Samstag, 23. April 2022

Rezension Black Forest High - Ghosthunter von Nina Mackay (Band 2)

 

Herausgeber ‏ : ‎ ivi
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 320 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3492705596
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3492705592

Inhalt:
Willkommen zurück auf der Black Forest High, der Schule für Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien! Für die Auserwählte Seven hätte die Zeit an der Black Forest High kaum schlechter starten können: Unter dem Einfluss der Poltergeister hat Seven einen Mitschüler angegriffen und getötet. Zum Schutz der Schüler wird sie daher unter strenge Beobachtung gestellt. Im Internat ist man davon überzeugt, dass sie besessen ist. Nur der gut aussehende Parker glaubt weiterhin fest an Sevens Unschuld. Und an die Gefühle, die er für sie hegt. Doch Seven zieht seinen draufgängerischen Zwillingsbruder Crowe vor ... (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Ghosthunter hat mich von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. 

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Seven ist die Auserwählte und doch geht von ihr eine große Gefahr aus, denn die Poltergeister haben einen großen Einfluss auf sie. Sie muss damit zurecht kommen, dass sie einen Mitschüler angegriffen und getötet hat. Die Schule versucht alle vor ihr zu schützen, aber Seven lässt sich nicht einfach wegsperren und ihre Freude sind auch dagegen. Sie versuchen alles, um herauszufinden, warum es die Poltergeister so auf sie abgesehen haben. Zudem steht Sevens Gefühlswelt Kopf, denn aus den Zwillingen Crowe und Parker wird sie einfach nicht schlau. Ich bin schon sehr gespannt, wie es im dritten Band weiter geht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Seven und Parker berichten abwechselnd aus ihrer Sicht von den Ereignissen, sodass man immer einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten hat man schon in Band eins sehr gut kennengelernt und es macht Spaß sie wieder zu treffen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich bin gespannt, wie es in der Dreiecksbeziehung zwischen Seven, Parker und Crowe weitergeht und für wen sie sich letztendlich entscheiden wird. 

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und es passt auch zum Inhalt und Titel des Buches. 

Fazit:
Der zweite Band der Black Forest High Trilogie hat mich vollkommen überzeugt und ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten. Ich mag die Story und deren Verlauf und bin gespannt, was die Freunde noch alles zusammen erleben werden.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Mittwoch, 20. April 2022

Rezension Wer mich nicht mag, hat keinen Geschmack von Kristina Günak

Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 288 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3404180100
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3404180103

Inhalt:
Wenn Bloggerin Marie ihre schicke Berliner Altbauwohnung behalten will, müssen Mitbewohner her ― und zwar schnell! Mit Damian und Matthias ziehen zwei attraktive Männer ein. Eigentlich eine tolle Sache, doch Marie weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Denn ihr wird klar, dass sie von nun an ihr Leben mit zwei völlig Fremden teilt. Und was macht man eigentlich, wenn man seinen Mitbewohner geküsst hat, obwohl man weiß, dass das gar keine gute Idee ist ... (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Wer mich nicht mag, hat keinen Geschmack ist ein sehr angenehmer und unterhaltsamer Liebesroman. Ich hatte sehr viel Spaß beim lesen und hatte schöne Lesestunden.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ich habe gerne mit Marie und ihren Mitbewohnern Zeit verbracht. Nachdem ihr langjähriger Freund sie verlassen hat, ist die Wohnung viel zu groß für Marie und sie entschließt neben einer Freundin noch 2 weitere Mittbewohner aufzunehmen. Es ist eine gute und bunte Truppe, mit denen man viel erlebt. Ich mag den Verlauf und habe die Geschichte geliebt.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Marie berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick bekommen hat.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Marie ist eine sehr liebenswürdige Person, die man einfach in sein Herz schließen muss. Damian und Matthias würde ich auch sofort bei mir einziehen lassen. Die beiden sind einfach super Typen, mit denen man viel Spaß haben kann.

Das Cover ist schlicht aber schön und ich mag es sehr.

