Sonntag, 5. Juli 2015

Rezension Ein Fotograf zum verlieben von Violet Truelove

Taschenbuch: 376 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1507658362
ISBN-13: 978-1507658369

Inhalt:
Als der Starfotograf Aiden Innings herausfindet, dass seine Freundin eine Abtreibung hatte, lösen sich seine Träume von einer eigenen Familie in Luft auf. Der Vertrauensbruch sitzt tief, und Aiden flüchtet sich in belanglose Affären, um über die Enttäuschung hinweg zu kommen. Erst als die schöne, verletzliche Hope in das Leben des Fotografen tritt, gelingt es Aiden sich seinen Dämonen zu stellen. Doch auch Hope leidet noch immer unter ihrer Vergangenheit. Kann Aiden Hopes Vertrauen gewinnen? Oder sind die Schatten der Vergangenheit stärker als die junge Liebe? (Quelle Bild + Inhalt: amazon)

Meine Meinung:
Das Buch hat mich wieder vollkommen überzeugt und mich mitgerissen. Es hat mir schöne Lesestunden beschert und man trifft auf alte Bekannte aus Band 1 (Ein Surfer zum verlieben).

Die Story ist so wundervoll mit viel Tiefgang und starken Gefühlen, sodass man es einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Verlauf ist realistisch und nachvollziehbar. Die Sexstellen sind richtig gut beschrieben und es wird niemals langweilig.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Je nach Kapitel wird aus unterschiedlichen Sichtweisen der Protagonisten erzählt, sodass man einen sehr guten Überblick über jeden Protagonisten bekommt. Wer gerade dran ist und wo derjenige sich befindet steht über jedem neuen Kapitel. Dieser Wechsel gefällt mir sehr gut und ich bin jetzt schon gespannt, wie es in Band 3 (Ein Rockmusiker zum verlieben) weitergeht. 

Die Protagonisten habe ich Mittlerweile alle in mein Herz geschlossen. Vera Snider, die ich im ersten Band noch nicht so toll fand, hat sich wirklich zum positiven entwickelt und ich mag sie nun auch sehr. Alle sind sehr individuell und liebevoll beschrieben. Ich liebe all ihre Ecken und Kanten und den jeweiligen Macken und auch Stärken.

Das Cover passt perfekt zu den anderen Bänden. Es ist schlicht gehalten, aber ich finde sie echt schön.

Fazit:
Ein Fotograf zum verlieben ist eine gelungene Fortsetzung, die ich wirklich jedem ans Herz legen kann. Es hat so viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es mit allen weiter geht.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.