Mittwoch, 15. Januar 2020

Rezension Cinder & Ella - Happy End - und dann? von Kelly Oram

Broschiert: 528 Seiten
Verlag: ONE
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 384660089X
ISBN-13: 978-3846600894


Inhalt:
Endlich haben Cinder alias Brian und Ella sich gefunden! Die beiden schweben auf Wolke sieben und sind verliebter denn je. Aber schneller als ihnen lieb ist, holt sie die Realität wieder ein. Zwischen Alltagsstress und Familienproblemen ist Brian schließlich immer noch der angesagteste Schauspieler Hollywoods - und das merkt auch Ella, die plötzlich mehr denn je im Rampenlicht steht. Doch ist ihre Liebe wirklich stark genug, dem Druck des Showbusiness standzuhalten? (Quelle: Bild & Text

Meine Meinung:
Happy End - und dann? Kann man machen! Muss man nicht! Es war ganz nett zu lesen, aber gebraucht hätte ich es nicht. Ich war eigentlich gespannt, was Cinder und Ella noch so erleben, aber das war in diesem Fall leider enttäuschend.

Die Story geht eigentlich nahtlos weiter. Cinder und Ella verstecken sich vor den Fotografen. Sie gehen zu Events und Ella bekommt Angebote, bei denen sie überlegen muss, ob sie es machen möchte oder nicht. Es gibt Höhen und Tiefen, wie im ganz normalen Leben. Leider geht mir Ella dabei sehr auf die nerven, denn einerseits meint sie eine starke Frau zu sein, aber andererseits ist sie ein so stark verschüchtertes Mädchen, das von allen Seiten Zuspruch und Hilfe benötigt. Das passt irgendwie nicht zusammen und das hat mich sehr gestört.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Cinder und Ella wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen guten Einblick in die jeweiligen Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten haben mich in diesem Band leider nicht überzeugen können. Cinder gibt sich gegenüber Ella als verständnisvollen Freund, der ihr alle Zeit der Welt gibt. In seinem Innern kann er ihre Scheu nicht ganz verstehen und würde ihr gerne an die Wäsche gehen. Er liebt sie so wie sie ist, aber sie kann sich ihm nicht öffnen. Ella würde ihm auch gern an die Wäsche gehen, aber sie steht sich selbst im Weg und wechselt zwischen grauer ängstlicher Maus und schlagfertiger Buissnesfrau. Sie sollte sich für eine Sache entscheiden, denn dieses hin und her ist echt nervig und hat das Buch kaputt gemacht.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es ist ein absoluter Hingucker im Regal. Die Blumen sind echt schön und ich mag den Farbverlauf.

Fazit:
Den zweiten Band von Cinder und Ella kann man lesen, muss man aber nicht. Die Idee der Story, der Schreibstil und das Cover sind gut, allerdings haben die Protagonisten sich negativ entwickelt und sind teilweise richtig nervig mit ihrer Unsicherheit und ihren Handlungen. Ich kann euch die Fortsetzung nicht empfehlen.

2/5 Punkte 

Rezension von Nina

Samstag, 11. Januar 2020

Rezension Cinder & Ella von Kelly Oram (Band 1)

Broschiert: 448 Seiten
Verlag: ONE
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600709
ISBN-13: 978-3846600702

Inhalt:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Cinder und Ella ist eine süße Liebesgeschichte für zwischendurch. Ich wurde gut unterhalten und die Seiten vergingen wie im Flug.

Die Story ist gut durchdacht und ich könnte sie mir auch sehr gut als Film vorstellen. Ich würde ihn mir ansehen. Cinder und Ella kennen sich seit Jahren, bis sie sich endlich persönlich kennenlernen. Beide haben wichtige Details aus ihren Leben verschwiegen, was alles noch viel schwieriger macht. Und auch ihr persönliches Umfeld macht es nicht einfacher, denn sie haben Probleme, die sie erstmal selbst lösen müssen. Ob es für die beiden ein Happy End gibt müsst ihr selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Cinder und Ella berichten abwechselnd von den Geschehnissen und so weiß man als Leser schnell was sie einander bedeuten, obwohl sie es dem anderen nicht offenbaren.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Ella hat sich nach dem Unfall sehr zurückgezogen und kämpft sich langsam wieder in ihr Leben, doch das ist garnicht so einfach mit zwei Stiefschwestern, die ihr Steine in den Weg werfen. Cinder ist ein sehr liebevoller Kerl, der nach außen hin der Hollywoodstar ist, aber im Innern ist er noch ein junger Mann der seinen Platz im Leben sucht.