Fazit:
Wer mich nicht mag, hat keinen Geschmack ist ein sehr schöner und angenehmer Liebesroman, bei dem man einfach den Kopf abschalten und genießen kann. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können und so kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina


 

Samstag, 16. April 2022

Rezension Glück ist meine Lieblingsfarbe von Kristina Günak

 

Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe; 3. Aufl. 2019 Edition (31. Mai 2019)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 272 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 340417836X
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3404178360

Inhalt:
Juli sucht ihr Glück da, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom Alltag in Hamburg sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der sogenannte Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde. Doch genau das ist auch das Problem: Juli will sich nicht verlieben, und erst recht nicht in jemanden, der alles im Voraus bedenkt, plant und organisiert.
Als Juli plötzlich für einen herrenlosen Hund sorgen muss, steht ihr Leben kopf. Nun hat sie auf einmal Verantwortung. Ausgerechnet Quinn steht ihr jetzt zur Seite. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um das Glück zu finden. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Glück ist meine Lieblingsfarbe ist ein sehr schöner Liebesroman, der einen auf die Insel La Palma entführt und einem Lust auf Urlaub macht.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ich mag den Verlauf der Geschichte und habe es geliebt Juli und Quinn auf ihrem Weg zueinander zu begleiten. Juli hat sich eine Auszeit von Hamburg genommen und möchte ein paar Monate auf der Insel verbringen und zu sich selbst finden. Dabei lernt sie viele liebenswerte Menschen und Tiere kennen. 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Juli berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen auf der Insel und so hat man immer einen Überblick über ihre Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten sind mit sehr viel Liebe gestaltet und man muss sie einfach ins Herz schließen und mit ihnen mitfiebern. Ich mag Juli und ihre Art sehr gerne. Sie könnte ich mir auch als gute Freundin vorstellen. Quinn ist einfach ein toller Mann und er ist immer für die Menschen da, die er mag.

Das Cover finde ich sehr süß und es passt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Glück ist meine Lieblingsfarbe ist der perfekte Liebesroman für einen gemütlichen Abend auf der Couch oder einem sonnigen Tag auf der Gartenliebe. Ich habe das Buch geliebt und hätte noch ewig mit Juli und Quinn auf La Palma bleiben können. 

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Mittwoch, 13. April 2022

Rezension Andrew im Wunderland - Toranpu Town von Fanny Bechert (Band2)

Herausgeber ‏ : ‎ Sternensand Verlag (21. Mai 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 460 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3038961957
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3038961956

Inhalt:
Sei ein letztes Mal mein Held, Andrew. Ich brauche dich. Du musst mein Retter sein. Hey, ich bin’s noch mal – ihr kennt mich noch? Ja, genau, der nerdige Idiot, der sexy Hasenmädchen hinterherrennt, mit grinsenden Katzenschwestern flirtet und nebenbei sein Leben riskiert. Dachtet ihr, mein skurriles Abenteuer in diesem ›Wunderland‹ sei vorbei? Ähm, jap, ich auch … aber da kannte ich Toranpu Town noch nicht. Denn eben dorthin ist mein Hasenmädchen verschwunden. Und was macht der heldenhafte Andrew? Naaaa? Genau, er rennt hinterher, um es vor der bösen Roten Königin zu retten, deren Schloss sich dort befinden soll. Den Rest müsst ihr selbst lesen, sorry. Sonst glaubt ihr mir ebenso wenig wie mein Psychiater. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Andrew im Wunderland ist crazy und verrückt. Manchmal kommt man schon nicht mehr mit dem Kopf hinterher, weil es einfach zu crazy ist, aber am Ende macht alles einen Sinn und man hat einen absoluten "AHA" Moment.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Wie kommt man nur auf so crazy Ideen für den Verlauf der Story. Ich war zwischenzeitlich echt überfordert und hab es als etwas zu viel von allem empfunden. Ich weiß das dies Absicht ist und es sich im Wunderland so gehört, deshalb ist es auch völlig okay für mich. Toranpu Town hat es echt in sich und man wird immer wieder überrascht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Andrew berichtet von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse und besonders seine Gedanken und Gefühle hat. 

