Mittwoch, 12. August 2020

Rezension Serpentium - Vertrauen von P.J.Krase

 

Taschenbuch: 300 Seiten
Verlag: Independently published (14. Juli 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 979-8658839578
ASIN: B08CWG46Y2

Inhalt:
Mein Name ist Ina und ich hätte nie gedacht, dass mein geliebtes New Yorker Leben dermaßen auf den Kopf gestellt werden kann. Cocktails mixen im Angels gehörte bisher zu den aufregendsten Momenten in meinem Alltag. Mein beschauliches Leben hat jedoch ein Ende, als mein Stalker zum Lebensretter mutiert. Bei seiner Rede von anderen Dimensionen, Prinzessinnen und einer arrangierten Ehe, weiß ich nicht, ob er verrückt ist, oder mich in das größte Abenteuer meines Lebens entführt. Von der Barkeeperin zur Kämpferin, wer hätte das gedacht. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Serpentium hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten. Es ist ein Fantasyroman ganz nach meinem Geschmack und ich kann ihn euch sehr empfehlen.

Die Story ist gut durchdacht und ich mag den Verlauf. Ina ist eine ganz normale Frau, bis sie in eine andere Dimension entführt wird und dort eine Prinzessin sein soll. Sie hat bis zum nächsten Vollmond Zeit vier Prüfungen zu bestehen und soll dann einen Prinzen heiraten. Es macht Spaß sie auf ihrer Reise zu begleiten und es wird niemals langweilig, denn nicht alle sind da, um Ina zu helfen und so sieht sie sich immer neuen Problemen gegenüber. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Ina berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat. 

Die Protagonisten sind alle individuell und liebevoll beschrieben. Sie lassen aber auch noch genügend Platz für die eigenen Vorstellungen. Ina ist eine taffe junge Frau, die mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden ist. Sie ist liebenswürdig und man muss sie einfach mögen. Auf die anderen möchte ich hier an dieser Stelle nicht eingehen, da ich sonst zu viel Spoilern würde. 

Das Cover ist wunderschön geworden. Es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Man entdeckt immer mehr Details und man merkt wie liebevoll es gestaltet wurde.

Fazit: 
Serpentium - Vertrauen von P.J. Krase hat mir sehr gut gefallen und ich wurde vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten. Das Abenteuer von Ina hat es in sich und sie muss sich gefährlichen Prüfungen stellen. ich liebe die Story und den Verlauf und hoffe noch mehr aus der Welt lesen zu dürfen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.