Mittwoch, 19. Januar 2022

Rezension Damaris - Die Nacht der Toten von C.M.Spoerri (Band 4)

Herausgeber ‏ : ‎ Sternensand Verlag (17. Dezember 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 540 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3038962015
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3038962014

Inhalt:

Die Intrigen, die Chakas in den vergangenen Jahren wie ein schwelendes Feuer von innen heraus zerfraßen, gelangen nun mit erschreckender Kraft an die Oberfläche. War der Weg des Greifenordens einst klar und erfolgversprechend, so droht jetzt alles, was Ordensleiter Cilian über Jahrzehnte voller Hingabe aufgebaut hat, in Schutt und Trümmern zu versinken. Hinzu kommt, dass die Frau, die er liebt, verschollen ist. Gibt es eine Möglichkeit, sowohl Damaris als auch den Orden zu retten, oder zerbricht ein Mensch an einer solchen Aufgabe? Und welche Opfer wird das Schicksal in der 'Nacht der Toten' fordern, um diese Geschichte zu Ende zu erzählen? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:

Die Nacht der Toten ist ein absoluter Pageturner, denn einmal angefangen kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es macht so süchtig.

Die Story geht nahtlos weiter und es ist sehr nervenaufreibend mitzuerleben, wie Cilian und auch Damaris versuchen wieder zueinander zu finden. Es tauchen immer mehr Probleme und Hindernisse auf, die überwunden werden müssen, aber trotz aller Schwierigkeiten geben die Protagonisten nicht auf und kämpfen bis zum bitteren Schluss. Bei dem Kampf bleibt kein Auge trocken, also legt euch besser Taschentücher bereit.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit den berichten ab, sodass man einen hervorragenden Überblick über die jeweiligen Gedanken, Gefühle und Geschehnisse hat. So baut sich eine große Spannung auf und man muss einfach immer weiterlesen.

Die Protagonisten hat man alle sehr ins Herz geschlossen und man freut und leidet mit ihnen in jeder Situation mit. Denn die Nacht der Toten bedeutet auch, dass man sich von geliebten Charakteren verabschieden muss. Es gibt aber auch Wiedersehen, mit denen man so nicht gerechnet hätte und es lässt einen nach dem ganzen Schmerz auch wieder hoffen. Ich bin sehr gespannt, wie es sich noch alles weiterentwickelt und was im Juwel der Talmeren passiert. 

Das Cover ist wieder sehr schön geworden und passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:

Damaris- Die Nacht der Toten hat mich von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten und einmal angefangen konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es war wieder ein Fest nach Venera zu reisen und ich freue mich auf die nächsten Abenteuer in der Welt, denn die Geschichte rund um Damaris und Cilian ist mit diesem Buch abgeschlossen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für die beiden.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.