Die Protagonisten kennt man schon aus dem ersten Band und sie sind immer wieder für Überraschungen gut. Andrew hatte es nach Band eins nicht leicht sich wieder in die Realität einzufinden, denn wer glaubt ihm schon, was er erlebt hat. Er zweifelt teilweise schon selbst daran, bis er wieder eintaucht in die Welt mit dem weißen Kaninchen und dem verrückten Hutmacher.

Das Cover hat wieder einen Spielkartenoptik und spielt auf Lola, das weiße Kaninchen an. Es ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Der zweite Band von Andrew im Wunderland spielt in Toranpu Town und diese Welt ist einfach verrückt. Anders kann man es nicht beschreiben. Mir hat es gefallen, obwohl ich manchmal dachte, dass es mir dann doch too much war, aber da es im Wunderland so gewollt ist, muss das so sein.

4/5 Punkte

Rezension von Nina

Samstag, 9. April 2022

Rezension Night of Crowns - Kämpf um dein Herz von Stella Tack (Band2)

 

Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 576 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3473585696
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473585694
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter

Inhalt:
Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?
Alice hat das magische Spielfeld verlassen, doch dem Fluch, der auf Chesterfield und St. Burrington lastet, kann keiner entkommen. Je verzweifelter Alice nach Antworten sucht, desto mehr düstere Geheimnisse kommen an die Oberfläche. Trotzdem kann sie den dunklen König Jackson nicht vergessen und der weiße König Vincent verfolgt sie selbst bis in ihre Albträume. Die Schicksale der drei scheinen undurchdringlich miteinander verwoben zu sein. Damit nicht Zug um Zug weitere Spieler fallen, muss Alice sich dem Fluch stellen. Selbst wenn das bedeutet, sich selbst schachmatt setzten zu lassen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Auch der zweite Band von Night of Crowns hat mich vollkommen überzeugt. Es ist spannend, mitreißend und ich habe jede Zeile geliebt.

Die Story geht nahtlos weiter und Alice kämpft sich zurück in die normale Welt, aber kann sie das Spielfeld einfach so verlassen? Sie lüftet düstere Geheimnisse und es gibt einen grandiosen Showdown und man fiebert mit und kann die Grausamkeit dieses Spiels einfach nicht in Worte fassen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Alice berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so ist man mitten dabei... bei ihrem Kampf...Schwarz oder Weiß? Wie wird sie sich entscheiden?

Die Protagonisten kennt man schon alle aus dem ersten Band und entweder hat man sie ins Herz geschlossen oder man mag sie nicht. Manchmal schwankt man aber auch, oder hat Mitleid mit den Mitspielern. 

Das Cover ist wieder wunderschön und es passt einfach perfekt zum Titel und Inhalt des Buches. Es ist ein absoluter Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
Der Abschluss der Night of Crowns Dilogie ist Stella Tack hervorragend gelungen. Ich liebe jede Zeile und habe es verschlungen. Ich kann euch die beiden Bücher nur ans Herz legen und euch viel Spaß beim lesen wünschen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Donnerstag, 7. April 2022

Rezension Ein bisschen Happy End, bitte! von Saskia Louis (Verliebt in Eden Bay Band 9)

 

Inhalt:
Ethan Kavanaghs Leben ist ein Haufen Müll. Sein Haus kann er sich nicht leisten, seine Heimatstadt möchte ihn ungefragt zum Bürgermeister ernennen und sein kaputtes Bein könnte ihn den Job als Feuerwehrmann kosten. Was er braucht, ist eine gute Physiotherapeutin und seine Ruhe. Was er bekommt, ist die Nummer seiner Ex-Freundin und somit eine Katastrophe mit Ansage. Denn obwohl er sich geschworen hat, Laura nie wieder in sein Leben zu lassen, kriegt er sie seit Jahren nicht aus dem Kopf ...

Laura Wilsons Leben ist mehr als passabel.
Sie liebt ihren Job, hat fantastische Freunde und mit ihrer exzentrische Mutter kommt sie auch klar. Dass sie nur einmal im Jahr datet und noch nie "Ich liebe dich" gesagt hat, stört sie nicht im geringsten. Egal, was ihre beste Freundin behauptet: Das Ganze hat nichts mit Ethan zu tun, über den sie schon seit Jahren hinweg ist. Und wenn sie ihn als Patient aufnehmen muss, um das zu beweisen, dann wird sie das tun! Was soll schon passieren? Sie verbindet nichts mehr - außer tausend ungesagte Worte und diese blöde Körperchemie ...

