Donnerstag, 29. Dezember 2022

Rezension Die Krone der Dunkelheit - Magieflimmern von Laura Kneidl (Band 2)

 

Herausgeber ‏ : ‎ Piper Taschenbuch
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 608 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3492282393
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3492282390

Inhalt:
Freya hat endlich erfahren, was mit ihrem Bruder im Land der Fae geschehen ist. Nun muss sie nach Thobria zurückkehren und sich ihrem Schicksal als Königin stellen. Doch der Hof ist ein goldener Käfig. Dabei will Freya nichts sehnlicher als Magie wirken und Larkin finden, der als gesuchter Verbrecher auf der Flucht ist. Zeitgleich ziehen die geplatzte Krönung und das gescheiterte Attentat auf den jungen Fae-Prinzen Kheeran immer dramatischere Folgen nach sich. Unruhen brechen unter den Unseelie aus und womöglich findet diese Bedrohung schon bald einen Weg in das Reich der Menschen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Magieflimmern ist der zweite Band der Trilogie und ich wurde wahnsinnig gut unterhalten. Es ist einfach spannend, mitreißend und ein absoluter Pageturner.

Die Story geht nahtlos weiter und ist so komplex und wahnsinnig gut durchdacht und umgesetzt. Es kommen Erzählstränge dazu und man erfährt immer mehr über die Machenschaften der verschiedenen Völker. Sie denken nur an Macht und ihren Aufstieg und kämpfen darum ohne Rücksicht auf Verluste, was Freya und die anderen am eigenen Leibe erfahren müssen. Ich bin schon sehr gespannt, auf den Moment, wenn alle das erste Mal aufeinander treffen und sich austauschen und Pläne schmieden, um die Bedrohung zunichte zu machen. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die verschiedenen Protagonisten der Erzählstränge wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man immer im Bilde ist, was gerade passiert. Man kann die Reaktionen und Gefühle der Personen nachempfinden. Freya begleitet man auf den Vorbereitungen zur Hochzeit, mit Larkin sucht man Verbrecher, mit Kheeran und Ceylan kämpft man gegen Unruhen....

Die Protagonisten sind alle einzigartig, sodass man sie sehr gut auseinander halten kann, auch wenn es so viele in der Reihe gibt. Ich mag sie irgendwie alle und wünsche mir einfach nur das beste für sie. Ich hoffe sehr, dass Freya und Larkin, aber auch Ceylan und Kheeran zueinander finden und, dass ihnen der Kampf mit Hilfe der anderen gegen das Böse im dritten Band gelingt, denn sie steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu, die allen das Leben kosten kann.

Das Cover zeigt eine laufende Sanduhr und einen Schlüssel, der auch im Buch vorkommt. Mir gefällt es gut und es passt auch zum Titel und zum vorherigen Band.

Fazit:
Der zweite Band von die Krone der Dunkelheit hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Band, denn die Geschichte nimmt immer weiter Fahrt auf und die Protagonisten haben es absolut nicht leicht und stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen. Ich bin schon auf das Finale gespannt und kann euch die Trilogie sehr empfehlen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina 

Montag, 26. Dezember 2022

Rezension Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl (Band 1)

 
ASIN ‏ : ‎ 349270526X
Herausgeber ‏ : ‎ Piper
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 640 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 9783492705264
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3492705264

Inhalt:

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.

Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.  

Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ... (Quelle: Bild & Text)


Meine Meinung:

Die Krone der Dunkelheit hat mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten. Es ist ein Fantasyroman ganz nach meinem Geschmack und ich bin sehr gespannt, was in den nächsten Bänden noch alles passieren wird.


Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Freya und Ceylan, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte. Freya ist Prinzessin und auf der Suche nach ihrem entführten Bruder Talon, dafür nimmt sie alle Gefahren auf sich, die sich ihr in den Weg stellen. Ceylan hat ihre ganze Familie verloren, als die Elva ihr gesamtes Dorf ausgelöscht haben. Sie versucht sich den unsterblichen Wächtern anzuschließen um zu verhindern, dass so etwas nochmal geschieht. Als einzige Frau unter Männern hat sie mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Es sind zwei starke Frauen, die nicht alles einfach so hinnehmen und für das kämpfen, was sie sich in den Kopf gesetzt haben. Es ist rasant, actionreich und spannend. Ich wurde durchweg wunderbar unterhalten und kann sagen es ist ein gelungener Auftakt für die Trilogie.


Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es gibt zwei Protagonistinnen, die sich bisher nicht über den Weg gelaufen sind und deshalb auch zwei Erzählstränge, die sich abwechseln. Es ist spannend und man hat so immer einen guten Überblick über die Geschehnisse und Gefühle der beiden.


Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Sie haben ihren ganz eigenen Charakter mit Stärken und Schwächen, was mir sehr gut gefällt. Prinzessin Freya ist eine junge Frau mit vielen Geheimnissen, die sich nicht damit abfinden kann, dass ihr Bruder für Tod erklärt wurde. Ceylan hat so einen starken Willen und sie kämpft mit allen mitteln, um ihrer Ziele zu erreichen. Ich mag die Entwicklung der beiden jetzt schon und freue mich darauf sie weiter auf ihren Abenteuern zu begleiten.


Das Cover zeigt eine Sanduhr, in der unten eine Krone liegt. Die Zeit läuft und ich mag dieses Cover sehr.


Fazit:

Der erste Band von die Krone der Dunkelheit hat mich sehr gut unterhalten. Ich liebe den Verlauf der Story, die Protagonisten, das Cover und den Schreibstil. Ich bin gespannt, was Freya und Ceylan im nächsten Band alles erleben werden. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.


5/5 Punkte


Rezension von Nina

Sonntag, 25. Dezember 2022

Rezension Kiss and Cook in Schottland von Tanja Neise

 
Herausgeber ‏ : ‎ Independently published (29. Mai 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 256 Seiten
ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8512135518

Inhalt:
Kein Job, kein Geld und neu in einem fremden Land, da kommt Fiona eine Verwechslung gerade recht!
Der berühmte Musiker Adam Ward, wohnt abgeschieden in einem beschaulichen Dorf in Schottland - niemand ahnt dort, wer er ist - bis eines Tages die quirlige Fiona in sein Leben platzt und es gehörig durcheinanderwirbelt.
Als Fiona plötzlich in Gefahr schwebt, erkennt er, dass hinter ihrer rebellischen Art etwas steckt, das viel mehr als nur seinen Beschützerinstinkt weckt. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Kiss and Cook in Schottland ist ein angenehmer Liebesroman für Zwischendurch. Ich wurde gut unterhalten und habe die Zeit mit Fiona und Adam genossen.

Die Story ist gut durchdacht und angenehm umgesetzt. Fiona reist für einen Neuanfang in ein kleines Dorf in Schottland. Doch dort angekommen verläuft alles anders als geplant. Sie bekommt einen Job bei Adam und so lernen sich die beiden besser kennen, bis Fiona von ihrer Vergangenheit eingeholt wird... Mir hat der Verlauf und der Inhalt sehr gut gefallen. 

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Die beiden wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse und ihre Gefühle bekommt. 

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Fiona ist eine junge und freundliche Frau, die man einfach mögen muss. Adam lebt zurückgezogen und mag sein ruhiges Leben in Schottland. Er ist ein sehr sympathischer Kerl und schützt seine liebsten mit allem, was er hat.

Das Cover ist schlicht gehalten und verrät nicht viel über den Inhalt des Buches. Der Titel nimmt den größten Teil des Covers ein.

Fazit:
Kiss and Cook in Schottland ist ein kurzweiliger Liebesroman, der mir gut gefallen hat. Ich wurde angenehm unterhalten und die Protagonisten habe ich schnell in mein Herz geschlossen. 

4/5 Punkte

Rezension von Nina



Freitag, 23. Dezember 2022

Rezension Jenseits der Magie: Von Segen und Fluch, als Zauberer groß zu werden von Tom Felton

 
Herausgeber ‏ : ‎ Edel Books 
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 320 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3841908454
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3841908452

Inhalt:

Der britische Schauspieler Tom Felton, bekannt vor allem als Draco Malfoy aus den Harry-Potter-Filmen, blickt in seiner Autobiografie hinter die Kulissen einer der größten Filmproduktionen der letzten Jahrzehnte, und erzählt offen und mit seinem ihm eigenen Humor, wie es war, auf der Leinwand aufzuwachsen und Teil der Welt der Zauberer von Hogwarts zu sein.

Er berichtet von dem Spagat, zwischen Dreharbeiten und Presseterminen immer wieder in ein normales Leben und in eine normale Schule zurückzukehren, und wie die Dreharbeiten im Mittelpunkt eines weltweiten Popkultur-Phänomens und gestandener Filmstars wie Alan Rickman und Maggie Smith wirklich waren. Von Freundschaften, die er in den zehn Jahren der Filmreihe schloss und die bis heute bestehen, von den Höhen und Tiefen des Ruhms und von der ungewohnten Realität des Erwachsenenlebens nach Abschluss der Harry-Potter-Dreharbeiten.

