Samstag, 15. Oktober 2016

Rezension Sommer ins Glück von Katie Jay Adams

Taschenbuch: 280 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1533620997
ISBN-13: 978-1533620996

Kurzbeschreibung:
Was tust du, wenn 504 Stunden zur größten Herausforderung deines Lebens werden?

An das Glück glaubt Annie Clark nicht. Schließlich hat sie gerade ihren Job verloren. Außerdem muss sie dringend 49.904 Dollar und 12 Cent auftreiben, um zu verhindern, dass ihre exzentrische Mutter und ihr autistischer Bruder auf der Straße landen. Für so etwas wie die Liebe hat sie wirklich keine Zeit. Doch dann trifft sie den smarten Jonathan Holden mit den unwiderstehlichen lichtblauen Augen. Er unterbreitet ihr ein unverschämtes Angebot, das sie direkt in die Welt der Reichen und Schönen bringt – für genau 504 Stunden. Ehe Annie sichs versieht, steht sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens. 
Ein luftig-leichter Sommerroman unter der Sonne Kaliforniens, die auch für diejenigen scheint, die erst noch lernen, an das Glück der Liebe zu glauben. (Quelle:Bild&Text)

Meine Meinung:
Es ist ein wahrer Sommer ins Glück mit einigen "up and downs" und genau das hat mich verzaubert. Es hat mich von der ersten Seite abgeholt und nicht mehr losgelassen. Ich habe in jeder freien Sekunde gelesen und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es ist ein absoluter Pageturner.

Die Story ist sehr gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es stimmt einfach alles bis ins letzte Detail und es wäre bestimmt auch ein super Buch für eine Verfilmung. Ich wäre jedenfalls die erste im Kino. Jonathan macht Annie in einer Notsituation ein Angebot, das sie einfach nicht ablehnen kann und so beginnen die 504 Stunden, die Annies Leben verändern...vielleicht auch für immer.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und man bekommt von Annie einen guten Einblick in ihr Innerstes. Denn die Ängste um ihre Mutter, ihren Bruder und das Haus sind allgegenwärtig und sie versucht einfach alles um ihnen zu helfen. Jonathan hingegen ist eher verschlossen und zeigt seine Gefühle nicht so öffentlich wie Annie.

Die Protagonisten sind alle individuell und liebevoll beschrieben. Annie ist das Mädchen von nebenan und könnte sehr gut meine beste Freundin sein. Jonathan hingegen ist der unnahbare reiche Typ, der denkt das er mit Geld alles bekommen kann und Angst um sein Erbe hat. Ich finde es gut das die beiden so unterschiedlich sind und das Schicksal sie zusammenbringt und so eine echt interessante Story dabei herausgekommen ist.

Das Cover ist wunderschön verspielt und macht sofort gute Laune, da man dabei an einen schönen Sommertag denken muss.

Fazit:
Sommer ins Glück ist ein absolut gelungener Sommerliebesroman, an dem man einfach nicht vorbeigehen kann. Es ist ein Pageturner und ich kann ihn euch wärmstens empfehlen. Die Story trifft einen mitten ins Herz und man muss die Protagonisten einfach lieben.


 5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.