Das Cover ist Schlicht gehalten. Trotzdem ist es ein Blickfang und gefällt mir gut.

Fazit:
Cinder und Ella hat mich gut unterhalten und es ist eine absolut süße Liebesgeschichte, die meiner Meinung nach sehr gut verfilmen könnte. Es hat Spaß gemacht die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

4/5 Punkte

Rezension von Nina

Mittwoch, 8. Januar 2020

Rezension Die Chroniken der Seelenwächter - Die Nachfahren Sophias von Nicole Böhm (Band 35)

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1378 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 138 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B082848FT6

Inhalt:
Auf ihrer Suche in der Bibliothek des Rates finden Emma, Jess und Akil nicht nur heraus, was es mit dem Gefüge der Zeit auf sich hat. Akil kann endlich auch das Geheimnis lüften, welches Ilai dort versteckt hat. Jess und Akil müssen sich einer ebenso unerwarteten wie unangenehmen Wahrheit stellen. Einer Wahrheit, die auch in der Gegenwart noch wirkt.
Jaydee sieht sich Kontrahenten gegenüber, denen er kaum gewachsen scheint. Weder körperlich noch mental. Er muss seine gesamte Kraft aufbringen, um sich ihnen zu entziehen. Wird sie ausreichen? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Die Chroniken der Seelenwächter haben wie immer sehr viele Überraschungen für den Leser gehabt. Manches hat man schon erwartet, anderes hat überrascht. Die Seiten vergehen wie im Flug und man fiebert mit den Protagonisten mit, denn man hat sie nach der ganzen Zeit sehr ins Herz geschlossen. Es geht rasant auf das Finale zu und ich bin sehr gespannt, was uns da erwarten wird.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es geht nahtlos weiter und die Seelenwächter und ihre Freunde kämpfen an vielen Fronten, um das schlimmste zu verhindern und zu retten, was noch zu retten ist. Man kann stundenlang spekulieren und rätseln, was noch passieren könnte oder welche zusammenhänge es noch gibt. Es gibt kaum eine Buchreihe, die mich so gefesselt hat.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse hat und so auf dem neusten Stand ist.

Die Protagonisten kennt man jetzt schon lange und es ist jedes mal wie nach Hause kommen, wenn man mit ihnen Zeit verbringen darf. Jeder Verlust tut weh und ich hoffe Nicole hat Nachsicht mit uns und lässt alle am Leben, die man liebgewonnen hat.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Die Nachfahren Sophias haben es in sich. Es kommen immer mehr Details ans Licht und das Finale rückt immer Näher. Diese Reihe ist absolut genial und ich bin schon mega gespannt, wie es weiter geht.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Samstag, 4. Januar 2020

Rezension ROYALS - Prinz Charming gesucht von Rachel Hawkins (Die ROYALS-Reihe, Band 1)

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 357016540X
ISBN-13: 978-3570165409