Ein unterhaltsames wie erhellendes Buch mit tollen Einblicken in die magische Welt der Harry-Potter-Filmproduktion aus Sicht eines Protagonisten. (Quelle: Bild & Text)


Meine Meinung:

Ich bin ein Potterhead und als ich gesehen habe, dass Tom Felton eine Biografie geschrieben hat, musste ich sie einfach haben. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und durfte einen Blick hinter die Kulissen werfen.


Tom beginnt mit der Vorstellung seiner Familie und den ersten Kontakten mit der Schauspielerei. Es ist sehr interessant zu erfahren, wie er seine Karriere gestartet hat und das nicht Harry Potter sein erster Film war sondern ein ganz anderer. Die Harry Potter Zeit war für ihn sehr prägend und auch aufregend. Ich hätte mir nur gewünscht, dass er chronologischer erzählt hätte und nicht so hin und her gesprungen wäre. Trotz der Filme hatte er auch noch ein halbwegs normales Leben und hat nicht nur einmal mit seinen Freunden Unsinn angestellt. Nach der Zeit als Zauberer musste er erstmal wieder zu sich selbst finden und ist durch einige Höhen und Tiefen gegangen. Mir hat seine ehrliche Art sehr gut gefallen und ich bin auf seine nächsten Jahre gespannt.


Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Tom berichtet aus seiner Sicht von seinem Leben und aufgrund seiner offenen Art ist es sehr interessant und unterhaltsam. Ich finde es großartig, dass Emma Watson für ihn ein Vorwort geschrieben hat, dass einfach ihre freundschaftliche Liebe zueinander widerspiegelt und einen mitten ins Herz trifft.



Die Protagonisten sind reale Menschen und sie sind sehr gut beschrieben und es gibt auch viele Bilder im Buch, die man sich passend dazu anschauen kann. 


Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt auch perfekt zum Inhalt des Buches. Man sieht wie Tom für einen Dreh fertig gemacht wird. Er wird gepudert und die Krawatte wird gerichtet.


Fazit:

Jenseits der Magie von Tom Felton ist eine sehr interessante Biografie über den Harry Potter Bösewicht, der eigentlich im echten Leben keiner ist. Es hat mir viel Spaß gemacht hinter die Kulissen zu schauen und auch zu erfahren, wie es ihm nach den jahrelangen Dreharbeiten ergangen ist. Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen. 


5/5 Punkte


Rezension von Nina

Mittwoch, 21. Dezember 2022

Rezension Salem Boys von Martin Gancarczyk

 
Herausgeber ‏ : ‎ Drachenmond Verlag
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 369 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3959911386
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3959911382
Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren

Inhalt:
Vier alte Blutlinien aus Salem. Zwei Jungs, unterschiedlich wie Tag und Nacht. Ein dunkler Wald, der in den Schatten lauert. Kein Entkommen. Harlow McQueen und Jax Ingram haben es geschafft: Der Abschluss an der Eliteschule St. Andrews in Sydney liegt erfolgreich hinter ihnen. Das echte Leben als Hexe kann beginnen - für den einen in der High Society, für den anderen als Straßenhexe. Jedenfalls dachten sie das. Doch eine Entführung zwingt sie, die Lichtwelt zu verlassen und die Schattenseite zu betreten. Jene Welt, in der die Hexen den Wald von Salem eingesperrt haben, der seither darauf lauert, die Hexen für immer zu unterjochen. Schnell stellen Harlow und Jax fest, dass ihr bisheriges Leben nur ein winziger Teil einer großen Lüge und ihr Schicksal seit jeher verbunden war. Nur gemeinsam können sie in dieser neuen Welt bestehen. Doch ihre Mission wird sie entweder für immer verbinden oder für ewig auseinanderreißen. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Salem Boys entführt einen in eine Magische Welt voller Überraschungen und neuen Erkenntnissen. Es hat mir viel Spaß gemacht Harlow und Jax auf ihrem Abenteuer zu begleiten.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Harlow und Jax haben den Abschluss in der Tasche und endlich kann das richtige Leben losgehen, doch dann kommt alles anders und sie müssen die Schattenseite betreten. Dort ist alles anders und sie müssen zusammenarbeiten um das Böse zu bekämpfen. Der Verlauf ist echt spannend und ich liebe die Art und Weise, wie sie die Magie wirken. Es ist mal was ganz anderes und auch die Entwicklung ist sehr gelungen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die beiden Protagonisten wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man immer einen guten Überblick über die Geschehnisse und besonders über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben und geben einem dennoch genügend Spielraum für die eigenen Vorstellungen. Harlow ist ein sehr beliebter junger Mann und verkehrt in den Kreisen der High Society, er wirkt unnahbar, aber wenn man erstmal hinter die Fassade schaut, erkennt man wer er wirklich ist. Jax mochte ich irgendwie vom ersten Moment an und das er eine Straßenhexe ist, macht ihn noch viel interessanter. Mir hat auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden gut gefallen. 