Meine Meinung:
Ich liebe einfach die verliebt in Eden Bay Reihe und auch der neunte Band hat mich wieder vollkommen überzeugt. Es mach so viel Spaß diese Kleinstadt an der Küste zu besuchen, die so viel zu bieten hat. Denn es leben wundervolle Menschen dort, die man sehr gerne auf ihrem Weg zum Glück begleitet.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ich habe schon die ganze Zeit auf die Geschichte der beiden gewartet, weil sie in den letzten beiden Bänden angedeutet wurde. Ethan hat es mir schon lange angetan und ihn jetzt zu seinem Happy End zu bringen, hat mich sehr gefreut. Ethan und Laura haben eine gemeinsame Vorgeschichte und gehen sich deshalb seit Jahren aus dem Weg. Aufgrund verschiedener Ereignisse, treffen sie wieder aufeinander und müssen sich ihrer Vergangenheit stellen. Der Verlauf hat mir sehr gut gefallen und ich habe das Buch wieder in einem Rutsch durchgesuchtet, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die beiden wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen sehr guten Einblick in ihrer Gefühle hat und ihre Reaktionen nachvollziehen kann.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Jeder hat seinen eigenen Charakter mit Stärken und Schwächen. Ich liebe es zu sehen wie sie sich im laufe der Geschichte entwickeln und über sich hinauswachsen. Ethan und Laura hat man schon in vorherigen Bänden kennengelernt und ich war sehr auf ihre Story gespannt. Ich finde es auch immer wieder schön, auf die anderen Paare zu treffen und zu sehen, wie es ihnen geht und was bei ihnen passiert. 

Das Cover zeigt die Silhouette eines Pärchens, vor einem See und im Hintergrund sieht man den Wald und die Berge. Es gefällt mir sehr gut und passt auch perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Ein bisschen Happy End, bitte! hat mich von der ersten bis zu letzten Seite vollkommen überzeugt. Es ist ein absoluter Pageturner und ich bin jetzt schon sehr gespannt, mit welchen Personen es im nächsten Band weitergeht. Ich liebe die Buchreihe und kann sie euch wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte 

Rezension von Nina

Danke an Saskia Louis für das Rezensions e-book.

Mittwoch, 6. April 2022

Rezension Four Houses of Oxford - Brich die Regeln von Anna Savas (Band 1)

 

Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 480 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586188
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586189
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter

Inhalt:
Das Leben mischt die Karten, doch du spielst das Spiel.

Als Harper an der University of Oxford angenommen wird, scheinen all ihre Träume zum Greifen nah. Vor allem als sie mit der Zusage die Einladung erhält, den berüchtigten Diamonds beizutreten – einer Studentenverbindung, die ihren Mitgliedern Macht und Einfluss verspricht. Auf einmal muss Harper am Spiel der Vier Farben teilnehmen und steht ihrer Vergangenheit gegenüber: Finley, der sie vor Jahren ohne Erklärung im Stich ließ und sie jetzt ausdrücklich vor der tödlichen Magie der Diamonds warnt. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Four Houses of Oxford hat mich mit seinem Cover verzaubert und es hat mich so neugierig gemacht, dass ich es lesen musste. 

Leider konnte mich die Story nicht ganz von sich überzeugen, denn es gibt einfach zu viele offene Fragen, was die Spannung zerstört hat und es wurde teilweise echt anstrengend. Sie dürfen die Regeln nicht brechen, aber machen es ständig. Andere bekommen Strafen dafür, die wirklich verstörend sind und man kann es einfach nicht nachvollziehen. Die Vier Farben sind mehr als seltsam und die Fähigkeiten und Aufgaben im Spiel einfach unmenschlich. Man bräuchte viel mehr Hintergrundinformationen zu den Vier Farben, aber man erfährt genau wie die Protagonisten nur das nötigste.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und Harper berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick bekommt.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Besonders Harper und Finley haben eine interessante Vergangenheit. Sie haben jeder eine Motivation, um bei den Vier Farben dabei zu sein. Harper möchte sich ihren Herzenswunsch erfüllen und mehr über ihre Eltern herausfinden. Finley möchte mehr über den Tod seines besten Freundes herausfinden, der auch bei der Studentenverbindung war. 

