Donnerstag, 2. Juni 2022

Rezension Der letzte Garten der Hoffnung von Liane Mars

 

Herausgeber ‏ : ‎ Drachenmond Verlag GmbH; 1. Edition (30. April 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 295 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3959915144
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3959915144
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter

Inhalt:
Ein magischer Garten kurz vor dem Untergang. Eine einsame Zauberin ohne Ausbildung. Ein Krieger mit letzter Hoffnung auf Rettung. "Ich hatte etwa zwanzig Sekunden Zeit, um die Entscheidung meines Lebens zu treffen. Verließ ich den Zaubergarten und rettete ein Kind? Oder bewachte ich meine Welt und blieb versteckt, wie man es von mir erwartete? Fünfzehn Sekunden. Ich atmete ein. Öffne niemals diese Tür, hatte mir meine Tante eingeschärft. Niemals! Noch drei Sekunden. Tu. Es. Nicht. Die Zeit war um – und ich reagierte ..." (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Der letzte Garten der Hoffnung ist anders als erwartet und es hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein wunderbarer Einzelband, der sich sehr angenehm lesen lässt.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Am Anfang fragt man sich die ganze Zeit, worum geht es hier überhaupt, aber mit der Zeit kommen immer mehr Informationen hinzu und es macht wirklich sehr viel Spaß mit Tally ihren Garten neu zu entdecken und die Geheimnisse zu lüften, die überall verborgen sind. Es gibt einige Überraschungen und spannende Elemente, die das Buch zum Pageturner machen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Tally berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man immer einen guten Überblick über die Geschehnisse hat und ihre Reaktionen sehr gut nachempfinden kann.

Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll gestaltet. Tally ist die Gärtnerin und lebt in ihrem wunderschönen und magischen Garten, allerdings ist sie sehr einsam und wünscht sich menschliche Gesellschaft. Als eines Tages ein Kind und zwei Krieger Schutz suchen muss sie sich entscheiden, ob sie sie in ihren Garten lassen soll, oder nicht. Es beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit und Tally muss über sich hinaus wachsen. 

Das Cover gefällt mir sehr gut und es gibt bei jedem Hinschauen was neues zu entdecken. Es passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Der letzte Garten der Hoffnung ist ein wundervoller Einzelband voller magischer Momente, den man einfach lieben muss. Ich wurde sehr gut unterhalten und immer wieder aufs neue von den Protagonisten überrascht. Ich kann euch das Buch sehr ans Herz legen und wünsche euch viel Spaß beim entdecken von Tallys Garten.

5/5 Punkte

Rezension von Nina




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.