Das Cover springt einem förmlich ins Auge und als ich es das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass ich es lesen muss.

Fazit:
Salem Boys hat mich in eine andere Welt entführt. Es war magisch, spannend, unterhaltsam und ein absolut gelungenes Abenteuer. Ich wurde gut unterhalten und bin gespannt, ob es irgendwann noch weiter geht. 

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Vielen Dank an den Drachenmond Verlag für das Rezensions E-book.

Mittwoch, 14. Dezember 2022

Rezension Banshee Livie - Spionage für Spezialisten von Miriam Rademacher (Band 8)

 

Herausgeber ‏ : ‎ Sternensand Verlag (16. Dezember 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 344 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3038962562
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3038962564

Inhalt:
Zunächst ist Livie vor Freude ganz aus dem Häuschen, als ihr Weg sie überraschend in das Paris der Fünfzigerjahre führt. Doch während sie Personen nachspürt, die entweder nie existiert haben oder in der Zeit verloren gegangen sind, begegnen ihr eine Reihe geheimnisvoller Gestalten. Und diese sind alles andere als ungefährlich. Laufen auch Livie und ihre Freunde Gefahr, für immer verloren zu gehen? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Spionage für Spezialisten ist das neuste Abenteuer von unserer Banshee Livie und es hat mich wieder einmal wunderbar unterhalten. 

Die Story ist gut durchdacht und mit sehr viel Humor und Unterhaltungswert umgesetzt. Man begleitet Livie, Walt und Millie in das Paris der 50er Jahre, während sie versuchen herauszufinden, warum Onkel Tibby als Geist weiter auf Erden wandelt. Es ist eine spannende, turbulente und vor allem gefährliche Reise für alle Beteiligten. Mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen, denn die Abenteuer rund um Livie sind einfach immer grandios und fesselnd. Es gibt einfach nichts, was es nicht gibt und alles ist möglich.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Livies Sicht geschrieben, sodass man immer eine gute Übersicht über die Geschehnisse und besonders über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten sind einfach einzigartig und haben einen maximalen Wiedererkennungswert. Ich habe sie in der ganzen Zeit so in mein Herz geschlossen. Es ist jedes mal so, als würde ich meine Freunde wieder treffen. Livie und Walt sind so fantastisch und ich liebe es, wenn er eifersüchtig wird. Sie entwickeln sich alle auf ihre eigene Art und weise weiter, was mir extrem gut gefällt und ich freue mich jetzt schon auf einen neuen Besuch in Livies Dachkammer.

Das Cover zeigt Livie  neben den Eifelturm und drumherum liegen Gebeine von Toten. Es passt zum Inhalt des Buches und gefällt mir gut.

Fazit:
Spionage für Spezialisten ist der achte Band der Banshee Livie Reihe und ich wurde wieder einmal wunderbar unterhalten. Die Abenteuer der Banshee und ihren Todesboten sind einfach spannend und mitreißend. Jeder Charakter ist ein Unikat und ich liebe sie einfach alle. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Danke an den Sternensandverlag für das Rezensions e-book

Rezension von Nina


Releaseparty Banshee Livie - Spionage für Spezialisten von Miriam Rademacher


Herzlich Willkommen zu meinem Beitrag zum nagelneuen und wundervollen achten Banshee Livie Band 

- Spionage für Spezialisten-

Für Livie geht es dieses Mal nach Paris - die Stadt der Liebe. 

Genauer gesagt in das Paris der 50er Jahre. 

Ob es dort so romantisch wird, wie sie es sich vorstellt?

Naja...das werdet ihr beim lesen herausfinden. 

Ich möchte euch heute etwas über das Tunnelsystem unter Paris berichten - klingt schon romantisch *hust*


Es gibt unterhalb von Paris ein 300 km erforschtes Stollennetz ca. 100 weitere Kilometer gelten als unerforscht. 

Ende des 18. Jahrhunderts gab es in Paris ein großes Problem, denn aufgrund von wachsender Bevölkerung, Seuchen und Hungersnöte waren die Friedhöfe überlastet. 

1779 erstickten angeblich mehrere Bewohner am Gestank, der von dem benachbarten Friedhof herüber wehte. So wurden mehrere Friedhöfe geräumt und die dort exhumierten Gebeine wurden ab 1785 in die Katakomben überführt. 

Die Leichen haben sich hunderte Meter gestapelt, bis Umbettungen vorgenommen wurden und die Gebeine dann 20 Jahre lang ruhen konnten. 

