Mittwoch, 26. Juni 2019

Rezension Flamingo Sommer von Franziska Erhard

Taschenbuch: 319 Seiten
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1973553961
ISBN-13: 978-1973553960

Inhalt:
Einmal nicht vernünftig sein. Einmal einfach nur leben, einen einzigen Sommer lang. 
Gerade erst ihren Freund verlassen, den Job gekündigt und dann noch dieser Dauerregen – Marie macht das Beste aus der Situation und nimmt spontan einen Job auf einem Campingplatz in Südfrankreich an. Sie weiß, auf was sie sich einlässt, denn in der Stellenbeschreibung wird ziemlich deutlich gemacht, dass sie dort, wo andere Urlaub machen, ganz schön zu tun haben wird. Aber es wartet nicht nur eine Sechseinhalbtagewoche auf sie, sondern auch jede Menge verrückter, liebenswerter Menschen und urkomische Begegnungen. Und ein Mann, der ganz anders ist als alle anderen. Eine ganz besondere Romanze beginnt, so leicht und wunderbar wie der Sommer – und ebenso zeitlich begrenzt. Denn mit dem Herbst kommt der Abschied … (Quelle: Text&Bild)

Meine Meinung:
Flamingosommer ist ein angenehmer Sommerroman und die perfekte Sommerlektüre. Man wird von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten und bekommt Lust auf einen Campingurlaub in Südfrankreich.

Die Story ist süß und sehr angenehm zu lesen. Marie wurde von ihrem Freund betrogen und beschließt einen Sommer lang auf einem Campingplatz als Gästebetreuerin zu arbeiten und es wird die Zeit ihres Lebens.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Maries Sicht berichtet, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse und Gefühle hat.

Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll beschrieben. Marie ist eine taffe und starke Frau, die man von ihrer ganzen Art einfach mögen muss. Ihre Zeltmitbewohnerin und die anderen Kollegen bilden eine lustige Truppe, mit denen die Arbeit einfach Spaß machen muss.

Das Cover zeigt einen Flamingo und im Hintergrund sieht man den Strand, Zelte und ein Wohnmobil. Es gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Falls ihr noch einen Sommerroman für den Urlaub sucht, ist Flamingo Sommer genau das passende Buch dafür. Ich wurde sehr gut unterhalten und kann es euch wärmstens empfehlen.

4/5 Punkte

Rezension von Nina



Samstag, 22. Juni 2019

Rezension Kiss me once von Stella Tack

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3473585556
ISBN-13: 978-3473585557


Inhalt:
Sein geheimer Auftrag: Dich zu beschützen.
Das einzige Verbot: Sich in dich zu verlieben.

Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard. (Quelle: Bild&Text


Meine Meinung:
Kiss me once ist ein angenehmes und unterhaltsames Buch. Man verbringt einige schöne Lesestunden mit Ivy und Ryan und man hat einiges zum lachen und schmunzeln.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ivy ist eine junge Frau, die aus ihrem goldenen Käfig ausbricht, um ihr Leben selbstständiger zu gestalten. Ryan ist Personenschützer und bekommt den Auftrag Ivy nicht aus den Augen zu lassen. Mir hat der Inhalt und Verlauf der Story sehr gut gefallen und ich habe mit den beiden mitgefiebert.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Ryan und Ivy wechseln sich mit dem erzählen ab, sodass man einen wunderbaren Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Ivy muss man einfach gern haben, denn sie ist nicht das typische Rich Kid, wie man sie aus den Hollywood Filmen kennt. Man muss sie mit ihrer offenen und witzigen Art einfach gern haben. Ryan mit seinen Tattoos und Piercings ist echt heiß und wer würde sich nicht wünschen, von ihm beschützt zu werden? 

Das Cover ist schlicht gestaltet und zeigt den Titel des Buches auf einem farbigen Hintergrund, Der Farbverlauf gefällt mir sehr gut und pink passt zu Ivy.

