Sonntag, 15. Juli 2018

Rezension Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

Taschenbuch: 392 Seiten
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1977020240
ISBN-13: 978-1977020246

Inhalt:
Blair kann es nicht fassen! Ihre Collegefreundin Harper bringt sie nicht nur dazu, für deren Hochzeit von New York nach Schottland zu fliegen, sondern erwartet von ihr zusätzlich, das wohl scheußlichste Brautjungfernkleid aller Zeiten zu tragen. Und als wäre das nicht schlimm genug, befindet sich unter den Hochzeitsgästen auch noch Blairs Exfreund Jake! Umgeben von Schafen, Dudelsackspielern und alten Burgen tut Blair ihr Bestes, um Jake aus dem Weg zu gehen, doch das ist leichter gesagt als getan, denn Jake denkt gar nicht daran, Blair zu ignorieren. Außerdem spürt Blair noch immer dieses Kribbeln, wenn Jake in ihrer Nähe ist. Bevor sie sich jedoch Gedanken um ihre Gefühle für ihn machen kann, nimmt das Wochenende eine Wendung, mit der sie niemals gerechnet hätte... (Quelle Bild & Text)

Meine Meinung:
Vier Freundinnen vom College werden erwachsen und die erste aus der Reihe, die heiratet ist Harper. Sie lädt alle nach Schottland zu einer pompösen Hochzeit ein. Das Problem ist nur, ihr Bruder und ihre beste Freundin haben sich vor einem Jahr, nach einer langjährigen Beziehung getrennt und begegnen sich dort zum ersten mal wieder.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Jake und Blair dabei, wie sie sich nach einem Jahr wiedersehen und bemerkt ziemlich schnell, dass beide noch Gefühle füreinander haben. Schnell befinden sie sich in einer Achterbahn der Gefühle wieder und erleben die ein oder andere Überraschung.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Manche Passagen sind einfach witzig, sodass man herzhaft lachen muss. Jake und Blair berichten abwechselnd von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle. Zudem gibt es Rückblicke, in denen man erfährt, wie es zu der Trennung gekommen ist.

Die Protagonisten sind alle individuell und liebevoll beschrieben.
Die vier Freundinnen:
Harper - die Perfektionistin
Blair - die Chaotische
Lucy - das ruhige Nesthäkchen
und Mac - die Individualistin
sie sind alle auf ihre Art und Weise perfekt und bilden ein super Team, obwohl sie weit voneinander weg wohnen. Jake, der Bruder von Harper und Ex von Blair ist ein bodenständiger Typ, den man einfach gern haben muss, obwohl er auch mal ein "Arsch" sein kann.

Das Cover passt perfekt zum Buch und es zeigt, um wen es in der Story geht und um welche Hochzeit es sich handelt. Eigentlich müssten andere Namen darauf stehen, aber es kommt immer anders als man denkt.

Fazit:
Der Auftakt der Reihe beginnt turbulent und aufregend. Ich wurde mitgerissen und bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Mittwoch, 11. Juli 2018

Rezension Save you von Mona Kasten

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736306245
ISBN-13: 978-3736306240

Inhalt:
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ... (Quelle Text und Bild)

Meine Meinung:
Auch dieses mal lässt die Autorin einen mit einem richtig fiesen Cliffhanger zurück. Ich kann es noch garnicht fassen und bin schockiert. Ruby und James haben so viel durchgemacht und es schien irgendwann, als gäbe es für beide ein Happy End, doch dann der Schock.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Nach dem Ende des ersten Bandes geht es nahtlos weiter und man begleitet Ruby, James, Lydia und Ember durch viele Höhen und Tiefen. Es entwickeln sich Freundschaften und Herzen werden gebrochen. Es ist spannend und unterhaltsam.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die verschiedenen Protagonisten wechseln sich ab mit dem erzählen, sodass man einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. Man erkennt so aus welchen Gründen sie Handeln und warum sie so reagieren, wie sie es machen.

Die Protagonisten kennt man schon aus dem ersten Band und man lernt sie im laufe der Zeit immer besser kennen. Ruby ist so ein liebenswürdiger Mensch. Sie möchte niemandem etwas böses und hat selbst Mitleid mit James, als er ihr Herz gebrochen hat. Er selbst zeigt immer mehr seinen weichen Kern und er kämpft wie ein Löwe, für die Menschen, die er liebt. Ember, Rubys Schwester muss man einfach gern haben, denn sie kennt sich mit Mode aus und Hilft damit, wo sie nur kann. Lydia ist James Schwester und trägt Geheimnisse mit sich herum. Sie versucht alles um diese zu schützen und vertraut sich nur wenigen an.

Das Cover ist schlicht gehalten und passt zu dem vorherigen Band. Es gefällt mir, denn es gibt keine Hinweise auf den Überraschenden Inhalt des Buches.

Fazit:
Auch der zweite Band der Maxton Hall Reihe hat mich komplett überzeugt. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den Freunden weitergeht. Absolute Suchtgefahr!

5/5 Punkte

Samstag, 7. Juli 2018

Rezension Save Me von Mona Kasten

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736305567
ISBN-13: 978-3736305564

Inhalt:
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl ... (Quelle: Bild und Text)

Meine Meinung:
Mit Save Me ist Mona Kasten ein grandioser Auftakt der Reihe gelungen. Es ist ein mitreißender Liebesroman, dessen Ende einen geschockt zurücklässt. Es beginnt damit, dass Ruby Bell ein Geheimnis entdeckt und so die Aufmerksamkeit von James Beaufort auf sich zieht, die sie nie haben wollte. Beide lernen sich besser kennen und es entwickeln sich erste zarte Gefühle. Für beide ist es jedoch nicht so leicht, wie es sein könnte.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es ist eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle, denn James hat einige Probleme in der Vergangenheit gehtabt und nach einem furchtbaren Schicksalsschlag fällt er in alte Verhaltensmuster zurück. Ruby setzt alles daran ihm zu helfen, denn durch sie ist er ein besserer Mensch. Der Verlauf ist echt nervenaufreibend und man hofft und bang mit Ruby, dass es für beide ein Happy End gibt. Das wird sich dann in den Folgebänden zeigen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich ab mit dem erzählen, sodass man einen guten Überblick über die Gedanken und Gefühle der jeweiligen Personen hat.

Das Cover ist schlicht gehalten, aber es gefällt mir gerade deshalb sehr gut, denn dadurch wird man von den wundervollen Inhalt überrascht.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Jeder hat seine Stärken, Schwächen und Ziele im Leben, die er/sie erreichen möchte oder auch muss. Ruby Bell ist eine nette und hilfsbereite junge Frau, die ein Stipendium für die Schule hat und sie hat nur ein Ziel - sie möchte in Oxford studieren. James ist ein junger Mann, bei dem Geld keine Rolle spielt. Er denkt das sich damit alles regeln lässt, sodass er damit auch Streiche auf Schulpartys spielen kann, ohne bisher eine Bestrafung zu befürchten. ER hat eine harte Schale, aber darunter befindet sich ein weicher und liebenswürdiger Kern.

Fazit:
Save Me hat mir sehr gut gefallen und ich bin nach diesem fiesen Cliffhanger schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Von mir gibt es in jeder Hinsicht eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte


Mittwoch, 4. Juli 2018

Rezension Begin Again von Mona Kasten

Broschiert: 496 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736302479
ISBN-13: 978-3736302471

Inhalt:
Er stellt die Regeln auf -
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ... (Quelle Bild & Text)

Meine Meinung:
Begin Again ist die Geschichte von zwei Menschen, die unterschiedlich sind, aber dennoch viele Gemeinsamkeiten haben. Kaden trifft einen direkt ins Herz, er ist ein Bad-Boy, wie er im Buche steht und als Allie seine Mitbewohnerin wird, nimmt die Story ihren Lauf...

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Allie auf dem Weg in ihre Freiheit, denn sie hatte bisher ein schwieriges Leben, in dem Geld im Überfluss da war, dafür aber die Liebe und Zuneigung von ihren Eltern zu kurz gekommen ist. Auf der Suche nach einem Zimmer in einer WG, trifft sie auf Kaden und eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Allie berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so hat man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt auch zum Titel und Inhalt des Buches.

Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll und individuell beschrieben. Allie verlässt ihre Heimat, um sich selbst zu finden und um aus der Kontrolle ihrer Mutter zu entfliehen. Sie ist der Typ Mensch, den man sich selber als Freundin wünscht und mit der man gerne mal um die Häuser ziehen würde. Kaden, der tattoovierte Badboy, dem man einfach nicht verstehen und durchschauen kann, macht einen echt wahnsinnig mit seinen Stimmungsschwankungen.

Fazit:
Begin Again ist eine Badboystory, die einem ans Herz geht. De Autorin ist ein wunderbarer Auftakt der Reihe gelungen, denn einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man muss die Protagonisten einfach mögen und auch der Verlauf ist unterhaltsam und witzig.

5/5 Punkte




Dienstag, 12. Juni 2018

Gelingt dir die Flucht aus der Legion? #gläsernewelt

Gelingt dir die Flucht aus der Legion?


Die Lage in der Legion spitzt sich immer weiter zu und ist für dich unerträglich. Seit Wochen beobachtest du die Legionsführer und Kämpfer, um herauszufinden, wie sie die Legion verlassen. Dabei fällt dir auf, dass es keinen anderen Weg zu geben scheint als der Fahrstuhl im Atrium. Jedoch kann dieser nur mit einem Fingerabdruck eines Legionsführers bedient werden. Wie weit würdest du für deine Flucht gehen? 

A. Ich schließe mich mit anderen Bewohnern zusammen, die genauso unzufrieden sind wie ich und gemeinsam planen wir einen Legionsführer zu überwältigen, um uns mit seiner Hilfe einen Weg in die Freiheit zu kämpfen. 

B. Als der nächsten Außeneinsatz kurz bevorsteht, überwältige ich einen Kämpfer und ziehe mir seinen Anzug an, um seinen Platz in der Gruppe einzunehmen. Sobald ich außerhalb der Legion bin, fliehe ich. 

C. Ich verhalte mich ruhig und warte auf eine passende Gelegenheit. Als es in der Arena plötzlich zu einer Explosion kommt, nutze ich das ausbrechende Chaos, folge den Legionsführern zu ihrem Fahrstuhl und husche mit ihnen in die Kabine. Als sie mich bemerken, haben sich die Türen bereits geschlossen. 

D. Ich versuche Kontakt zu einem Legionsführer zu knüpfen, indem ich durch außerordentlich gute Arbeit aus der Menge heraussteche. Als ich nach Monaten zum Einsatzleiter befördert werden soll, unterbreite ich ihm Verbesserungsvorschläge. 

E. Ich habe zu viel Angst, um irgendetwas zu unternehmen und hoffe deshalb, dass andere das erledigen werden. Als es einen Alarm gibt, fliehen alle ins Atrium. Einige Bewohner stürmen auf den Fahrstuhl zu, um sich damit einen Weg in die Freiheit zu erkämpfen. Ich halte mich zurück, da ich von einer Falle ausgehe. 

ENTSCHEIDE DICH!!!

Ich entscheide mich für Plan A, denn gemeinsam ist man stark und kann alles schaffen. Man kann sich gegenseitig den Rücken freihalten und sich Seite an Seite einen Weg in die Freiheit kämpfen.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

#gläsernewelt #mayashepherd #fluchtplan

Sonntag, 27. Mai 2018

Rezension Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung - von Stefanie Hasse

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Loewe (24. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785585691
ISBN-13: 978-3785585696

Inhalt:
Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...  (Quelle: Bild und Text)

Meine Meinung:
Das Schicksal kann echt verwirrend sein und Kiera bekommt es am eigenen Leibe zu spüren. Man begleitet sie auf ihrem Weg und stellt schnell fest, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, wie das Schicksal auf Veränderungen im Gewebe reagiert. Nicht immer fällt es zu Gunsten der Protagonisten aus. Das Buch ist sehr unterhaltsam und ich bin schon auf das Finale in Band zwei gespannt, denn man wird mit vielen offenen Fragen zurückgelassen. Leider konnte mich die Liebesgeschichte nicht ganz überzeugen sie verlieben sich einfach viel zu schnell ineinander und sind dann sofort unzertrennlich. Das ist mir etwas zu unrealistisch, aber ich hoffe in der Fortsetzung können die Protagonisten mich vom Gegenteil überzeugen. Ansonsten hat mir das Buch sehr gut gefallen und mir schöne Lesestunden beschert.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es beginnt mit der Rückblende, als Kiera die geheimnisvolle Münze erhält. Nach einigen Jahren findet sie diese wieder und damit beginnt sich das Rad des Schicksals zu drehen. Es baut sich immer mehr Spannung auf, die sich am Ende dann auch richtig entlädt und man einfach nur hofft, das alles ein böser Traum ist. Man ist oft hin und hergerissen, wem man von den Zwillingen trauen kann und wer jetzt ein falsches Spiel spielt, aber das müsst ihr selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Kieras Sicht geschrieben und so kann man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ich finde es super, dass der Epilog Aus der Sicht von Phoenix geschrieben ist und man so auch mal einen Blick in sein Innerstes werfen darf.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben, wobei die Männer besser wegkommen als, Kiera selbst, denn über ihr äußeres erfährt man kaum etwas. Sie ist eine Jugendliche, die noch nicht zu sich selbst gefunden hat, dadurch ist sie in allem sehr beeinflussbar und verliebt sich ziemlich schnell. Cody ist ihr bester Freund, seit der Kindheit, und ist ein liebenswerter Sunnyboy. Hayden und Phoenix kommen neu an die Schule und könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie verbergen große Geheimnisse, die es zu lüften heisst.

Das Cover ist wunderschön. Es zeigt Kiera mit der Hälfte des Schicksalsrad. Ich mag das Design und den Farbverlauf und auch das Glitzern beim bewegen des Buches.

Fazit:
Schicksalsbringer ist ein wunderbarer Auftakt für eine Dilogie und hat mich gut unterhalten. Es ist spannend und verwirrend zugleich und so vergehen die Seiten wie im Flug. Ich bin auf das Finale gespannt und hoffe, dass mich dann auch die Liebesgeschichte überzeugen kann.

4/5 Punkte

Samstag, 26. Mai 2018

Rezension Mit Hanna nach Havanna von Theresia Graw

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104408
ISBN-13: 978-3734104404

Inhalt:
Eine junge Frau
+ eine alte Dame
+ ein rosa Cadillac
= das verrückteste Abenteuer ihres Lebens!

Katrin, Mitte dreißig und Journalistin mit Ambitionen, ist stolz darauf, immer alles fest im Griff zu haben – bis ihr Chef ihr mitteilt, dass sie in Zukunft das wenig prestigeträchtige Seniorenmagazin des Senders moderieren wird. Sie ahnt nicht, dass eine der Zuschauerinnen ihr wohlorganisiertes Leben bald schon restlos auf den Kopf stellen wird. Johanna ist auf der Suche nach ihrer ersten großen Liebe – die sie auf Kuba vermutet. Und sie will Katrin als Reisebegleitung engagieren. Hitze, Salsa und Cuba libre? Nein danke, denkt sich Katrin. Und ist doch kurz darauf auf dem Weg in das turbulenteste Abenteuer ihres Lebens …  (Quelle Bild und Text)

Meine Meinung:
Mit Hanna nach Havanna ist ein sehr amüsanter und unterhaltsamer Roadtrip. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben nur ein Ziel vor Augen. Sie wollen Julius finden, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Hanna sucht ihre erste große Liebe und Katrin möchte eine großartige Story über die Revolution schreiben, mit Julius als Zeitzeugen. Es ist herrlich, was den beiden auf ihrer Reise alles passiert und in welche Schlamassel sie sich manövrieren.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man hat das Gefühl ,mit den beiden in ihrem rosa Cadilac zu sitzen und das herrliche Land Kuba zu entdecken. Der Verlauf der Geschichte ist sehr unterhaltsam und die Seiten vergehen wie im Flug. Mich hat sie tief im Herzen berührt und mich hat die Reiselust gepackt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Katrin berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Es ist spannend zu sehen, wie sie sich mit der Zeit entwickelt und ihre Lebenseinstellung ändert.

Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll gestaltet und dennoch lassen sie ausreichend Platz für die eigene Vorstellung. Katrin ist eine Karriereorientierte Journalistin, die alles für ihren Job machen würde. Hanna ist eine 78 Jahre alte Lady, die ein Faible für Cocktails hat und die gute Laune in Person ist. Zusammen bilden sie ein fantastisches Gespann und durchqueren das ganze Land, um an ihr Ziel zu gelangen.

Das Cover gefällt mir gut, denn es macht einem durch das Design und die Farben richtig Lust auf Urlaub. Am besten am Strand mit einem kalten Drink und guten Freunden. Es passt also perfekt zu Inhalt des Buches.

Fazit:
Mit Hanna nach Havanna hat mich positiv überrascht. Zwei Frauen haben ein Ziel und reisen dafür einmal quer durch Kuba, dabei erleben sie einige Abenteuer und lernen ganz bezaubernde Menschen kennen. Die Geschichte geht einem ans Herz und es macht einfach so viel Spaß die beiden zu begleiten. Es ist ein gelungener Sommerroman, den man sich bei einem leckeren Eis und einem Kaltgetränk einfach gönnen muss.

5/5 Punkte

Freitag, 25. Mai 2018

Buchvorstellung Zoe & Clyde von Maya Shepherd

Ich habe heute eine verzweifelte Postkarte von Zoe erhalten. 
Sie benötigt Hilfe, um den Weg für eine bessere Zukunft zu ebnen. 
Natürlich werde ich ihr dabei helfen. 
Möchtest du auch helfen? 
Dann folge dem #gläsernewelt oder mach mit bei der Facebookveranstaltung zu Releaseparty. 


Klappentext:
Es ist nur ein flüchtiger Moment des Widerstands. Doch dieser Augenblick verändert nicht nur das Leben zweier Menschen, sondern bringt eine ganze Welt ins Wanken.Zoe wurde in Freiheit geboren. Als die Legion ihr Zuhause angreift, muss sie nicht nur den Tod ihrer Eltern mit ansehen, sondern wird vom Feind entführt. Um zu überleben, ist sie gezwungen, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und sich den strengen Gesetzen der Legion zu beugen.
C515 ist ein treuer Kämpfer der Legion. Er besitzt weder einen Namen noch eine Persönlichkeit. Sein Dasein dient einzig und allein dem Schutz der letzten überlebenden Menschen in der Sicherheitszone unter der Erde.
Bis er einem Mädchen begegnet, das aus der Menge hervorsticht. In ihren Augen erstrahlt das Leben. (Quelle



Wer das Taschenbuch signiert bis zum 27.05 bei Maya vorbestellt, zahlt nur 10,00 € statt 12,99 €.
https://mayashepherd.blogspot.de/p/bestellen.html  


Mittwoch, 23. Mai 2018

Rezension Die Grimm Chroniken - Der Gesang der Sirenen - von Maya Shepherd (Band4)

Taschenbuch: 142 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (4. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829731
ISBN-13: 978-3906829739

Inhalt:
Dort zwischen der Gischt entdeckte ich ein bleiches weibliches Gesicht. Die Sirene hatte leuchtende Augen, so grün wie Algen. Ihr Haar war rot wie Blut. Es floss in sanften Wellen über ihren Körper, der nackt war, soweit ich es erkennen konnte.
Sie war eine Schönheit und es fiel mir leicht, zu verstehen, warum Männer ihr und ihrem Gesang verfielen. Doch wenn man genau hinsah, konnte man erkennen, dass sie spitze Zähne in ihrem Mund trug. Zähne, die zum Töten gemacht waren. An ihrem Hals hatte sie Kiemen wie ein Fisch. Sicher war ihr Körper kalt wie der Tod.
Die Sirenen waren seelenlos, deshalb vermochten sie nicht mehr, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Sie hatten geliebt und waren so bitter enttäuscht worden. Das Leben hatte für sie nur Leid übrig gehabt und nun waren sie in ewiger Rachsucht gefangen.

»Stürze dich in die Fluten und schenke der Meerhexe deine Seele. Sie wird dir im Gegenzug die Gunst des ewigen Lebens erweisen.« (Quelle: Bild und Text)

Meine Meinung:
Wie soll ich bloß die Sommerpause überstehen? Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. Der vierte Band ist sehr aufschlussreich und man hat einige "aha" Effekte, mit denen man nicht gerechnet hätte. Ich bin schon so gespannt, was Will und seinen Freunden noch so passieren wird.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man bekommt neue Informationen und es werden ein paar Details offengelegt, dabei kommen neue Fragen auf, sodass man immer am miträtseln ist. Man kann sich aber sicher sein....es kommt immer anders als man denkt und das liebe ich an der Geschichte. Man kann sich zu keiner Zeit sicher sein alles zu durchschauen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem Erzählen ab und man bekommt Rückblicke in die unterschiedlichen Zeiten, in der das Buch spielt.So bekommt man einen sehr guten Überblick über die Geschehnisse. Richtig genial fand ich es als Maggy, das Buch in der Bibliothek gefunden hat und so lesen konnte, was noch alles einen Einfluss auf sie und ihre Freunde hat.

Die Protagonisten erleben ein wahnsinniges Abenteuer, egal in welcher Zeit und sie müssen sich behaupten und um ihr Überleben kämpfen. Manche helfen ihnen und manche wollen nur böses, aber das kann man vorher nie ahnen und so ist es sehr spannen das herauszufinden. Die unterschiedlichen Charaktere sind sehr anpassungsfähig und wachsen mit den gestellten Aufgaben. Ich man Maggy, Joe und Will und bin gespannt, was sie noch alles zusammen erleben.

Das Cover ist wieder wundervoll geworden und auch die kleinen und großen Illustrationen im Innern des Buches sind einfach zauberhaft und passen perfekt zum Titel und Inhalt. Ein absoluter Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
Die Grimm Chroniken machen einfach süchtig und man kann mit dem lesen einfach nicht mehr aufhören. Ich frage mich die ganze Zeit, wie ich die Sommerpause überstehen soll, denn ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. Wer bis jetzt noch nicht angefangen hat die Reihe zu lesen, sollte das unbedingt nachholen und herausfinden, ob Schneewittchen doch nicht so lieb und nett ist, wie es scheint.

5/5 Punkte

Dienstag, 22. Mai 2018

Rezension Die Archive der Seelenwächter 2 - Der geheime Akkord von Nicole Böhm

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1556 KB
Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1 (15. Mai 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07D2BF982

Inhalt:
Annas Leben steht Kopf. Die Seelenwächterin muss sich ihrem schlimmsten Dämon stellen. Um zu überleben, bleibt ihr nur eines: kämpfen. Für ihre Seele. Für ihren Körper. Und für ihre Familie. Anna gräbt sich tief in ihre Zeit als Mensch und begibt sich auf die Suche nach dem mächtigsten Musikinstrument, das je erschaffen wurde: der Harfe von König David. Wird deren Magie ausreichen, um Annas Leben die entscheidende Wende zu geben? Oder gerät sie nur noch tiefer in den Strudel ihres Verderbens? 
(Quelle: Bild und Text)

Meine Meinung:
Endlich ist er da....der geheime Akkord...und er war gigantisch gut. Ich habe das Buch verschlungen und liebe die Geschichte rund um Anna. Sie hat so viel schreckliches erlebt und ist trotzdem so ein liebevoller Mensch. Anna macht alles, um ihre Familie und Freunde zu schützen und begibt sich lieber selber in Gefahr, als andere dieser auszusetzen.

Die Story ist gut durchdacht und grandios umgesetzt. Ich liebe jede einzelne Seite und bin schon gespannt, wie es weiter geht. Man begleitet Anna durch viele Erinnerungen und Flashbacks und bekommt so vermittelt, was Andrew ihr alles in der Vergangenheit angetan hat. Man kann ihre Angst und Furcht vor ihm sehr gut verstehen und das er jetzt durch Zac wieder in ihr Leben getreten ist und finstere Pläne schmiedet. Das Ende ist ein wirklich gemeiner Cliffhanger und lässt einen schockiert und mit rasendem Herzen zurück.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem erzählen ab und so hat man einen hervorragenden Überblick über die Pläne, Geschehnisse und Gefühle der jeweiligen Personen. So kann man sehr gut mitfiebern und man möchte manchmal einfach nur laut rufen; "Nein, mach das nicht! Du rennst geradewegs in dein Unglück!".  Aber darauf hört einfach keiner von ihnen.

Die Protagonisten kennt man alles schon aus dem vorherigen Bänden und man muss sie einfach lieben. Alle wurden individuell und liebevoll gestaltet und jeder hat seine eigenen Stärken, Schwächen und Gaben. Manche kommen besser damit zurecht, als andere, aber es ist so schön zu sehen, wie sich alle weiterentwickeln und immer das beste für ihre Familie möchten.

Das Cover ist wunderschön geworden und zeigt die Harfe, auf der der geheime Akkord gespielt wird und um die es sich auch sehr viel in den vorherigen Büchern dreht. Es passt einfach perfekt zu dem Buch und zum Inhalt.

Fazit:
Der geheime Akkord ist der zweite Spin off, der Chroniken der Seelenwächter. Auch dieses Buch habe ich geliebt und von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert. Wer Fantasy liebt kommt einfach nicht um die Bücher herum und wer noch nicht angefangen hat, sollte schnell das schnell ändern, denn es lohnt sich. Absolute Suchtgefahr!

5/5 Punkte