Da Paris eine wachsende Stadt ist, wurden die Stollen und Gewölbe zur Stabilität durch Pfeiler gestützt.  1809 wurden die Katakomben zu einem Museum ausgebaut und die Totengräber ordneten die Knochen und Schädel dekorativ an. 

Seitdem ist es als größte Nekropole der Welt bekannt und bis heute für die Öffentlichkeit zugänglich.

Es ist ein wirklich spannendes Thema, aber auch irgendwie gruselig, wenn man bedenkt, wie viele Tote dort unten ihre letzte Ruhe gefunden haben. 


War schonmal jemand von euch in den Katakomben von Paris und wie fandet ihr es dort?


Dienstag, 13. Dezember 2022

Rezension Glück unter Sternschnuppen von Ellen McCoy (Liebe auf Schwedisch Band 5)

 
Herausgeber ‏ : ‎ via tolino media 
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 280 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3754651315
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3754651315

Inhalt:
Ein winterlicher Wohlfühlroman über große Ziele, Herzenswünsche und die Fügungen des Lebens vor der traumhaften Kulisse Schwedens. 

Leas sehnlichster Wunsch ist es, dass ihre Karriere endlich Fahrt aufnimmt. Seit Jahren ackert sie sich für ihren Chef ab, in der Hoffnung, eine Chance als Eventmanagerin zu bekommen. 

Bjorn ist mit seinem ruhigen Leben als Möbelbauer vollauf zufrieden. Um Frauen und die damit verbundenen Dramen macht er wohlweislich einen großen Bogen. 

Bis sie ganz unverhofft in einem eingeschneiten Möbelhaus aufeinander prallen. Bjorn ergreift seine Chance auf ein Abenteuer, als er Lea aller Vernunft zum Trotz in den tobenden Schneesturm hinaus folgt. Und Lea stellt überrascht fest, dass Sternschnuppenwünsche durchaus wahr werden können – wenn auch anders als gedacht … (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Mit Glück unter Sternschnuppen ist den Autorinnen ein wunderbarer Abschluss der Liebe auf Schwedisch Reihe gelungen. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander lesbar, aber ich fand es perfekt sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. 

Die Story ist gut durchdacht und angenehm umgesetzt. Diesmal begleiten wir Lea, die nur zufällig in Lillaström landet und eigentlich nur auf der Durchreise ist und Björn den zufriedenen Möbelbauer, der schon sein ganzes Leben in dem kleinen Städtchen lebt. Ein unerwartete Begegnung im IKEA bei einem furchtbaren Schneesturm ändert das Leben der beiden und eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt. Lea hat einen Auftrag von ihrem Chef, der sie völlig unter Druck setzt und Björn ist da irgendwie der Fels in der Brandung, der sie zum nachdenken bringt. Es hat sehr viel Spaß gemacht die beiden zu begleiten und ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich dieses geniale Städtchen jetzt hinter mir lassen muss. Ich bin noch nicht bereit die liebgewonnenen Charaktere gehen zu lassen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Lea und Björn wechseln sich mit dem Berichten ab, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat. Man kann die Reaktionen auf die Geschehnisse sehr gut nachvollziehen und fiebert mit den beiden mit.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Lea ist ihre Karriere sehr wichtig und die Aussicht auf eine mögliche Beförderung lässt sie sehr ehrgeizig werden. Unter dem ganzen Stress verbirgt sich eine sehr liebevolle und nette Frau. Björn ist die Karriere nicht wichtig. Er liebt es mit Holz neues zu erschaffen und ist ein sehr sympathischer und heißer Kerl.

Das Cover zeigt ein Schwedenhäuschen und daneben stehen Lea und Björn, die sich küssen. Mir gefällt es sehr gut und es passt zur Reihe und auch zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Glück unter Sternschnuppen ist der fünfte und letzte Band der Liebe auf Schwedisch Reihe. Es ist ein wunderschöne winterlicher Liebesroman und ich wurde wunderbar unterhalten. Ich kann euch die Reihe wirklich ans Herz legen, es passt jetzt gerade perfekt zu dem kalten Wetter. Setzt euch mit Tee und Keksen auf die Couch und macht es euch mit einem Buch der Reihe gemütlich.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Sonntag, 11. Dezember 2022

Rezension Küsse in der Polarnacht von Emily Ferguson (Liebe auf Schwedisch Band 4)

 

ASIN ‏ : ‎ B0BHKLZ87Z
Herausgeber ‏ : ‎ Independently published
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 260 Seiten
ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8357390394

Inhalt:
Ein winterlicher Wohlfühlroman über zweite Chancen und den Mut, zu träumen. So aufregend wie Küsse in der Polarnacht im Örtchen Lillaström in Schweden.

