Freitag, 27. November 2020

Rezension Die Grimm-Chroniken - Das Unglückskind von Maya Shepherd (Band 23)

 

Taschenbuch : 244 Seiten
ISBN-10 : 3038960721
ISBN-13 : 978-3038960720
Herausgeber : Sternensand Verlag
Sprache: : Deutsch

Klappentext:

Sieben Jahre Schnee brachen über Engelland herein, als Margery das Licht der Welt erblickte.

Die Bewohner der Insel straften sie dafür mit Verachtung und nannten sie das Unglückskind.
Trotzdem liebte Margery nichts mehr als ihre Heimat und wäre bereit gewesen, alles zu tun, um diese zu beschützen. Selbst ihr eigenes Leben hätte sie für die Sicherheit ihres Königreichs gegeben. Sie wäre die perfekte selbstlose Königin geworden. Jemand, der es wert war, dass man für ihn kämpfte.
Aber mit jedem Stück ihres Herzens, das sie verlor, schwand das Gute in ihr.
Ihre Mutter Mary scheint die Einzige zu sein, die sie noch vor der Dunkelheit zu retten vermag. Wird es ihr in der Nacht des Blutmondes gelingen, den schwarzen Spiegel zu verlassen und Elisabeth zu besiegen?

Meine Meinung:
Das Unglückskind hat es in sich. Dieser Band ist eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle, denn immer wenn man denkt es kann nicht mehr schlimmer kommen....kommt es doch noch schlimmer. Es bilden sich immer mehr lose Fäden und offene Fragen, die auf ein fulminantes Finale hinweisen. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und was uns noch für Wendungen und Überraschungen begegnen werden.

Nach dem Märchenschreiber geht es nun in der Story weiter und man begleitet die Protagonisten bis zum Blutmond. Es gibt unfassbar viele Wendungen und unvorhersehbare Ereignisse. Es ist dunkel und grausam, aber es kommt auch immer noch ein Funke Hoffnung durch, denn die Freunde geben niemals auf und versuchen aus den ausweglosesten Situationen das beste daraus zu machen. Es ist spannen und ein absoluter Pageturner. Man merkt, dass man sich immer weiter auf das Finale hinzubewegt. Es gibt jetzt schon Momente des Abschieds und ich befürchte, dass wir uns noch von einigen Charakteren verabschieden müssen, denn zu den Grimm Chroniken passt einfach kein Happy End, bei dem alle glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende leben.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind mit Uhrzeit und Ortsangaben ausgestattet, sodass man immer weiß, wie lange es noch bis zum Blutmond dauert. Die Protagonisten berichten aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und da es so viele sind, musste ich teilweise manche Stellen nochmals lesen, damit ich wusste, wer gerade dran ist, was ich aber nicht schlimm finde.

Die Protagonisten kennt man jetzt schon sehr gut und doch erfährt man immer wieder neues über sie, ihre Vergangenheit und ihre Zukunft. Manche wechseln zwischen Gut und Böse, Hell und Dunkel, sodass man manchmal garnicht mehr weiß, auf welcher Seite sie gerade stehen und wem man vertrauen kann. Dadurch hat man schonmal die ein oder andere Überraschung, die einen zum staunen bringt. 

Das Cover zeigt Margery als Vampirkönigin. Sie trägt ihr weißes Kleid, welches ihr Markenzeichen ist und ihre Krone. Sie steht vor dem Spiegel und um sie herum fliegen Krähen und der erste Schnee fällt. Es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches und gefällt mir sehr gut.

Fazit:
Das Unglückskind ist der 23. Band der Grimm Chroniken und hat mich wieder wunderbar unterhalten. Es ist spannend und hat viele interessante und unvorhergesehene Wendungen. Ich kann meine Gefühle kaum in Worte fassen, denn ich möchte am liebsten sofort wissen, wie es weitergeht und hole schonmal Taschentücher, denn es geht rasant auf das Finale zu und so wie wir Maya und die vorherigen Bände kennen...wird es blutig und nicht alle können unbeschadet davon kommen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina 

Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.