Dienstag, 7. August 2012

Rezension Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater

Gebundene Ausgabe: 423 Seiten
Verlag: Script5; Auflage: 1 (6. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001080
ISBN-13: 978-3839001080
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 12 Jahre

Klappentext:
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Die Autorin:
Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt sie als erfolgreiche Musikerin, Malerin und Autorin in Virginia, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze. Nach dem Sommer ist der Auftakt einer mitreißenden Triologie.

Cover:
Das Cover ist einfach schön anzusehen, man sieht Grace mit ihrem Wolf. Die zarten Farben passen perfekt zum Titel.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und einfach zu lesen. Man ist sofort mitten in der Geschichte von Grace und Sam drin und erlebt ihre erste Begegnung, die in der Vergangenheit stattgefunden hat. Grace und Sam erzählen danach abwechselnd von ihrer zweiten richtigen Begegnung und was danach alles passiert. Die Charaktere sind alle sehr gut und liebevoll beschrieben man hat direkt Sympathien für die  zwei Hauptcharaktere. Sam hat eine schwierige Vergangenheit und versucht damit klarzukommen, Grace versucht ihm so gut es geht zu helfen. Beiden ist klar, das es Sams letzter Sommer als Mensch ist und ihnen kaum Zeit bleibt um zusammen zu sein und natürlich gibt es auch Probleme mit Sams Rudel, die es zu lösen gibt. Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Grace ist wirklich schön, sie kümmern sich so liebevoll um einander. Ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht und was die beiden noch zusammen erleben. Nach dem Sommer ist ein wundervoller Auftakt für eine Triologie!

Fazit:
Das Buch müsst ihr unbedingt lesen, es ist so toll und hat mich zum lachen und weinen gebracht.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.