Dienstag, 15. Januar 2013

Rezension Sternenreiter von Jando

Gebundene Ausgabe: 131 Seiten
Verlag: Koros Nord (24. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981486315
ISBN-13: 978-3981486315
Kaufen: klick
 
Klappentext: 
Mats glaubt nicht mehr an seine Träume - zu sehr ist er daran gewöhnt, in der Arbeitswelt zu funktionieren.
Auch seine Frau Kiki erreicht ihn nicht mehr.
Bis es zu einem Ereignis kommt, das Mats zwingt, innezuhalten.
Ein kleiner Junge hilft ihm dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sein Leben neu zu gestalten.
Dass man heute noch an Wunder glauben kann, davon erzählt Jandos modernes Märchen "Sternenreiter" eine poetische Erzählung für Jugendliche und Erwachsene.
Ein Buch über Freundschaft, Menschlichkeit und die Verwirklichung von Träumen..

Über den Autor:
Unter dem Künstlernamen "Jando" gelang dem Autor Jens Koch mit seinem ersten Buch "Windträume... eine wundersame Reise zu sich selbst", das er zunächste im Eigenverlag veröffentlichte, ein beachtlicher Debüterfolg. Nach einem längeren Aufenthalt in seiner zweiten Heimat Köln, lebt Jando heute in der Nähe der Nordsee. Er engagiert sich ehrenamtlich für die Kinderhilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" und unterstützt die Robben-Kampagne der Tierschutzorganisation PETA.

Meine Meinung:
Dieses kleine aber feine Buch enthält so viele Wahrheiten und eine wirklich schöne Geschichte von einem kleinen Jungen, der den Erwachsenen hilft ihre Herzen zu öffnen und an ihre Träume zu glauben und diese auch zu leben.
Es gibt viele Zitate, die man sehr gut auf sich selbst beziehen kann. Eins hat mir besonders gut gefallen:
(Seite 58)

Manchmal ist es besser, über Nebensächlichkeiten zu lachen, denn die wirklich wichtigen Dinge benötigen unsere ganze Ernsthaftigkeit.

Ich finde Jando hat es genau auf den Punkt gebracht und lässt uns so über einige Dinge nachdenken, denn es ist ja wirklich wahr, dass wir uns viel zu sehr über unwichtige Kleinigkeiten ärgern, obwohl es viel wichtigere Sachen im Leben gibt. 
Dann hat man eben mal eine Laufmasche in der Strumpfhose! 
Na und? 
Davon wird unsere Lebensqualität nicht im geringsten eingeschränkt. 
Im Alltag schleichen sich immer wieder Nebensächlichkeiten ein, die wir dann zur Hauptsächlichkeit umwandeln, aber muss das wirklich immer sein? 
Das Leben wäre doch so viel einfacher, wenn wir uns nur und die wirklich wichtigen Dinge einen Kopf machen.
Als Kind hat man viele Träume und Wünsche, doch leider verliert man sie beim älter werden aus den Augen. 
Dieses Buch lehrt einen immer an seinen Träumen festzuhalten, auch wenn man älter wird kann man sie verwirklichen.    
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, jeder, der den kleinen Jungen kennt, erzählt aus seiner Perspektive, die Geschichte, die er mit ihm erlebt hat.  
Die Zitate passen immer perfekt zu der jeweiligen Situation und regen einen zum nachdenken an.
Das Cover und auch die Illustrationen im Buch gefallen mir sehr gut.
Man merkt sofort, das sie mit viel Liebe und Sorgfalt gestaltet sind uns strahlen etwas beruhigendes aus.
Die Protagonisten sind unterschiedlich und individuell beschrieben.
Über den kleinen Jungen, weiß man nur seine Haar- und Augenfarbe und lernt seinen liebenswerten Charakter kennen.    
Mats lernt man als Workaholic kennen, der seine Arbeit der Familie vorzieht um seinen Boss nicht zu enttäuschen, er verändert sich während der Zeit mit dem kleinen Jungen, doch über sein aussehen erfährt man nichts.
Die Krankenschwester und der Arzt sind sehr nett und scheinen sehr viel Zeit für ihre Patienten zu haben...was man sich heutzutage garnicht vorstellen kann.

Fazit:
Es ist ein wunderbares Buch mit einer außergewöhnlichen Geschichte, die einem beim lesen das Herz öffnet und einen an seine Träume glauben lässt.

5/5 Punkte 
      



Kommentare:

  1. Das Buch habe ich jetzt schon ein paar Mal gesehen ... auf Facebook und auf Bücherblogs. Die Leser bisher scheinen ja total begeistert zu sein, genau wie du ... dabei habe ich noch nie etwas von dem Verlag oder dem Autor gehört :-) Aber auch deine Rezi hat mich mal wieder überzeugt ... ich glaub, ich muss mir das Buch auch mal zulegen. Ich mach gerade sowieso gerade eine Challenge, bei der ich auch ein Buch aus einem unbekannten Verlag lesen soll ... das wäre doch ein gutes Buch dafür :-)

    Vielen Dank für die tolle Rezension. Das Buch hört sich wirklich toll an.

    Liebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  2. Da schon viele Leute davon schwärmen werde ich es mir sehr wahrscheinlich auch kaufen :))

    LG Lisa

    AntwortenLöschen