Montag, 5. Juli 2021

Rezension Evig Roses - Mut will gelernt sein von Jasmin Romana Welsch (Band 7)

 

EVIG ROSES - EROTIK TRIFFT HUMOR
BAND 7

Sei diskret, loyal und enttäusch ihn niemals ...

Klappentext:

Er ist der Lehrer meines Bruders. Wir sind uns zum ersten Mal am Elternsprechtag begegnet, sind uns auf einem Konzert nähergekommen und haben uns an einem Wochenende in Italien verliebt. Der erste Kuss war sanft, der erste Sex perfekt. Nun bin ich die Freundin des schönsten Mannes der Welt.
Ich mag diese unkomplizierte, zu makellose Geschichte unseres Kennenlernens. Der Kitsch lässt der Dunkelheit keinen Platz und alles bleibt einfach. Und gelogen.
Er ist der Lehrer meines Bruders. Wir sind uns zum ersten Mal begegnet, als er mich gebucht hat. Ich bin eine Escort. Und er war mein Freier. Der erste Kuss war gefühllos, der erste Sex blutig. Die Sache mit der Liebe ist trotzdem passiert. Nun bin ich die Freundin des schönsten Mannes der Welt und die Angestellte des mächtigen Mannes hinter ›Evig Roses‹. Beides kann ich nicht bleiben. Deshalb soll die bevorstehende Buchung meine letzte sein, auch wenn sie mich vielleicht kaputtmacht.
Vincent lässt kaputte Mädchen gehen, oder? (Quelle: Bild & Text)

 Meine Meinung: 

Evig Roses - Mut will gelernt sein hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fabelhaft unterhalten. Ich liebe den Humor und Emmas Art. Wie gewohnt musste ich während dem lesen so laut lachen, dass meine Katzen mich völlig verstört angeschaut haben. Es hat wieder so viel Spaß gemach in das ER Universum abzutauchen und das allerbeste ist ja, dass es noch einen weiteren Band geben wird. Ich freue mich schon sehr auf das Finale, vor allem nach diesem fiesen Cliffhanger.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es geht mit Emma und Pascal weiter, die einfach nicht die Finger voneinander lassen können und dabei ungewollt Besuch bekommen. Auch die Buchung hat es wahrlich in sich und zerstört etwas in Emma. Es ist spannend und unterhaltsam zugleich und dann geht es endlich los mit der Agenturparty. Ich liebe, liebe, liebe diese Party und wünschte ich könnte auch dabei sein und es live miterleben, denn es gibt wieder die typischen Emma Momente, die einen einfach nur zum lachen bringen, aber es gibt auch ernste und aufschlussreiche Gespräche. Das Ende ist ein richtig fieser Cliffhanger und ich bin schon mega gespannt, wie es von da an noch weitergeht und wie Vincent auf ihre "Kündigung" reagiert.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Emmas Sicht geschrieben und ich liebe ihre Inneren Monologe und ihre Art sich in die seltsamsten Situationen zu manövrieren. 

Die Protagonisten kennt man schon von den vorherigen sechs Bänden und man muss sie einfach lieben. Emma habe ich ganz fest in mein Herz geschlossen, denn sie ist so eine interessante und facettenreiche junge Frau. Auch Pascal muss man einfach lieben, denn er ist ein einfühlsamer aber auch auf seine Art witziger Typ. Kevin. Emmas Bruder, hat es faustdick hiner den Ohren, aber man kann der kleinen Kröte einfach nicht lange böse sein. Tja und Vincent ist einfach Vincent und hot as hell. Es gibt selten Bücher, in dem ich einfach alle Protagonisten mag und toll finde, aber diese Reihe gehört absolut dazu und ich weiß jetzt schon, dass mir der Abschied schwer fallen wird.

Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt einfach perfekt zu den anderen der Reihe und zeigt einen Teil von Emma. Das Taschenbuch wird jedenfalls ein absoluter Hingucker im Regal.

Fazit:

Evig Roses - Mut will gelernt sein ist von der ersten bis zur letzten Seite einfach perfekt. Ich liebe die Story, die Protagonisten, den Schreibstil und das Cover. Ich kann diese Buchreihe von ganzem Herzen empfehlen!!! Ihr müsst die Bücher einfach lesen, da geht kein Weg daran vorbei.

5/5 Punkte

Rezension von Nina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.