Samstag, 5. November 2016

Rezension Es muss wohl an dir liegen von Mhairi Mc Farlane

Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426517957
ISBN-13: 978-3426517956

Kurzbeschreibung:
Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?

Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.(Quelle Bild&Text)

Meine Meinung:
Es muss wohl an dir liegen ist ein interessanter und unterhaltsamer Roman für zwischendurch und es hat sehr viel Spaß gemacht ihn  zu lesen. 

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt und Delia passieren Sachen, bei denen man richtig Angst hat, das ihr was passiert, wenn alles auffliegt. Ich habe mitgefiebert und es war teilweise richtig spannend.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Delia erzählt aus ihrer Perspektive und so kann man ihr Verhalten sehr gut nachvollziehen. Ihre Welt liegt im Chaos, doch irgendwie schafft sie es damit zurechtzukommen und das beste aus jeder Situation zu machen.

Die Protagonisten sind individuell beschrieben und Delia mit ihren roten Haaren fällt überall auf. Sie ist ein herzensguter Mensch mit einer schlechten Menschenkenntnis und muss noch einiges im Leben dazulernen. Emma ihre beste Freundin ist viel beschäftigt und hat kaum Zeit sich um sie zu kümmern. Adam der Skandalreporter kann man Anfangs schlecht einschätzen und man hält ihn für den größten Verbrecher unter der Sonne, doch ob sich das am Ende bewahrheitet wird sich am Ende zeigen. 

Das Cover verrät nichts über den Inhalt und ich finde auch der Titel passt nicht ganz zum Inhalt, denn ich sehe da keinen wirklichen Zusammenhang.

Fazit:
Es muss wohl an dir liegen ist eine spannende Liebesgeschichte für zwischendurch. Sie hat mich gut unterhalten und war anders als erwartet. 

4/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Klingt sehr interessant, werde ich mir mal näher ansehen :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.