Inhalt:
Prinzessinnen kommen in den Himmel. Skandalnudeln überall hin …

Daisy ist alles andere als ins Rampenlicht verliebt. Doch als ihre Schwester Ellie ihre Verlobung mit dem Kronprinzen Alex von Schottland bekannt gibt, ist es vorbei mit der Anonymität. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit sollen Daisy und ihre Eltern den Sommer über bei der königlichen Familie verbringen. Schottland ist kalt, das Schloss zugig und Playboy-Prinz Sebastian, Anführer der berüchtigten »Königlichen Chaoten«, macht Daisy das Leben schwer mit uncharmanten Anmachen. Zum Glück gibt es den herablassenden und zugleich irgendwie doch attraktiven Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy das Hofzeremoniell lernt und dabei nicht unter die royalen Räder gerät … (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Royals- Prinz Charming gesucht hat mich sehr gut unterhalten. Ich habe es als Hörbuch gehört mit der wunderbaren Sprecherin Fanny Bechert. Ich liebe ihre Art, wie sie dem Buch Leben einhaucht und einem die Geschichte so nah bringt. Sie ist die perfekte Wahl für das Buch und es hat sehr viel Spaß gemacht ihr zuzuhören.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Daisy nach Schottland und hat einiges zu lachen, denn die königliche Familie ist nicht ganz einfach und die Umgangsformen sind dann doch sehr anders, als sie gewohnt ist. Sie muss sich mit versnobten Prinzen und Adligen herumplagen, die ihr das Leben nicht wirklich leichter machen wollen und tappt immer wieder in riesige Fettnäpfchen. Es hat sehr viel Spaß gemacht Daisy auf ihrem Weg zu begleiten und ich bin schon auf Teil zwei gespannt und hoffe, dass es auch wieder ein Hörbuch dazu gibt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu hören. Es wird aus Daisys Sicht erzählt, sodass man einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Daisy ist das Mädchen von nebenan, die man einfach mögen muss. Ellie ihre Schwester hat sich mit dem Kronprinz Alex verlobt und hat sich schon gut in die neuen Gegebenheiten eingefügt. Sebastian ist ein versnobter Prinz, der gerne mal über die Strenge schlägt und weiß, dass er sexy ist. Miles spielt den Aufpasser für Daisy und muss sich so einiges von der königlichen Familie gefallen lassen.

Das Cover gefällt mir gut und es passt auch zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Royals - Prinz Charming ist ein sehr angenehmes und witziges Buch. Es hat meinem Geschmack getroffen und ich kann euch sehr das Hörbuch ans Herz legen, denn die Stimme von Fanny Bechert passt perfekt zu der Story.

4,5/5 Punkte

Rezension von Nina



Freitag, 3. Januar 2020

Rezension Die Grimm Chroniken - Unterhalb des Horizonts von Maya Shepherd (Band 18)

Taschenbuch: 258 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038960675
ISBN-13: 978-3038960676

Inhalt:
Die Vergessenen Sieben hatten zueinander gefunden, um einen Krieg zu verhindern, doch nun musste jeder von ihnen sich seinem eigenen Kampf stellen. Ihre Herzen blieben miteinander verbunden und erst wenn jedes von ihnen aufhörte, zu schlagen, wäre alles verloren. Als das Mondmädchen sein Licht bei Tag erstrahlen ließ, weckte es den Hass der Sonne, die daraufhin drohte, die Erde zu verbrennen. Es gab nur einen Weg, um sie aufzuhalten. Sonne und Mond mussten einander an dem einzigen Ort begegnen, an dem dies möglich war: unterhalb des Horizonts. »Ich werde nicht kampflos untergehen«, schwor Lavena sich. »Es ist an der Zeit, dass Sonne und Mond Frieden miteinander schließen.« (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Unterhalb des Horizonts hat mir wieder wahnsinnig gut unterhalten. Die Seiten vergehen wie im Flug und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte macht absolut süchtig und man fiebert mit den Protagonisten mit.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet die vergessenen Sieben, die gemeinsam versuchen die böse Königin zu besiegen. Doch dabei muss auch jeder seinen eigenen Kampf führen und sich weiterentwickeln. Einige von ihnen müssen schwere Entscheidungen fällen. So auch Lavena, als sie sich mit der Sonne unterhalb des Horizonts trifft, denn diese stellt ihr ein Ultimatum. Ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht, denn sie stecken alle irgendwie in Schwierigkeiten und ich hoffe, dass sich die Opfer in Grenzen halten.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten geschrieben, sodass man einen sehr guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. Ich mag auch die Zusammenfassung am Anfang des Buches, denn so ist man wieder auf dem neusten Stand und kann sich in die Geschichte fallen lassen.

Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll Gestaltet und sie entwickeln sich ständig weiter, lernen aus ihren Fehlern und werden dadurch stärker. Sie halten zusammen und geben ihr bestes, um Margery vor der bösen Königin zu schützen. Dennoch hat jeder noch sein eigenes Päckchen zu tragen und sie kämpfen mit allem was sie haben um ihr Leben.

Das Cover ist wieder wunderschön und zeigt Lavena. Ich liebe die Cover mit dem Mondmädchen, denn ihr angenehmes Licht lässt alles so friedvoll erscheinen.

Fazit:
Unterhalb des Horizonts hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht und ob alle vergessenen Sieben den Spiegelball überleben. Ich kann euch die Grimm Chroniken sehr empfehlen, denn sie machen absolut süchtig und es kommt immer anders, als man denkt.

5/5 Punkte

Rezension von Nina  

Samstag, 28. Dezember 2019

Rezension Radieschen von unten von Lotte Minck

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Droste Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783770014897
ISBN-13: 978-3770014897

Inhalt:
Das Leben kann ganz schön hart sein, findet Loretta Luchs. Der Job an der Sex-Hotline ist anstrengend, der Freund zu Hause erst recht. Um mal in Ruhe nachzudenken, zieht sie für ein paar Sommertage in den Schrebergarten ihrer Freundin Diana. Für Loretta ist die Kolonie "Saftiges Radieschen" das Paradies auf Erden. Selbst die ständige Präsenz von Muskelprotz Frank, der schneller redet als denkt, kann das Idyll nicht stören. Wohl aber die Tatsache, dass Parzellennachbar Uwe eines schönen Sommermorgens kopfüber in seiner Regentonne steckt - mausetot. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Radieschen von unten ist eine absolut gelungene Krimödie für zwischendurch. Ich wurde wunderbar unterhalten und musste oftmals auch schmunzeln und laut lachen. Lotte und die Parzellenclique sind echt der Hammer.

Die Story ist gut durchdacht und umgesetzt. Man begibt sich mit Loretta auf Mördersuche und deckt so einiges auf. Es macht viel Spaß mitzurätseln und die Seiten vergehen wie im Flug. Der Verlauf ist interessant und nachvollziehbar. Es ist gefährlich, spannend und ich bin gespannt, was Loretta in ihrem nächsten Abenteuer noch so erlebt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Loretta berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen wunderbaren Überblick über ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten sind einzigartig und sehr liebevoll beschrieben. Ich liebe Frank mit seinem Ruhrpott-Dialekt und seiner ganzen Art. Loretta ist auch herrlich schon allein ihr Job hat es in sich. Auch ihre Freunde sind einfach der Knaller und man muss jeden lieben, auch wenn man sie teilweise für den Mörder hält.

Das Cover passt zum Inhalt des Buches und zeigt einen Garten der Kolonie saftiges Radieschen, in dem eine Frau liegt und das schöne Wetter genießt.

Fazit:
Der erste Fall von Loretta hat mich sehr gut unterhalten und ich bin gespannt, was ihr noch alles passieren wird. Es ist eine wirklich gut gelungene Krimödie mit sehr speziellen und außergewöhnlichen Protagonisten.

4/5 Punkte

Rezension von Nina


Mittwoch, 25. Dezember 2019

Rezension Die Chroniken der Seelenwächter - Am Rande des Abgrunds von Nicole Böhm

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1343 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 143 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B07ZZD7PPR

Inhalt:
Der Kampf geht weiter. Auch ohne die direkte Bedrohung von Kedos haben die Seelenwächter alle Hände voll zu tun. Während Akil hadert, ob der Pakt mit Joanne vernünftig ist, wird es für Jaydee immer härter, Lilija zu widerstehen. Er kehrt zu seiner Schwester und muss sich entscheiden, welchen Weg er einschlagen soll: ins Helle oder ins Dunkle.
Zac taucht ebenfalls tiefer in die Welt der Seelenwächter ein und findet auf dem Anwesen in Arizona etwas, womit er nicht gerechnet hätte. Seine Wandlung ist noch lange nicht abgeschlossen. Nur wenn er stark genug ist, wird er sie überstehen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Was für ein Wahnsinns Band!!! Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen und habe ihn in einem rutsch durchgelesen. Das Ende ist ja mal richtig fies. Ich will unbedingt wissen, wer sich unter der Kapuze verbirgt.

