Freitag, 31. August 2012

Rezension Haus der Vampire Flirt mit der Unsterblichkeit Band 8

Broschiert: 284 Seiten
Verlag: Arena (Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401503790
ISBN-13: 978-3401503790
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Klappentext:
Claire kehrt Morganville den Rücken, wenn auch nur für ein paar Tage - ihr Vampir-Mitbewohner Michael gibt ein Konzert in Dallas und seine Freunde dürfen ihn begleiten. Doch der Roadtrip in die Freiheit wird schnell zum Albtraum, denn außerhalb der Stadtgrenzen gilt ein gefährliches Gesetz: Die Vampire, die dort leben, dürfen tun und lassen, was sie wollen. Reichen Michaels Kräfte aus, um Claire zu beschützen?
 
Autorin:
 Rachel Caine hat zahlreiche Romane geschrieben, darunter die Weather-Warden-Serie. Sie wurde in New Mexico geboren, arbeitete als Buchhalterin, Berufsmusikerin, Versicherungssachverständige und Unternehmerin. Sie lebt mit ihrem Mann in Texas, zusammen mit zwei Leguanen, einer Echse und einer Pantherschildkröte
 
Lieblingsbuchstellen:
 Seite 133
Eve hat sich ein neues Auto gekauft....einen Leichenwagen, allerdings ist der hinten mit sitzen ausgestattet.....
....Sie sah sich nach einem Sicherheitsgurt um und schnallte sich an. Wäre doch peinlich, wenn sie bei einem Autounfall in einem Leichenwagen sterben würde. Das wäre wohl selbst für Eves Geschmack tragisch gewesen........
 
....Eve stieg auf das Gaspedal und der Leichenwagen schoss nach vorne. Shane stützte sich am Armaturenbrett ab. "Wow. Schön. Ich dachte, der fährt vielleicht nur Trauerzuggeschwindigkeit oder so was."
 
Meine Meinung:  
Leider ist mein achter Besuch in Morganville, bei Eve, Michael, Shane und Claire schon wieder vorbei. Es war wieder ein tolles Buch mit einer interessante Handlung. Ich liebe den Humor von allen vieren und besonders die kleinen und größeren Neckerein zwischen den Charakteren. Ich finde es so toll, wie die Jungs ihre Mädels beschützen und auch in Auswegslosen Situationen eine Lösung finden, um sie zu retten. Und davon gibt es in diesem Band so einige. Einmal angefangen zieht die Story einen in ihren Bann, man kann das Buch erst wieder weglegen, wenn man schlafen muss. Habe es an zwei Abenden verschlungen und freue mich jetzt schon auf den nächsten Band. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Charaktere werden nicht noch einmal beschrieben, da man sie nach sieben Bänden schon sehr gut kennt.
 
Fazit: 
Ich kann euch die Bücher der Haus der Vampire Reihe wirklich empfehlen, sie sind alle sehr gut! 

5/5 Punkte

Noch eine Frage zum Schluss :)

Wen findet ihr besser?
Shane oder Michael?

Mein <3 schlägt für Shane :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.