Mittwoch, 11. März 2015

Kurzrezension Bodenturbulenzen von Lukas Pellmann

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 568 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 175 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00RKSYZOM

Kurzbeschreibung:
Eigentlich will Max Pelzer zur Hochzeit seiner Freundin Petra nach Chicago fliegen. Doch Air Germany überbucht den Flug und so hängt Max in der Lounge der Airline fest. Innerhalb der folgenden 24 Stunden freundet er sich mit einem Hutfetischisten an, wird Zeuge eines Antiterror-Einsatzes und er stürzt im Club Crash ab. Er trifft auf Gisbert, einen nervigen Dampfplauderer, der als Dieter-Bohlen-Kopie in der Lounge kurzerhand eine Castingshow organisiert. Und schließlich verliebt sich Max in die attraktive Airline-Mitarbeiterin Theresa...
Statt auf die Reise in die USA begibt sich Max während seines Aufenthalts am Flughafen auf eine Reise zu sich selbst. Und gerade noch rechtzeitig beginnt er, sein Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen, anstatt sich immer nur treiben zu lassen. 

Meine Meinung:
Es sind wirklich heftige Bodenturbulenzen, die Max Pelzer über sich ergehen lassen muss. Er lässt absolut keine Gelegenheit aus sich in irgendwelche komischen Situationen zu bringen. Die Story ist gut durchdacht und geschrieben, allerdings muss ich sagen, das es für mich persönlich nicht so mein Fall war. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und es werden sich sicherlich viele Liebhaber finden. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es ist alles sehr genau und detailreich beschrieben, sodass man sich alles sehr gut Bildlich vorstellen kann. Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben, sodass ihre Stärken uns Schwächen sehr gut zur Geltung kommen. Max Pelzer ist Anfang 30 und ein eher schüchterner und zurückhaltender Mann, der während der Zeit auf dem Frankfurter Flughafen lernt über sich hinaus zu wachsen. Das Cover passt zum Buch und es gefällt mir ganz gut.  

3/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.