Fazit:
Kiss me once hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe die Story, den Schreibstil und die Protagonisten. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können, deshalb gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Rezension von Nina


Donnerstag, 20. Juni 2019

Rezension Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783453270121
ISBN-13: 978-3453270121
ASIN: 3453270126

Inhalt:
Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …
(Quelle: Bild&Text)

Meine Meinung:
Mein bester letzter Sommer ist ein sehr trauriges und mitreißendes Buch. Es geht ans Herz und dabei bleibt kein Auge trocken. Ich wurde gut unterhalten und die Seiten vergingen wie im Flug, allerdings ist es auch sehr bedrückend und man muss dazu in der richtigen Stimmung sein.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. man verbringt mit Tessa ihren letzten Sommer, in dem sie ihr bisheriges Leben umstellt und die Welt und die Liebe für sich entdeckt. Es ist rührend und traurig zugleich und man hat irgendwie immer die Hoffnung, dass sich doch noch alles zum guten wendet. Mir persönlich ging es zu sehr um da Thema Tod, denn Tessa denkt eigentlich an nichts anderes und das war mir teilweise zu viel und hat von der Lovestory abgelenkt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Größtenteils wird aus Tessas Sicht geschrieben. Wenige Kapitel sind aus Oskars Sicht, sodass man einen guten Überblick über die Gedanken und Gefühle der Protagonisten bekommt. Es ist der Autorin sehr gut gelungen, durch ihre Worte die Stimmungen aus dem Buch auf die Leser zu übermitteln.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Tess hat ihre Zukunft geplant, doch sie wird sie laut ihren Ärzten nie erleben und verliert den Lebensmut, bis sie auf Oskar trifft, der ihr Leben auf den Kopf stellt. Man muss beide einfach gern haben, denn sie sind perfekt unperfekt.

Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Man sieht, wie Tess und Oskar auf dem Autodach sitzen und in die Ferne schauen, die ganze Welt liegt ihnen zu Füßen und sie lieben und leben den Moment.

Fazit:
Mein bester letzter Sommer ist ein sehr berührendes Buch, dass einen zum nachdenken bringt. Man muss sich mit seinem Leben auseinandersetzen, denn es kann schneller vorbei sein, als man denkt.

4/5 Punkte

Rezension von Nina



Montag, 10. Juni 2019

Rezension Blutrote Küsse - Cat & Bones 1 von Jeaniene Frost

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344226605X
ISBN-13: 978-3442266050


Inhalt:
Düster, gefährlich, erotisch

Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe …

Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ... (Quelle Bild& Text)

Meine Meinung:
Das Cover zeigt die Protagonistin. Unter ihr sieht man eine Stadt und alles ist in rot gehalten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Autorin beschreibt alles detailliert und man hat das Gefühl sie Seiten fliegen nur so an einem vorbei.

Catherine ist ein Halbvampir und wird mit dem Wissen erzogen das alle Vampire Monster sind und es nicht verdienen zu leben. Mit Halbwissen was sie sich durch Bücher und Filme angeeignet hat geht sie auf die Jagt nach diesen Geschöpfen. Sie fährt ganz gut mit der Masche und tötet auch Jahrelang, bis sie auf den Vampir Bones trifft und dieser sie Gefangen nimmt. Doch er tötet sie nicht, sondern bietet ihr ein Deal an. Dies ist ein Pakt mit dem Teufel. Wie soll sie da nur raus kommen? Das schlimmste Bones ist gut aussehend und stellt die Ansichten von Catherine auf eine harte Probe.

Catherine oder besser Cat wie Bones sie nennt ist ein 22 Jähriges Mädchen was schnell lernen musste dass mit ihr etwas nicht stimmt. Denn sie unterscheidet sich von den anderen Kids. Sie ist sehr taff und im laufe der Geschichte wird ihr Charakter immer stärker. 

Bones ist der Vampir und Gegenspieler von Cat. Er lebt schon sehr lange und dadurch weiß er genau was er will. 

Fazit:
Ich liebe einfach den Auftakt dieser fantastischen, romantischen und humorvollen Reihe. Die Charaktere schließt man schnell ins Herz und man merkt schnell nicht alles ist so wie es scheint. Die romantische Spannung zwischen den Beiden hat mir sehr gut gefallen und selbst die Aktion kommt nicht zu kurz. Ich habe die Bücher schon sehr oft gelesen und langweilig werden sie mir nie. Also ABSOLUT Lesenswert.

5 von 5 Punkte
Rezension von Mimi 

Montag, 3. Juni 2019

Rezension Magic Academy - Der letzte Kampf von Rachel E. Carter (Band 4)

Taschenbuch: 560 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570312658
ISBN-13: 978-3570312650

Inhalt:
Er ist der Schwarze Magier, sie eine Verräterin ...

