Mittwoch, 23. Mai 2018

Rezension Die Grimm Chroniken - Der Gesang der Sirenen - von Maya Shepherd (Band4)

Taschenbuch: 142 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (4. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829731
ISBN-13: 978-3906829739

Inhalt:
Dort zwischen der Gischt entdeckte ich ein bleiches weibliches Gesicht. Die Sirene hatte leuchtende Augen, so grün wie Algen. Ihr Haar war rot wie Blut. Es floss in sanften Wellen über ihren Körper, der nackt war, soweit ich es erkennen konnte.
Sie war eine Schönheit und es fiel mir leicht, zu verstehen, warum Männer ihr und ihrem Gesang verfielen. Doch wenn man genau hinsah, konnte man erkennen, dass sie spitze Zähne in ihrem Mund trug. Zähne, die zum Töten gemacht waren. An ihrem Hals hatte sie Kiemen wie ein Fisch. Sicher war ihr Körper kalt wie der Tod.
Die Sirenen waren seelenlos, deshalb vermochten sie nicht mehr, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Sie hatten geliebt und waren so bitter enttäuscht worden. Das Leben hatte für sie nur Leid übrig gehabt und nun waren sie in ewiger Rachsucht gefangen.

»Stürze dich in die Fluten und schenke der Meerhexe deine Seele. Sie wird dir im Gegenzug die Gunst des ewigen Lebens erweisen.« (Quelle: Bild und Text)

Meine Meinung:
Wie soll ich bloß die Sommerpause überstehen? Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. Der vierte Band ist sehr aufschlussreich und man hat einige "aha" Effekte, mit denen man nicht gerechnet hätte. Ich bin schon so gespannt, was Will und seinen Freunden noch so passieren wird.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man bekommt neue Informationen und es werden ein paar Details offengelegt, dabei kommen neue Fragen auf, sodass man immer am miträtseln ist. Man kann sich aber sicher sein....es kommt immer anders als man denkt und das liebe ich an der Geschichte. Man kann sich zu keiner Zeit sicher sein alles zu durchschauen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem Erzählen ab und man bekommt Rückblicke in die unterschiedlichen Zeiten, in der das Buch spielt.So bekommt man einen sehr guten Überblick über die Geschehnisse. Richtig genial fand ich es als Maggy, das Buch in der Bibliothek gefunden hat und so lesen konnte, was noch alles einen Einfluss auf sie und ihre Freunde hat.

Die Protagonisten erleben ein wahnsinniges Abenteuer, egal in welcher Zeit und sie müssen sich behaupten und um ihr Überleben kämpfen. Manche helfen ihnen und manche wollen nur böses, aber das kann man vorher nie ahnen und so ist es sehr spannen das herauszufinden. Die unterschiedlichen Charaktere sind sehr anpassungsfähig und wachsen mit den gestellten Aufgaben. Ich man Maggy, Joe und Will und bin gespannt, was sie noch alles zusammen erleben.

Das Cover ist wieder wundervoll geworden und auch die kleinen und großen Illustrationen im Innern des Buches sind einfach zauberhaft und passen perfekt zum Titel und Inhalt. Ein absoluter Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
Die Grimm Chroniken machen einfach süchtig und man kann mit dem lesen einfach nicht mehr aufhören. Ich frage mich die ganze Zeit, wie ich die Sommerpause überstehen soll, denn ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. Wer bis jetzt noch nicht angefangen hat die Reihe zu lesen, sollte das unbedingt nachholen und herausfinden, ob Schneewittchen doch nicht so lieb und nett ist, wie es scheint.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.