Das Cover ist wunderschön! Es springt einem direkt ins Auge und bleibt im Gedächtnis. Es verleitet zum lesen und macht Lust herauszufinden, was sich im Innern verbirgt.

Fazit:
Das wunderschöne Cover kann mich leider nicht über den Inhalt hinwegtrösten. Denn der Inhalt des Buches hat leider nicht meinen Geschmack getroffen. Es war okay aber es gibt mir zu viele offene Fragen und die Studentenverbindung ist mir zu abgedreht. 

3/5 Punkte 

Rezension von Nina

Samstag, 2. April 2022

Rezension Bad Influence. Reden ist Silber, Posten ist Gold (Romantic Suspense auf der "Titanic 2.0") von Stefanie Hasse

Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. Februar 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 416 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3473402214
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473402212
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter


Inhalt:
Ein luxuriöses Schiff auf hoher See. Die bekanntesten Influencer*innen der Welt. Ein gefährliches Spiel um Wahrheit und Lüge.

Am liebsten hätte Tara einen großen Bogen um die Jungfernfahrt der SIREN gemacht. Schließlich reisen zahlreiche Influencer*innen mit, die das Kreuzfahrtschiff in Szene setzen sollen. Ihrer Freundin Lola zuliebe beschließt Tara, dennoch mitzufahren und sich darauf zu freuen. Das wäre allerdings leichter ohne Jonah und Lucas, die Tara vor Rätsel stellen und gleichzeitig ihr Herz höherschlagen lassen. Doch das wahre Drama beginnt, als jemand die Geheimnisse der High-Society-Gäste veröffentlicht … (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Bad Influence hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugt. Es hat richtig viel Spaß gemacht Tara auf die SIREN zu begleiten und zu erleben, was auf einem Kreuzfahrtschiff voller Influencer passiert.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ich habe die Zeit mit Tara und den anderen sehr genossen. Ich liebe das High- Society Drama und es ist richtig gut gelungen. Man vermutet und rätselt mit, aber man benötigt Zeit, um dahinter zu kommen und es überrascht einen dann trotzdem. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können. 
 
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Tara berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Überblick über die Geschehnisse und man kann ihre Reaktionen sehr gut nachvollziehen.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Tara ist eine junge Frau, die Lola in der Uni kennengelernt hat und sich mit ihr angefreundet hat. Lolas Eltern gehört die SIREN und deshalb dürfen sie bei der Jungfernfahrt dabei sein. Auch dabei sind Lolas Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine ist furchtbar nett und der andere abweisend und unfreundlich. Es gibt sehr viele Vorurteile und schnell werden Menschen in Schubladen gesteckt. Wer sagt die Wahrheit? Wem kann man trauen und wem nicht?

Das Cover finde ich sehr schön und es passt hervorragend zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:
Ich liebe Bad Influence. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten und es ist ein absoluter Pageturner. Es ist ein rundum gelungenes Buch und ich kann es euch sehr empfehlen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

 

Mittwoch, 30. März 2022

Rezension Love with Pride von Lea Kaib

 

Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER New Media
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 384 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3733550196
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3733550196
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter

Inhalt:

Love is Love!

Neue Stadt, neues Ich: Als die introvertierte Stella ihr Studium am College in Haydensburgh beginnt, ist sie froh, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Sie möchte nicht länger die unbeliebte, unsichtbare Außenseiterin sein. Dieses Mal wird alles anders, dieses Mal wird sie Freund*innen finden und ganz sie selbst sein können.