Ryiahs Welt wurde für immer zerstört an jenem Tag, als König Blayne von Jerar sein wahres Gesicht zeigte. Nun zählt nur noch eines: die Rebellen zu unterstützen, ihre Familie zu schützen und den König zu Fall zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, den mächtigsten Magier des Landes zu hintergehen, der geschworen hat, die Krone zu verteidigen und die Rebellen zu zerstören – Prinz Darren, der Bruder des Königs und Ryiahs Mann... (Quelle:Bild & Text)

Meine Meinung:
Das Cover zeigt Ryiah die in den Kampf zieht. Das Buch ist in einem schönen lila gehalten.

Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und die Autorin beschreibt gut die Gefühle von Ryiah.

Ryiah steht zwischen ihrer Liebe zu ihrem Mann Darren und der Liebe zu ihrem Land und all den Menschen die ihr wichtig sind. Es fällt ihr unheimlich schwer Darren zu verraten und zu hintergehen, doch muss sie etwas gegen den König und Bruder von Darren unternehmen. Sie schließt sich den Rebellen an und versucht den Kampf und den Untergang des Landes zu verhindern. Sie ist immer wieder hin und hergerissen Darren alles zu beichten, doch schafft sie es die Geheimnisse für sich zu behalten? Wird sie alles opfern müssen? Wird ihre Liebe stark genug sein?

Ryiah wirkt in dessem Buch sehr verzweifelt, aber auch entschlossen das Richtige zu tun. 

Fazit: 
Der letzte Teil macht einen runden Abschluss. Der Kampf ist hart und auch hier musste ich das ein oder andere Tränchen verdrücken. Die Gefühle hauen einen echt um und man leidet richtig mit Ryiah mit. 

4,5 von 5 Punkte

Rezension von Mimi


Samstag, 1. Juni 2019

Rezension Banshee Livie - Seelensorge für Debütanten von Miriam Rademacher (Band 4)

Taschenbuch: 350 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038960446
ISBN-13: 978-3038960447

Inhalt:
Ein einziges Pokerblatt verändert das Leben auf Schloss Harrowmore. Hilflos müssen Walt und Livie mit ansehen, wie sich der Südflügel in ein Heim für ruhelose Seelen verwandelt. Verantwortlich für diese unerwünschte Entwicklung scheint ihnen die junge Zeitreisende Allison zu sein. Und so setzt Livie alles daran, sowohl den neuen Mitbewohnern als auch dem jüngsten Spross der Harrowmores ihre Geheimnisse zu entreißen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Der vierte Band der Banshee Livie Reihe hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten und die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Story geht sehr interessant weiter und man begegnet einer Allison aus der Zukunft und damit steckt man schon mitten im Chaos. Livie, Walt und ihre Freunde versuchen alles, um das Geheimnis um einen schwarzen Tag und eine geheimnisumwobene Geisterfrau, die alle paar Minuten von einem Zug überrollt wird, zu lösen. Es ist verwirrend, aber am Ende ergibt alles einen Sinn.

Der Schreibstil ist humorvoll und lässt sich leicht und flüssig lesen. Es wird aus Livies Sicht berichtet, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten muss man einfach mögen und zusammen sind sie ein super Team. DIe erwachsene Allison ist sehr liebenswert, auch wenn sie ihrer Eigenheiten und Macken hat. Ich bin gespannt, wie es sich zwischen ihr und Conny entwickelt, denn das Schicksal sagt, sie gehören für immer zusammen.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Man sieht das Anwesen der Harrowmores rechts im Bild. Davor steht Allison und hinter ihr kommt der Geisterzug angerast. Mir gefällt es sehr gut und es ist ein absoluter Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
Der vierte Band über die Banshee Livie hat mir sehr gut gefallen. Es ist vom Anfang bis zum Endesehr unterhaltsam und ich bin jetzt schon gespannt, wie es weiter geht. Absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Rezension von Nina


Montag, 27. Mai 2019

Rezension Magic Academy - Die Kandidatin von Rachel E. Carter (Band 3)

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783570312452
ISBN-13: 978-3570312452
ASIN: 3570312453

Inhalt:
Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden …

Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren … (Quelle Bild & Text)

Meine Meinung:
Das Cover ist in einem satten Grün gehalten und man sieht Ryiah die ein von Blitzen umschlungenes Schwert in der Hand hält.

