose machen. Und das Leben als Hostess ist auch nicht immer leicht, alle paar Wochen eine neue Stadt, ein neues Land, man ist kaum zu Hause. Man verbringt zwar viel Zeit mit den Kollegen und lernt viele Sachen kennen, aber man kommt garnicht zur Ruhe. Für eine gewisse Zeit ist es bestimmt sehr schön um die Welt zu reisen und viel zu sehen, aber auf Dauer hält das niemand aus.

Die Story ist sehr gut und bringt für den Leser einige Überraschungen mit, die ich an dieses Stelle nicht verraten werde. Wer die anderen Bücher von Paige Toon kennt, weiß auch, dass es zwischen ihnen immer eine Verbindung gibt, so ist es auch diesmal, aber das erfahrt ihr beim lesen.

Der Schreibstil ist locker gehalten und bringt richtig Freude beim lesen. Es werden aber auch ernste Themen angesprochen und Gefühle werden einfach toll rübergebracht. Ich habe gelacht, geschmunzelt, geseufzt, gekichert, geweint und war zutiefst bestürzt, aber so etwas liebe ich an guten Büchern. Es lässt einen nicht kalt, es berührt einen tief im Herzen und das ist etwas besonderes.

Die Protagonisten sind alle liebevoll und Individuell beschrieben. Man schließt Daisy und Holly sofort ins Herz und bei Will und Louis den beiden Rennfahrern ist es nicht anders, obwohl sich Louis am Anfang sehr eingebildet, unnahbar und arrogant verhält, aber ich mochte ihn trotzdem sofort.  Auch die ganzen anderen Charaktere sind toll, natürlich gibt es auch welche, die einem nicht so sympathisch sind, aber das macht das ganze erst interessant.

Fazit:
Ich kann jedem empfehlen, dieses tolle Buch zu lesen, es berührt einen mitten im Herzen.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hmm... na gut, überzeugt. Ich denke aber, ich werde mit Lucy in the sky anfangen ^^

    LG
    Luna

    AntwortenLöschen
  2. Ja Lucy in the Sky ist auch das erste Buch :)

    AntwortenLöschen