Sonntag, 15. März 2015

Rezension Chroniken der Unterwelt - City of Heavenly Fire von Cassandra Clare

Gebundene Ausgabe: 896 Seiten
Verlag: Arena (5. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401066749
ISBN-13: 978-3401066745

Klappentext:
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …
Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.

Meine Meinung:
City of Heavenly Fire ist ein absolut gelungener und zufriedenstellender Abschluss für diese geniale Buchreihe. Ich brauchte eine gewisse Zeit um mich wieder in die Geschichte einzufinden und mich an das Geschehene zu erinnern, aber dann war ich sofort wieder mittendrin und voll dabei. Man wird einfach mitgerissen und kann nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Story ist sehr gut durchdacht und umgesetzt und in sich stimmig. Es passt einfach alles perfekt zusammen und es wird zu keiner Zeit langweilig sondern es bleibt spannend, da immer irgendwas passiert. Mit dem Ende kann ich absolut leben und bin zufrieden, denn es hätte echt schlimmer kommen können. Die meisten offenen Fragen wurden beantwortet und somit kann man sich ganz in Ruhe von der Reihe verabschieden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, man erfährt durch die unterschiedlichen Perspektiven alles, was man wissen muss und kann die Gefühle und Gedanken der Protagonisten sehr gut nachvollziehen.

Die Protagonisten habe ich alle sehr in mein Herz geschlossen und es hat Spaß gemacht sie auf ihren Abenteuern zu begleiten. Ich liebe diese Zusammengehörigkeit und den Kampfgeist und das sie sich füreinander jederzeit opfern würden. Es gibt kein Gefühl, das nicht in dem Buch vorkommt und macht die unterschiedlichen Charaktere zu dem was sie sind.

Das Cover ist ein Traum und ich liebe es, denn es passt einfach zu diese wundervollen Reihe und ist ein absoluter Hingucker im Regal.

Fazit:
Ein absolut genialer Abschluss der Reihe, der einige Überraschungen für den Leser bereit hält und einen von vorne bis hinten sehr gut unterhält.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch sooo geliebt - und stimme dir voll und ganz zu: ein bombastischer Abschluss für eine bombastische Serie. Ich bin aber schon ein bisschen traurig, dass es vorüber ist :-( zum Glück lässt uns Cassie nicht im Stich und schreibt schon an einer neuen Buchreihe <3 :-)

    Liebste Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nina

    Oh, ich hätte so gerne auch die volle Punktzahl vergeben .... gestern Abend ist meine Rezension auch endlich online gegangen und ich musste leider für einige Längen im Buch die Bewertung nach unten anpassen. Jetzt im Nachhinein realisiere ich jedoch, dass mir vielleicht Hintergrundwissen gefehlt hat, da ich die Chroniken der Schattenjäger noch nicht gelesen habe. Ich dachte, ich beendet erst mal eine Reihe, bevor ich die nächste beginne ....
    Trotzdem war City of Heavenly Fire auch für mich ein würdiges Ende für eine grandiose Reihe.
    Ich bin mir jedoch noch nicht so ganz sicher, ob ich es gut finde, dass es nun mit "The Dark Artifices" weitergeht. Das wird so ja eine Nver-Ending-Story.

    lg Favola

    AntwortenLöschen