Mittwoch, 21. August 2013

Rezension Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 626 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 378 Seiten
Verlag: Impress (8. August 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00DW7DZZA


Kurzbeschreibung:
Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als er könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will … (Quelle:amazon)

Über die Autorin:
Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

Meine Meinung:
Das geheime Vermächtnis des Pan trifft voll und ganz meinen Geschmack. Es hat mich schon nach den ersten Seiten in seinen Bann gezogen und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. 
Die Story hat mich überzeugt und der Cliffhanger am Schluss ist wirklich fies, denn ich möchte unbedingt jetzt schon wissen, wie es weitergeht. Hoffentlich dauert es nicht so lange. Die Story ist sehr interessant und geheimnisvoll und dies steigert sich immer weiter und macht absolut süchtig. 
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, die Gedanken und Gefühle werden sehr gut beschrieben und erreichen den Leser mitten im Herz.
Die Protagonisten sind alle sehr Charakterbezogen und individuell beschrieben, sodass jeder seine Stärken und Schwächen hat. Niemand ist perfekt, auch wenn es auf den ersten Blick so scheint. 
Felicity mag ich von Anfang an, sie ist einfach toll und genauso tollpatschig, wie ich.
Bei Leander kann ich mich nicht richtig entscheiden, denn einerseits ist er richtig nett aber andererseits ist er so komisch und geheimnisvoll. Vielleicht wird sich das im nächsten Band ändern.
Das Cover finde ich total schön, schade nur das man die Farben auf meinem Kindle nicht sieht, denn sie sind so toll. 

Fazit:
Es ist ein wirklich guter Auftakt und man kann garnicht genug bekommen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band und kann euch nur empfehlen dieses Buch ganz schnell zu lesen.

5/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Hey, hey...

    Eine tolle Rezension!
    Nur schade, dass es als ebook zu haben ist, da ich wohl eine der wenigen ist, die noch kein ebook-reader hat. :(
    Aber ich merke es mir trotzdem, damit ich dann schon gleich die ersten Bücher für einen Reader habe. ;)

    Liebe Grüße,
    Shelly

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.