Freitag, 11. September 2015

Rezension Ein Rockmusiker zum verlieben von Violet Truelove

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1514122014
ISBN-13: 978-1514122013

Kurzbeschreibung:
Der dritte Teil aus der "Zum Verlieben"-Reihe Als Teenager schrieb Liam Gordon für seine große Liebe – das It-Girl Vera Snider – seinen Erfolgssong 'Weit fort'. Sechs Jahre später führt er ein wildes Rockstar-Leben auf der Überholspur. Getreu dem Slogan 'Sex, Drugs & Rock `n` Roll' jagt eine Party die nächste. Doch gerade wegen dieser Eskapaden hat ihm das einzige Mädchen, das er je geliebt hat, den Laufpass gegeben. So sehr Liam auch versucht, sich mit Exzessen und Groupies zu trösten, er kann Vera einfach nicht vergessen. Diese ist jedoch inzwischen Mutter eines kleinen Sohnes, welcher der kurzen Beziehung mit dem Pro-Surfer Warden Palmer entstammt. Und während Liam alle skandalösen Klischees eines Rockstars erfüllt, ist Vera ihre Prominenz inzwischen zuwider. Die Geburt ihres Sohnes Leander hat ihr Leben auf den Kopf gestellt und Vera möchte für ihr Kind nur das Beste – und das ist nun einmal nicht Liam, wie sie aus Erfahrung weiß. Dennoch kommt auch sie nicht über ihn hinweg. Gibt es unter diesen schwierigen Umständen noch Hoffnung für ihre Liebe? (Quelle Text&Bild)

Meine Meinung:
Auch der dritte Band der Reihe hat mich vollkommen überzeugt. Ich Liebe die Bücher und sie machen absolut süchtig.

Die Story ist wieder sehr gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Ich mag den Verlauf und es ist durchgehend interessant. Ich finde es super, dass man auch immer viel von den anderen aus den vorherigen Bänden erfährt und man einfach für alle ein Happy End haben möchte. Diesmal scheint es unmöglich zu sein, da Warden Palmer seinen Sohn Leander vor Liam Gordon, Veras großer Liebe, schützen möchte und ihnen so viele Steine wie möglich in den Weg legt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, die unterschiedlichen Protagonisten wechseln sich ab mit dem erzählen und so hat man einen hervorragenden Überblick über alle Geschehnisse und vor allem den Gefühlen und Ängsten der Protagonisten.

Die Protagonisten habe ich alle in mein Herz geschlossen und sie können alle froh sein, das sie sich kennen und sich gegenseitig so unterstützen. Alle sind starke Persönlichkeiten mit eigenen Stärken und Schwächen, mit denen sie mal besser und mal schlechter zurecht kommen. Sie sind individuell und sehr liebevoll beschrieben und man muss sie einfach alle gern haben, auch wenn man das Anfangs nicht für möglich hält.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und passt perfekt zu den anderen.

Fazit:
Auch der Dritte Band hat mich wieder vollkommen überzeugt und ich konnte das Buch mal wieder nicht aus der Hand legen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.