Der Schreibstil ist fließend und alles wird gut und detailliert beschrieben.

Ryiah hat es endlich geschafft und sie ist eine vollwertige Kriegsmagierin und sie ist endlich mit Darren zusammen. Jedoch hat sie ihren Traum noch nicht erreicht, sie möchte die schwarze Robe von Marius haben und die stärkste im ganzen Lande sein. Ein Problem gibt es da jedoch, Darren möchte dieses Ziel auch erreichen. Sie hat nur ein Jahr um sich vorzubereiten, doch im Palast möchte sie nicht bleiben. Sie begibt sich nach Ferren´s Keep und tritt dort den Truppen bei. Schafft sie es die beste des Landes zu werden? Was ist mit den Rebellen? 

Ryiah sieht nur ihr Ziel und gibt alles um dieses zu erreichen, jedoch grenzt sie sich stark von den anderen ab.

Fazit:
Der dritte Teil hat mich umgehauen und das positiv. An manchen Stellen musste ich schwer schlucken und habe auch das ein oder andere Tränchen verdrückt. Okay es war ein Wasserfall. Der Kampf der Besten hat mich hart getroffen und ich musste wirklich das Buch auf Seite legen, um das geschilderte zu verdauen. Das Ende trifft einen voll ins Herz und man will einfach nur ganz schnell weiterlesen. Es ist absolut Lesenswert!

5 von 5 Punkte

Rezension von Mimi


Samstag, 25. Mai 2019

Rezension Rotkäppchen und der Hipster-Wolf von Nina Mackay

Taschenbuch: 380 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959919891
ISBN-13: 978-3959919890

Inhalt:
Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine Verhöre-und-Töte -Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1.Wölfe töten
2.Hexen töten
3.böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4.böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever ... (Quelle:Text & Bild)

Meine Meinung:
Rotkäppchen und der Hipster-Wolf ist eine witzige Märchenadaption für zwischendurch. Das einzige, was mich gestört hat, war die Schriftgröße und der zu geringe Zeilenabstand bei der Printausgabe, sodass es sehr schwerfällig war zu lesen. Ich musste mir dann die Kindle Edition runterladen, da ich einfach nicht das Gefühl hatte vorran zu kommen.

Die Idee der Story ansich ist echt genial und lustig. Sie wurde auch gut durchdacht und umgesetzt. Ich wurde angenehm unterhalten und habe Rotkäppchen gerne auf ihrem Weg begleitet.

Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Es wurde größtenteils aus Reds Sicht geschrieben, aber es gab auch immer wieder Sequenzen mit der Schneewittchen Gang. Es war unterhaltsam und interessant.

Die Protagonisten kennt man ja aus ihren Märchen und nun erfährt man, was danach geschieht und als die Prinzen verschwunden sind, machen sich die Freunde auf die Suche nach ihnen. Dabei passieren ihnen die skurrilsten Dinge und es rollen einige Köpfe von ihrer Verhöre und Töte-Liste.

Ich habe mir das Buch eigentlich nur wegen dem wunderschönen Cover gekauft. Ich habe es gesehen und musste es einfach haben. Man sieht einen Spiegel, dort steht Red und in ihrem Körper sieht man den Hipster. Man entdeckt immer wieder neue Details.

Fazit:
Rotkäppchen und der Hipster-Wolf ist eine witzige Märchenadaption. Man hilft Red und ihren Freundinnen, die entführten Prinzen wiederzufinden, dabei treten allerdings einige Schwierigkeiten auf. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf Band zwei.