Dann trifft sie auf Ellie, die so ganz anders ist als sie selbst – impulsiv, immer fröhlich –, und ihr ganzes Leben steht plötzlich Kopf. Denn diese Freundschaft fühlt sich nach mehr an, so etwas hat Stella noch nie erlebt. Doch im Gegensatz zu Ellie kann sie mit ihren Gefühlen nicht offen umgehen, und das könnte den Anfang vom Ende der beiden bedeuten. (Quelle: Bild & Text)


Meine Meinung:

Love with Pride ist ein Jugendroman, der vielen jungen Menschen helfen kann zu sich zu finden und zu sich zu stehen, denn er erzählt die Geschichte von zwei jungen Frauen, die sich ineinander verlieben und dann auch lernen müssen zu ihrer Liebe zu stehen.


Die Story ist gut durchdacht aber teilweise leider ziemlich oberflächig in der Umsetzung. Bei manchen Szenen hätte ich mir mehr Details und Tiefgang gewünscht. Während Stella sehr introvertiert ist und mit ihren Ängsten, die sehr gut beschrieben sind, zu kämpfen hat....ist Ellie das komplette Gegenteil. Sie ist extrovertiert, hat blau gefärbte Haare und liebt es im Mittelpunkt zu stehen und aus der Reihe zu tanzen. Da Gegensätze sich anziehen, dauert es auch nicht lange bis sie sich besser kennenlernen. Sie müssen einige Hindernisse überwinden und Stella muss im jeglicher Hinsicht ihren Mut finden und die Vergangenheit hinter sich lassen. Die Message Love is Love kommt in dem Buch zur Geltung.


Der Schreibstil ist leicht zu lesen und für die Zielgruppe auch angemessen. Es wird aus Stellas Sicht von den Geschehnissen berichtet, sodass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und vor allem Ängste bekommt. Es war mein erstes Buch in dem gegendert wurde und ich muss ehrlich gestehen, es war mir teilweise echt zu anstrengend und ich bin immer wieder darüber gestolpert. 


Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Stella ist ein echt vorsichtiger Mensch, der einen nicht einfach in sein Leben lässt und mit vielen Ängsten zu kämpfen hat. Sue ihre Zimmernachbarin ist sehr aufgeschlossen und hat immer ein offenes Ohr für sie. Es ist für Stella ein Glücksgriff so eine tolle Freundin an der Uni gefunden zu haben. Ellie ist laut und hält sich nicht gerne an Regeln, sie ist in einer Studentenverbindung und genießt ihr Leben mit vielen Partys.


Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Farbauswahl und auch die unterschiedliche Schriftart.


Fazit:

Love with Pride konnte mich leider nicht vollkommen von sich überzeugen. Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden und es wird sicher einige Leser geben, denen das Buch sehr gut gefallen wird.


3/5 Punkte


Rezension von Nina





Samstag, 26. März 2022

Rezension Das längste erste Date von Melanie Hinz

 

ASIN ‏ : ‎ B09W5RCW32
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Dateigröße ‏ : ‎ 577 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 111 Seiten

Inhalt:
Bei der Verlosung eines Radiosenders gewinnt Franzi Das längste erste Date. Das bedeutet eine Woche mit einem Fremden in einer romantischen Waldhütte.Auch wenn die Idee eines Blind Dates aufregend klingt, ahnt Franzi, wie waghalsig die ganze Aktion ist. Wer weiß schon, ob der Typ kein Psychopath ist, der sie nackt durch den Wald jagt, bevor er sie irgendeinem imaginären Dämon opfert?
Doch was geschieht, wenn es sich bei dem Kerl, mit dem sie gematcht wurde, gar gar nicht um einen Fremden, sondern ihre erste große Liebe, handelt? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Das längste erste Date hat mich sehr gut unterhalten. Es ist ein Kurzroman, aber enthält alles, was eine gute Story braucht. Man begleitet Marko und Franzi in eine romantische Waldhütte zu einem Blinddate...allerdings kennen sie sich schon und alte Wunden reißen auf. Ich mag den Verlauf der Geschichte und kann auch die Reaktionen der Protagonisten sehr gut nachempfinden. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse hat. Man fiebert mit den beiden mit und schließt sie sehr schnell in sein Herz. Das Cover trifft nicht ganz meinen Geschmack und kommt mir zu kühl rüber und die beiden Personen wirken so desinteressiert und schauen sich nicht mal an. In dem Kurzroman kommen sie zum glück anders rüber und ich kann ihn euch sehr empfehlen.

4/5 Punkte

Rezension von Nina