Elina hat mit dem Sundberghus, dem Bed and Breakfast der Familie, alle Hände voll zu tun. Das Haus ist marode und bedarf einiger Renovierungen. Dass gerade jetzt ein Wellnesshotel im Dorf eröffnet, dessen Besitzer kein Geringerer ist als Elinas Ex-Freund Niklas, erschwert das Ringen nach Gästen, die sie dringend braucht.

Niklas hat sich seine Rückkehr nach Lillaström problemloser vorgestellt. Denn auch wenn sein Wellnesshotel alle Erwartungen übertrifft, sind es die Dorfbewohner, die es ihm schwer machen. Allen voran Elina, seine Jugendliebe.
Eine eingeschneite Nacht mit Elina in einem Möbelhaus weckt Gefühle, die Niklas längst vergessen glaubte. Er macht es sich zur Aufgabe, Elinas Vertrauen zurückzugewinnen. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt, Elina zu erzählen, dass eine weitere Frau in seinem Leben eine wichtige Rolle spielt? Wahrscheinlich nicht nach der ersten, perfekten Date-Nacht, oder? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Küsse in der Polarnacht ist ein wundervoller Weihnachtsroman. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten. Es hat so viel Spaß gemacht Lina und Niklas zu begleiten.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Elina steht mit dem Bed und Breakfast der Familie kurz vor dem Ruin und muss sich nun auch noch gegen das Wellnesshotel behaupten. Sie ist stinksauer auf Niklas, ihre Jugendliebe, der das Hotel ausgerechnet in Lillaström gebaut hat. Elina macht es Niklas nicht leicht, aber dennoch kommen sie sich näher und alte Gefühle flammen auf. Ich wurde von den beiden gut unterhalten und finde ihre Geschichte rundum gelungen und sehr lesenswert.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Elina und Niklas wechseln sich mit dem Berichten ab, sodass man einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. 

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet, sodass man sie einfach gern haben muss. Anfangs hegt man mit Elina noch eine Antipathie gegen Niklas, da er es ihr durch sein Hotel noch schwerer macht, aber sobald man ihn besser kennt, mag man ihn auch sehr.  Wenn man die beiden zu seinen Freunden zählt, kann man sich wirklich glücklich schätzen. 

Das Cover ist sehr schön winterlich gestaltet und passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches. 

Fazit:
Küsse in der Polarnacht ist ein sehr unterhaltsamer Winterroman, der im wunderschönen Schweden spielt. Ich wurde vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten und freue mich nun schon auf den nächsten Band, der Liebe auf Schwedisch Reihe. Es ist das perfekte Buch für einen kalten Wintertag, gemütlich mit einem heißen Kakao und Keksen auf der Couch.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Dienstag, 6. Dezember 2022

Rezension Knistern im Schneesturm von Saskia Louis (Liebe auf Schwedisch Band 3)

Herausgeber ‏ : ‎ via tolino media 
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 288 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3754676865
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3754676868
 
Inhalt:
Gibt es etwas Katastrophaleres als seinen Verlobten vor dem Altar stehen zu lassen? Ja! Sich in den Trauzeugen zu verlieben … 

Ein winterlicher Wohlfühlroman mit Herz, Humor und ein paar Gläsern Glögg in Lillaström 

Lovisa ist klar, dass es nicht die feine Art war, ihren Verlobten vor fünf Jahren vor dem Altar stehen zu lassen ... sie wünschte nur, ihre Heimatstadt würde endlich aufhören, sie deswegen zu hassen. Als ihre Schwester dringend Hilfe braucht, kehrt sie gezwungenermaßen nach Lillaström zurück, bereit ihren Ruf zu retten. Das einzige Problem: Dafür muss sie mit Jan, dem besten Freund ihres Ex zusammenarbeiten.

Jan ist mittlerweile Polizist, aber noch immer unverschämt gut aussehender Womanizer. Nicht zu vergessen einer der Gründe, warum sie die Hochzeit damals abblies ... Jan hat weder Zeit noch Lust dazu, der Frau zu helfen, die seinem besten Freund das Herz brach. Er hat genug damit zu tun, sich um seine Teenager-Schwester und das schneebedingte Stadtchaos zu kümmern. Ganz abgesehen davon ist es einfach keine gute Idee, mehr Zeit als nötig mit Lovisa zu verbringen, die ihm schon seit Schulzeiten den letzten Nerv raubt ... und Schneestürme in seinem Inneren lostritt. Dabei wäre es eine absolute Katastrophe, etwas mit der Ex-Verlobten seines besten Freundes anzufangen. Oder? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Knistern im Schneesturm ist der dritte Band der Liebe auf Schwedisch Reihe und ein absolutes Highlight. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten. 

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Lovisa und Jan haben seit Jahren Gefühle füreinander, aber da sie mit seinem besten Freund verlobt war haben sie beide ihre Zuneigung zueinander verheimlicht. Jetzt fünf ganze Jahre später treffen sie wieder aufeinander und sind wie ein Pulverfass kurz vor der Explosion. Die Funken fliegen, aber das schlechte Gewissen gegenüber dem besten Freund und Ex-Verlobten hält sie erstmal zurück. Ich liebe die Geschichte der beiden und habe sie sehr genossen. Man kann jedes Buch unabhängig voneinander lesen, aber ich finde es grandios, dass sie alle an einem stürmischen Tag im IKEA aufeinander treffen. Es ist sehr interessant, wie unterschiedlich sie die Zeit da verbringen. Ich kann jetzt schon sagen, dass ich ab jetzt jedes Mal wenn ich dort bin und Vasen sehe wissend grinsen muss.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Lovisa und Jan wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle bekommt. 

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Man kennt Lovisa aus dem ersten Band, als die böse Verlobte, die ihren Zukünftigen vor dem Altar stehengelassen hat. Natürlich hat man im ersten Moment Vorurteile, aber wenn man sie besser kennenlernt und ihre Gründe für ihr Verhalten versteht, dann muss man sie einfach mögen, denn sie ist ein sehr fürsorglicher Mensch. Jan ist der Polizist der Stadt und sehr hilfsbereit, als er nach Jahren Lovisa wieder über den Weg läuft, kochen seine Gefühle ihr gegenüber wieder hoch. Ich mag Jan sehr. Er hat es in den letzten Jahren nicht leicht gehabt, aber er versucht aus allem das beste zu machen. Ich finde sie passen perfekt zusammen und sie haben einen Platz in meinem Herzen verdient.

Das Cover ist sehr schön und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:
Knistern in Schneesturm hat mich wunderbar unterhalten. Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die einen mitten ins Herz trifft. Ich liebe Lillaström und deren Bewohner. Ihre Geschichten sind einfach die besten und bringen einen so herrlich in Weihnachtsstimmung. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Rezension von Nina




Sonntag, 4. Dezember 2022

Rezension Träume im Winterland von Mela Wagner (Liebe auf Schwedisch Band 2)

 

Herausgeber ‏ : ‎ via tolino media (10. Oktober 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 260 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3754671227
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3754671221

Inhalt:
Verlieb dich niemals in den Bruder deines One-Night-Stands! Erst recht nicht, wenn diese Nacht nicht ohne Folgen blieb ...

Hanna wuchs im Waisenhaus auf und träumt seit jeher von der perfekten Familie. Doch es kommt anders als geplant: Hochschwanger, ohne Job und Wohnung beschließt sie nach Schweden zu reisen, um nach dem Kindsvater und Womanizer Ole zu suchen. Stattdessen landet sie vor Andres Tür – dem Bruder ihrer Kurzaffäre. Jedoch fehlt von Ole jede Spur und Andres scheint über Hannas Auftauchen nicht erfreut zu sein. Bei den finanziellen Schwierigkeiten ist eine Hochschwangere, die womöglich Geld einfordern könnte, das Letzte, womit sich Andres beschäftigen will. Gewissenlos hat ihn sein Bruder mit all den Sorgen allein gelassen und nun soll er sich um seine Angelegenheiten kümmern? Obwohl Andres es nicht zugeben will, fühlt sich das Leben mit Hanna plötzlich wieder leicht an und die Fassade des Huskyfarmbesitzers beginnt zu bröckeln. Sehnsüchte erwachen, mit denen keiner gerechnet hätte … 

Ein winterlicher Wohlfühlroman mit prickelnden Gefühlen inmitten eines Schneesturms, Huskypfoten und dem kleinen Ort namens Lillaström in Schweden. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Träume im Winterland ist ein wunderschöner und kurzweiliger Liebesroman, der einen mitten ins Herz trifft. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und ich hätte noch Stunden mit ihnen verbringen können.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man kommt so schön in Weihnachtsstimmung mit dem ganzen Schnee, den Huskys und der schönen Liebesgeschichte. Hanna reist nach Lillaström in der Hoffnung den Vater ihres ungeborenen Kindes zu finden. Stattdessen findet sie seinen Bruder, der erstmal nicht begeistert davon ist und ihr sehr abweisend gegenüber steht. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen und sich besser kennenlernen, desto schwieriger wird es als Ole auftaucht. Mich hat die Geschichte tief im Herzen berührt und ich freue mich schon auf den nächsten Besuch in der schönen Stadt. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Hanna und Andres wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man immer einen guten Überblick über ihre Gefühle und Gedanken hat. Man kann sich so ganz in die Geschichte hineinfallen lassen und die Zeit genießen.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Hanna ist eine junge Frau, die hochschwanger und ohne Familie dasteht. Ihr großer Wunsch ist es, dass ihr ungeborenes Kind die Chance hat ihren Vater kennenzulernen, da sie selbst nie die Möglichkeit dazu hatte. Sie ist so eine nette und liebenswürdige Perosn. Mann muss sie einfach gern haben. Andres hat finanzielle Probleme, denn seine Huskyfarm steht kurz vor dem Ruin. Natürlich kann man dann keine schwangere Frau gebrauchen, die einen Geld kostet. Deshalb kann ich seine Reaktion auch sehr gut nachvollziehen. Ich mag ihn und freue mich auf ein wiedersehen in den Folgebänden.

Das Cover ist sehr schön und es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Träume im Winterland ist der zweite Band der Liebe auf Schwedisch Reihe und hat mich sehr gut unterhalten. Ich liebe die Story, den Schreibstil, die Protagonisten und das Cover. Es ist ein schöner Weihnachtsroman, der einen mitten ins Herz trifft. 

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Freitag, 2. Dezember 2022

Rezension Liebe auf Glatteis von Emma Wagner (Liebe auf Schwedisch, Band 1)

 

ASIN ‏ : ‎ B0BHNCZ91T
Herausgeber ‏ : ‎ Independently published
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 288 Seiten
ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8357157287

Inhalt:
Schnee und Elche in Schweden statt Strandurlaub im Süden. Schlimmer kann es nicht werden. Oder doch?

Ein winterlicher Wohlfühlroman mit Herzklopf-Garantie und knisternden Gefühlen


Der schlimmste Tag in Svens Leben liegt fünf Jahre zurück. Seit damals kommt ihm keine Frau für mehr als eine gemeinsame Nacht ins Haus. Erst recht keine Touristin mit Kind, die ihn mitten im Winter in den eiskalten See schubst, ununterbrochen quasselt und plötzlich seine Hilfe benötigt. Dumm nur, dass er einfach nicht ›Nein‹ sagen kann.
Und dass diese Jule, wenn sie ihm nicht gerade den letzten Nerv raubt, seltsame Dinge mit seinem Herzen anstellt.

Für Jule ist dieser Tag der schlimmste seit ihrer Scheidung, immerhin wollte sie im sonnigen Süden am Strand liegen. Stattdessen findet sie sich im verschneiten Schweden im Haus eines äußerst schlecht gelaunten Parkrangers wieder. Wieso nur muss dieser knurrige Kerl, mit dem sie fortwährend aneinandergerät, dermaßen sexy sein? Und so liebevoll mit ihrer kleinen Tochter umgehen? Schon bald machen die Funken, die zwischen Jule und Sven fliegen, jedes Kaminfeuer unnötig … (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Hach...dieser Liebesroman ist genau das richtige in dieser Zeit. Man wird schön auf Weihnachten eingestimmt und freut sich auf den ersten Schnee. Es ist ein wunderschönes Buch fürs Herz und ich wurde wunderbar unterhalten.

Die Story ist gut durchdacht und angenehm umgesetzt. Man begleitet Jule und ihre Tochter nach Schweden, wo sie ihren Urlaub verbringen werden. Jule hat sich das allerdings anders vorgestellt und würde viel lieber am Strand in der Sonne liegen. Stattdessen befindet sie sich in einem Winterwonderland mit einem knurrigen Parkranger. Sven hat absolut keine Lust auf Frauen, aber Jule schleicht sich irgendwie in sein Herz. Ich mag die Geschichte der beiden sehr gerne und bin gespannt, wer als nächstes zueinander findet.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Jule und Sven wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen hervorragenden Überblick über die Geschehnisse bekommt. Dadurch kommen die Gefühle der beiden sehr gut zur Geltung.

Die Protagonisten sind individuell und sehr liebevoll beschrieben. Trotzdem lassen sie einem noch genügend Freiraum für die eigenen Vorstellungen. Jule ist eine alleinerziehende junge Frau, die ihrem Kind den Wunsch erfüllen möchte ihren Vater in Schweden zu besuchen. Sven ist Parkranger und ist ein knurriger Kerl, der noch immer nicht darüber hinweg ist, was vor 5 Jahren geschehen ist. Ich liebe die beiden und hoffe auf ein wiedersehen in einem der nächsten Bände.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:
Liebe auf Glatteis ist der erste Band der Liebe auf Schwedisch Reihe und hat mich komplett überzeugt. Ich liebe die Story, den Schreibstil, die Protagonisten und das Cover. Ich freue mich jetzt schon sehr darauf den nächsten Band zu lesen.

5/5 Punkte 

Rezension von Nina