Die Story ist gut durchdacht und man bekommt immer mehr Hinweise, wer Jason sein könnte. Und auch Zac, Jess, Akil und Jaydee arbeiten weiter an ihren Aufgaben und bringen sich teilweise auf den neuesten stand. Lilija wird immer stärker und ihr Einfluss auf Cassandra und Jaydee nimmt zu und ich befürchte lange können sie ihr nicht mehr standhalten.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten berichten aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über alles hat.

Die Protagonisten sind für mich zu einer Familie geworden und ich fiebere mit ihnen mit und hoffe das ihr Kampf gegen das Böse nicht umsonst ist und sie alle überleben.

Das Cover zeigt Jason auf seinem Motorrad und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches, denn er scheint noch eine große Rolle zu spielen.

Fazit:
Am Rande des Abgrundes hat mir sehr gut gefallen. Es ist mitreißend und spannend. Es passiert so viel und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin so gespannt, wie es weiter geht. Absolute Leseempfehlung!

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Samstag, 21. Dezember 2019

Rezension Das Erbe der Macht - Schattentanz von Andreas Suchanek (Band 21)

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2293 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 147 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B07ZTP2V8P

Inhalt:
Die Kämpfer Merlins nähern sich der Zuflucht, ihr Angriff steht kurz bevor. Während die Verteidiger sich vorbereiten, tritt ein Schläfer auf den Plan, der Chloe befreien soll.
Unterdessen ersinnt Alex einen Plan, der einen Ausweg bieten könnte. Um ihn umzusetzen, müssen die Freunde jedoch an einen Ort zurückkehren, der dunkle Erinnerungen bereit hält. (Quelle: Text & Bild)

Meine Meinung:
Das Erbe der Macht ist wahnsinnig spannend und hat mich wie immer von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig gut unterhalten. Man ist sofort wieder in der Geschichte drin und kämpft mit vollem Herzen gegen Merlin.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Merlin rückt dem Versteck der restlichen Gegner auf die Pelle. Sie versuchen alles um einen Sieg Merlins zu verhindern und begeben sich in große Gefahr. Es ist spannend und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin schon so gespannt, wie es weitergehen wird.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse und die jeweiligen Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Clique ist größtenteils zerrissen und sie müssen große Verluste verkraften, dennoch bleibt ihnen keine ruhige Minute, denn es gibt immer was zu tun. Pläne müssen geschmiedet werden und Merlin ist ein unberechenbarer Gegner, der jederzeit angreifen kann. Den Freunden läuft die Zeit davon, aber sie geben nicht auf und geben ihr bestes und das liebe ich an ihnen.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt zu den vorherigen sehr gut. Es wirkt düster und geheimnisvoll und weckt das Interesse es zu lesen.

Fazit:
Schattentanz hat mich sehr gut unterhalten. Ich liebe die Serie und bin schon wahnsinnig gespannt, wie es weiter geht und ob der Kampf gegen Merlin glimpflich ausgeht und sie ihn seiner Macht berauben können.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Rezension Unlike - von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen von C.M.Spoerri

Taschenbuch: 348 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829286
ISBN-13: 978-3906829289

Inhalt:
Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde ... alles wäre eigentlich so weit in Ordnung - abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen - zusammen mit Evan. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Unlike ist ein wunderschöner Weihnachtsroman. Evan hasst Weihnachten und Sara versucht ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und bin jetzt so richtig schön in Weihnachtsstimmung.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Sara auf ihrer ersten Reise nach New York und trifft mit ihr auf Evan, der nicht viel von ihrem Besuch bei ihm hält. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und emotionsgeladen. Der Verlauf ist realistisch und das Ende hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Evan und Sara wechseln sich mit dem berichten ab und so bekommt man einen guten Einblick in die jeweiligen Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben und haben ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen. Sara ist mutig ganz alleine nach New York zu einem Typ zu reisen, den sie nur durch den Chat kennt. Klar macht sie sich Gedanken was passieren könnte, aber sie fliegt trotzdem und hofft auf das Beste. Sie wächst über sich hinaus und kommt auch in schwierigen Situationen zurecht. Evan ist ein absoluter Einzelgänger und ist garnicht erfreut, jetzt eine Woche mit Sara zu verbringen. Natürlich läuft auch nicht alles glatt, aber man muss ihn einfach mögen.

