Montag, 7. April 2014

Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll

Was ich dich träumen lasse 
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785578458
ISBN-13: 978-3785578452


Klappentext:
Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein. 
Wir würden uns auf die Nerven gehen. 
Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen. 
Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir. 
Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.

Inhalt:
Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.

Meine Meinung:
Ich kann einfach nicht in Worte fassen, wie mich dieses Buch berührt hat. Ich konnte zwischendurch einfach nicht mehr aufhören zu weinen, denn es hat mich mitten ins Herz getroffen. Ich habe mit Elena mitgehofft und mitgelitten, als sie alles gegeben hat um ihren geliebten Rico ins Leben zurückzuholen. Vor allem muss ich jetzt ununterbrochen Still von Jupiter Jones hören, denn es passt einfach perfekt zum Buch und zur Stimmung.

Die Story ist wirklich gut und sehr gefühlvoll geschrieben und obwohl es um mehrere schreckliche Themen geht ist alles stimmig und auch sehr realistisch beschrieben. Man durchlebt viele Gefühlsschwankungen, wie Trauer, Hoffnung, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Liebe und vor allem das Gefühl endlich angekommen zu sein. 

Der Schreibstil ist passend und es gibt sehr viele Rückblenden, damit man einen guten Einblick hat, wie die Beziehung zwischen den ganzen Protagonisten und besonders Elena und Rico ist. Am Anfang ist es etwas schwer die Realität von den Rückblenden zu unterscheiden, aber daran gewöhnt man sich sehr schnell und findet sich in die Geschichte ein.

Die Protagonisten habe ich alle ins Herz geschlossen, sie sind so liebenswürdig und mit manchen habe ich sogar echtes Mitleid. Sie sind alle vom Charakter her super beschrieben über das äußere wird nicht viel Preigegeben, aber das ist auch nicht nötig, denn man hat ja immer seine eigenen Vorstellungen. Ich muss sagen, das ich Tim den Pfleger sehr toll finde und die Autorin sollte sich mal überlegen, vielleicht ein Buch mit ihm als Hauptperson zu schreiben. Ich würde es auf jeden Fall sofort lesen, denn ich stehe total auf Tattoos und Piercings, auch wenn es bei ihm jetzt nur Tunnel sind. 

Das Cover habe ich erst am Ende des Buches verstanden, es zeigt zwei Dinge von Ricos Top Ten Liste und es hat mich im nachhinein nochmals sehr berührt. 

Fazit:
Dieses Buch kann ich wirklich jedem empfehlen, es berührt einen tief im Herzen und lässt einen viele Dinge anders sehen, die man bisher für Selbstverständlich gehalten hat und über die man einfach nicht nachdenken möchte.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Oh das ist jetzt schon die zweite super Meinung, die ich zu diesem Buch höre! :D Ich hätte vom Cover her gar nicht erwartet, dass es solch ein tiefgründiges Buch ist, aber die Story klingt wirklich schön und super interessant. Deine Rezi hat das Buch auf meiner deutschen WuLi auf jeden Fall höher steigen lassen.
    Alles Liebe. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich schön :)
    Ich hab meiner Schwester das Buch zum Geburtstag geschenkt aber ihr hat es nicht soo gut gefallen. Ich möchte mir aber unbedingt selbst noch eine Meinung dazu bilden :))

    Liebe Grüße, Jasi♡

    AntwortenLöschen