Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension vom Tod geküsst von Amanda Frost

Taschenbuch: 346 Seiten
Verlag: Amanda Frost; Auflage: 1 (21. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3000474358
ISBN-13: 978-3000474354


Kurzbeschreibung:
Er ist der Tod! Und er kommt, um sie zu holen! Doch was, wenn sie nicht sterben kann? Und zudem völlig fasziniert von dem teuflisch gut aussehenden Fremden ist? Diese Frage muss sich die Krankenschwester Lilly stellen. Denn anscheinend gibt es nur eine Alternative: Sie muss sterben, ansonsten wird Sebastian in der Hölle schmoren. Doch soll das wirklich das Ende sein? Wofür lebst du, wenn du längst gestorben bist? Packende Fantasy, prickelnde Erotik und eine Liebe, die sich über den Tod hinwegsetzt.

Meine Meinung:
Es ist wieder ein absolut gelungenes Buch aus der Feder von Amanda Frost entsprungen. Sie ist mittlerweile eine meiner Lieblingsautorinen geworden, weil sie einfach so unglaublich phantasievoll und gefühlvoll schreibt. Auch diesmal hat sie es wieder geschafft, mich mit in ganz andere Sphären zu entführen und mir einige schöne, spannende und prickelnde Lesestunden zu bescheren. Denn der Tod war noch nie so sexy und verführerisch.

Die Story ist außergewöhnlich und ich liebe die Mischung von Fantasy und Erotik, gemischt mit etwas Detektivarbeit macht es unglaublich viel Spaß dieses Buch zu lesen. Und ja ich möchte jetzt auch einen Höllenhund haben, aber er darf niemals niesen. Die Sexstellen sind sehr realistisch und gefühlvoll geschrieben und es geht nicht vorrangig nur um Sex sondern um die Lösung ihrer Probleme. Es gibt einige Überraschungen, die man so niemals erwartet hätte.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Man kommt sehr schnell vorran und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Sebastian und Lilly erzählen abwechselnd von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Eindruck davon, was sie in der Situation gerade beschäftigt und kann so die Handlung sehr gut nachvollziehen.

Die Protagonisten muss man einfach lieben. Lilly ist so ein guter und sympathischer Mensch und Sebastian ist der sexiest Tod-alive, dem man eigentlich einfach nichts abschlagen kann. Lena, Lillys beste Freundin ist einfach toll, sie hat so viel Verständnis und ist immer sofort zur Stelle, wenn sie gebraucht wird.

Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es unterstützt noch den Eindruck den man beim Lesen hat. Einerseits auf der Erde im realen Leben und andererseits als der Tod in der Unterwelt, der hier als Comic dargestellt wird.

Fazit:
Meine Erwartungen wurden um Meilen übertroffen. dieses Buch ist einfach fantastisch und absolut süchtig machend. Es gibt alles was man sich wünscht: Sympathische Protagonisten, eine spannende und unterhaltsame Story und viele Überraschungen.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.