Montag, 19. März 2018

Rezension Die Grimm-Chroniken (Band 1): Die Apfelprinzessin von Maya Shepherd

Taschenbuch: 146 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (2. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829707
ISBN-13: 978-3906829708

Inhalt:
Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen. (Quelle Text & Bild)

Meine Meinung:
Die Apfelprinzessin ist ein wundervoller Auftakt für die Grimm Chroniken. Ich habe es verschlungen und von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Schon allein der Epilog hat es in sich und stellt die Märchenwelt, die man bisher kannte völlig auf den Kopf und man fiebert mit den Protagonisten mit und hofft, dass sie sich für den richtigen Weg entscheiden und die Wahrheit ans Licht kommt.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Sie spielt im 16. Jahrhundert und im Jahr 2012. So erfährt man als Leser mit und mit die Lebensgeschichte von den Märchencharakteren in der Vergangenheit und begleitet zeitgleich Will und seine Freunde im Jahr 2012. Zudem liebe ich, dass es auf Schloss Drachenburg in Königswinter spielt, denn ich war letztes Jahr selber erst da und es ist so Detailgetreu beschrieben. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und bin sehr gespannt, wie es in den Folgebänden weitergeht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Da es in verschiedenen Zeitebenen spielt, wechseln sich auch die Erzählperspektiven ab, sodass man einen sehr guten Überblick von allem bekommt.

Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben. Es bleibt genügend Spielraum für die eigenen Vorstellungen und es kommen auch viele bekannte aus den Märchen der Gebrüder Grimm vor.Und nichts ist wie es scheint.

Das Cover ist ein absoluter Traum und ich kann garnicht genug davon bekommen, es zu betrachten. Man entdeckt jedesmal neue Details, die einen zum schwärmen bringen.

Fazit:
Ich liebe diese Reihe jetzt schon und bin schon sehr gespannt, wie sich alles entwickelt und was Wahrheit und was Lüge ist. Man wird von der ersten bis zur letzten Seite von diesem Buch in seinen Bann gezogen und es ist unmöglich, es aus der Hand zu legen. Absolute Suchtgefahr! Ihr müsst die Bücher unbedingt lesen!

5/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Huhu Nina,

    von dem Verlag habe ich selber noch nichts gelesen, bewunder aber immer diese tollen Cover ♥ Wirklich zum verlieben. Deine Rezi hat mir aber gerade richtig Hunger gemacht. Gleich mal damit auf die Wuli ^-^

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.