Mittwoch, 1. August 2012

Rezension Cinderella undercover -Aschenputtels wahre Geschichte von Gabriella Engelmann

Broschiert: 284 Seiten
Verlag: Arena (August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401066854
ISBN-13: 978-3401066851
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Klappentext:
Kurz nachdem Cynthias Mutter gestorben ist, verliebt sich ihr Vater in eine andere Frau, die zwei nervige Töchter im Schlepptau hat. Zu allem Überfluss macht Stiefschwester Felicia dann auch noch Daniel schöne Augen. Ob Cyn den gutaussehenden Kunststudenten mit ihrer neuen Street-Art auf sich aufmerksam machen kann? Das große Kunstfestival ist die Gelegenheit, sich Daniel undercover zu nähern.

Die Autorin:
Gabriella Engelmann, geboren 1966 in München, arbeitete als Buchhändlerin und Verlagsleiterin des Kinderbuchverlages Edition Riesenrad. Dort war sie dafür zuständig, Prominente wie Katja Riemann, Nena oder Norbert Blüm zum Schreiben zu animieren. Diese Tätigkeit bildete den Grundstein für ihr Romandebüt "Die Promijägerin". Sie lebt und arbeitet als freie Autorin in Hamburg, schreibt Romane, Kinder- und Jugendbücher

Cover:
Das Cover ist wunderschön....Es zeigt die Kutsche, mit der die Märchencinderella einst zum Schloss des Prinzen gefahren ist. Die Moderne bekommt das Cover durch die Beine und Füße vom heutigen Aschenputtel, die ihren Schuh, in diesem Fall bunte Chucks verliert. 
Es passt einfach perfekt.

Meine Meinung:
Ich liebe die "Märchenbücher" von Gabriella Engelmann, sie sind so angenehm zu lesen und alle untereinander haben auch eine Verbindung, der Charaktere, wie zum Beispiel die 7 Zwerge, die zusammen in einer WG wohnen. Sie sind bis jetzt in jedem Roman vorgekommen und das finde ich echt super. Tolle Idee! Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll beschrieben, man ist direkt mitten in der Geschichte drin. Die Beziehung zum Original wird noch durch Passagen aus Aschenputtel hergestellt. Es gibt am Anfang wieder einen sehr hilfreichen Personenregister und am Ende ein tolles Rezept zum nachkochen. Man ist von Anfang an auf Cynthias Seite, hasst diese neue Frau und ihre beiden Töchter und hofft das sie ihren Prinzen findet. Der Schreibstil ist jung und lebendig, einmal angefangen kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen!

Fazit:
Absolute Suchtgefahr! Ein MUSS für jeden Buchliebhaber!

5/5 Punkte
 

1 Kommentar:

  1. Zwei Märchen von Gabriella Engelmann habe ich auch schon gelesen. Hach, ich liebe Märchen.
    Die anderen werden sicher noch folgen - wenn ich doch nur ein bisschen mehr Zeit hätte :-(

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.