4/5 Punkte

Rezension von Nina


Donnerstag, 23. Mai 2019

Rezension Das Erbe der Macht - Blutnacht von Andreas Suchanek (Band 18)

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1570 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 127 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B07S3X9R1R

Inhalt:
Die Mauern wanken.
Bran lässt die Maske fallen und zerstört aus der Mitte heraus die Gesellschaft der Magier. Nicht einmal die Unsterblichen scheinen diesem Gegner gewachsen zu sein.
Während der Kampf tobt, erreicht Alex jenen Ort, an dem er die letzte Wahrheit über den alten Pakt erfährt. Mit allen Konsequenzen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Die Blutnacht hält so einige Überraschungen für den Leser bereit. Man muss sich von Protagonisten verabschieden und man weiß genau, dass noch weitere hinzukommen, denn in diesem Chaos und scheinbar verlorenen Kampf kann es einfach nicht für alle gut ausgehen. Ich habe jetzt schon Angst vor dem nächsten Teil, denn dann weiß man vermutlich, wer die Blutnacht überlebt und wer nicht.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt und es fügen sich einige Puzzleteile zusammen und dennoch wird die komplette Welt erschüttert, denn die komplette Geschichte der Licht und Schattenkämpfer scheint eine große Lüge gewesen zu sein und jetzt werden die Karten komplett neu gemischt. Bran hat alles über Jahre hinweg geplant und scheint an alles gedacht zu haben. Er ist grausam und der Teufel in Person.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten vergehen wie im Flug und man suchtet es in einem Rutsch durch. Es wird aus unterschiedlichen Sichten geschrieben, sodass man einen sehr guten Überblick über die Gefühle und Gedanken der Protagonisten hat.

Die Protagonisten begleitet man von Anfang an und man hat sie tief ins Herz geschlossen und es tut weh, sie so leiden zu sehen. Ich hoffe sehr, dass Andreas Suchanek erbarmen mit uns hat und alle Protagonisten am Leben lässt, allerdings befürchte ich, dass sich diese Hoffnungen nicht erfüllen.

Das Cover ist großartig. Es passt perfekt zu dem Chaos, dass zur Zeit herrscht und zeigt einen Teil vom Castillo, dass in Flammen steht. Im Vordergrund ist eine vermummte Person, die die düstere Stimmung sehr gut überträgt.

Fazit:
Die erste Hälfte der Blutnacht ist um und ich befürchte, die zweite Hälfte wird mindestens genauso heftig, wie diese. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht, aber ich habe auch Angst um die liebgewonnenen Protagonisten. Es ist eine absolut Lesenswerte Buchserie und ich kann sie euch nur ans Herz legen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina 

Montag, 20. Mai 2019

Magic Academy - Die Prüfung von Rachel E.Carter (Band 2)

Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570311716
ISBN-13: 978-3570311714

Inhalt:
Traue niemals einem Prinzen …

Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ... (Quelle Bild&Text)

Meine Meinung:
Das Cover bleibt sich treu und ist diesmal in Rot . Man sieht Ryiah, die gerade ein Blitz macht.

Der Schreibstil ist flüssig und auch hier wird wieder alles gut und detailliert beschrieben. Die Geschichte wird weiterhin in Ryiahs Sicht geschildert

Ryiah hat es geschafft, dank dem dunklen Magier Marius ist sie nun die 6te, welche die Ausbildung antreten darf. Die Ausbildung ist hart und fordert alles von den Schülern. Priscilla macht ihr die Ausbildung nicht gerade einfach, hinzu kommt noch der Frauenhassende Ausbilder. Mit Darren ist das so eine Sache. Mal ist er nett und gefühlvoll im nächsten Moment kalt und abweisend. Hinzu kommt noch Ian der ein Jahr über ihr ist und um sie wirbt. Chaos ist vorprogrammiert. Ryiah hat es wirklich nicht leicht und dann wird noch die gesamte Ausbildungstruppe angegriffen. Irgendetwas stimmt doch da nicht. Schaffen alle ihre Ausbildung? Was passiert mit Darren, können die beiden sich annähern?

Protagonistin Ryiah ist zu Beginn 16. Sie wird im laufe des Buches immer stärker und wächst an den Herausforderungen, die man ihr gibt. 

Fazit:
Ein Wechselbad der Gefühle. Zum einen finde ich es richtig gut, dass die Charaktere wirklich hart schuften müssen um stärker zu werden und ihre Ausbildung zu schaffen. Ich liebe die neuen Charaktere und alte Bekannte trifft man wieder. Auf der anderen Seite ist es leicht anstrengend dieser Dreiecks Beziehung zu folgen und zu verstehen wieso sie so handeln. Aber trotzdem hat mir der zweite Teil gut gefallen und ist für mich lesenswert.

4 von 5 Punkte

Rezension von Mimi