Das Cover ist schön weihnachtlich und passt zum Inhalt und Titel des Buches. Es zeigt Evan und Sara über der Skyline von New York.

Fazit:
Unlike - Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen - hat mich sehr gut unterhalten. Ich liebe die Story, die Protagonisten und hatte einiges zu lachen. Es behandelt auch ernste Themen und bringt einen zum nachdenken, denn nur eine falsche Entscheidung oder Begegnung kann einen auf die schiefe Bahn bringen.

4/5 Punkte

Rezension von Nina

Samstag, 14. Dezember 2019

Rezension Giulia - Dein Weg zu mir von C.M. Spoerri

Taschenbuch: 442 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038960918
ISBN-13: 978-3038960911

Inhalt:
Eine Traumhochzeit am Strand von Kalifornien. Eigentlich das Letzte, was Giulia aus dem Napa Valley locken könnte, ganz abgesehen davon, dass die Hochzeit ausgerechnet in dem Hotel stattfindet, in welchem sie ihren Ex-Mann geheiratet hat. Als sich jedoch ihr aktueller Freund als Arschloch herausstellt und auch noch ein flirtender Wikinger namens Cley in ihrer Modeboutique auftaucht, lässt sie sich umstimmen. Dabei ahnt sie nicht, dass sie eine Clique kennenlernt, die es in sich hat. Denn Cley ist kein Kind von Traurigkeit und scheut sich nicht davor, Giulia bis an die Grenzen ihrer Geduld zu reizen. Er will ihr wahres Gesicht sehen, das sie bisher hinter ladyliker Contenance verbergen konnte. (Quelle:Bild & Text)

Meine Meinung:
Giulia - Dein Weg zu mir hat mir letztendlich sehr gut gefallen. Obwohl ich Giulia aufgrund von ihrem Auftritt in Melinda absolut nicht leiden konnte, hat Cley mir dabei geholfen meine Meinung etwas anzupassen. Sie ist nicht meine Lieblingsprotagonistin von den Büchern, aber es ist okay, dass dieses sich um sie dreht.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Giulia rettet mit ihrer Boutique die Hochzeit und wird auch dazu eingeladen. Dabei läuft nicht alles nach ihren Vorstellungen und plötzlich steht sie ihrem Ex-Mann gegenüber, der alles andere als erfreut ist. Das erweckt den Jagdinstinkt von Cley und er möchte hinter die harte Schale von Giulia schauen. Es macht sehr viel Spaß sie auf ihrem Weg zueinander zu begleiten. Ich liebe den Verlauf und das Ende der Story und bin gespannt, was die Autorin als nächstes geplant hat.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Giulia und Cley berichten abwechselnd aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Cley kennt man schon besser aus den vorherigen Bänden und man muss ihn einfach lieben, denn für die Leute, die er in sein Herz geschlossen hat, ist er immer da. Giulia hat man als extreme Zicke kennengelernt und so fällt es einem am Anfang sehr schwer einen Zugang zu ihr zu finden, aber irgendwann bricht das Eis und man fiebert mit ihr und Cley mit.

Das Cover zeigt Giulia und es passt perfekt zum Inhalt der Buches. Auch die Farbwahl macht sich sehr gut, wenn das Buch im Regal neben den anderen steht.

Fazit:
Auch Giulia hat ihr Glück verdient und so wurde aus der Oberzicke eine nette und liebenswürdige junge Frau. Ich hätte es erst nicht für möglich gehalten, dass ich jemals so über sie denke, aber sie hat sich sehr geändert und auch ihre nette Seite gezeigt. Mir hat es gefallen und ich kann euch die Nappa Valley Reihe wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina