Samstag, 26. Dezember 2015

Rezension Süßer Winterweihnachtskuss von Anja Massoth

Gebundene Ausgabe: 296 Seiten
Verlag: cbj (12. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 357017154X
ISBN-13: 978-3570171547





Klappentext:
Sie ist nur eins fünfundvierzig groß und sie heißt Rosa. Aber das ist noch lange kein Grund, sie in rosa Schlittschuhen und mit einem dämlichen Eiszwerg ausgestattet übers Eis zu schicken. Diesem Typ vom Schlittschuhverleih wird sie es zeigen!, nimmt Rosa sich vor. Erst einmal zeigt Rosa leider nur, dass sie in Sachen Eislaufen herzlich untalentiert ist. Gut, dass »dieser Typ« namens Julian sie an die Hand nimmt und mit ihr eine Runde läuft . Und eine zweite. Und noch viel mehr in den nächsten Tagen. Bald schon schwebt Rosa auf rosa Wolken. Aber auf dem Eis ist es glatt ... Es müssen schon noch einige Stürze überlebt, einige Nüsse geknackt und einige Lichter angesteckt werden bis zum lang ersehnten Winterweihnachtskuss ...

Meine Meinung:
Eine Liebesgeschichte erzählt in 24 Kapiteln ist der perfekte Adventskalender für Büchersüchtige. Es ist sehr unterhaltsam und versüßt einem die Weihnachtszeit. Die Seiten sind an den Rändern perforiert, sodass man jeden Tag ein weiteres Kapitel öffnen darf und so nicht in Versuchung kommt, einfach weiter zu lesen.

Die Story gleicht einer Achterbahn der Gefühle. Rosa springt zwischen himmel-hoch-jauchzend und zu-tode-betrübt hin und her. Man muss einfach mit ihr mitfiebern, denn die erste Liebe und vor allem der erste Kuss bleibt einem für immer in Erinnerung. Mit Julian ist es alles andere als leicht und sie müssen viele Hindernisse und Missverständnisse aus dem Weg schaffen, um ans Ziel zu kommen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die einzelnen Kapitel enden mit kleinen und manchmal echt gemeinen Cliffhangern, sodass man kaum den nächsten Tag erwarten kann, um endlich weiterzulesen. 

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Jeder hat seine spezielle Art oder ein markantes Erscheinungsbild. Rosa ist zum Beispiel sehr klein und kompensiert das durch ihre "große Klappe" und ihre "Schlagfertigkeit". Julian hat den selben Humor und spielt zudem noch hervorragend Eishockey.

Das Cover passt zum Titel und zeigt eine Schlittschuhläuferin, die Herzen auf dem Eis läuft.

Fazit:
Ich kann dieses Adventskalenderbuch sehr empfehlen, denn es hat mich während der ganzen Weihnachtszeit sehr gut unterhalten.

4/5 Punkte 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.