Samstag, 8. September 2018

Rezension Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus von Andreas Suchanek (Spinoff)

Gebundene Ausgabe: 350 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958342922
ISBN-13: 978-3958342927

Inhalt:
In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ...
... und darüber hinaus. (Quelle: Text & Bild)

Meine Meinung:
Der Spinoff hat es in sich. Es werden dunkle Geheimnisse gelüftet, mit denen man nicht gerechnet hätte. Es ist echt der Wahnsinn, was Andreas Suchanek da erschaffen hat. Das Buch schließt an Band 12 an und macht einem die Wartezeit auf den nächsten Zyklus erträglicher.

Die Story ist genial. Man erfährt einiges über die Vergangenheit von Johanna und Leonardo. Es ist mega spannend und erschütternd zugleich, denn die beiden haben viel erlebt und man hofft, dass sie irgendwann wieder zueinander finden. Es ist echt unbeschreiblich, was man mit Magie alles beeinflussen kann.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, sodass man einen hervorragenden Einblick in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten bekommt.

Die Protagonisten kennt man schon aus der Buchserie - Das Erbe der Macht - und man muss sie einfach lieben. Johanna, Leonardo und die Archivarin verfügen über unendlich viel Wissen und eine Jahrhunderte lange Lebensgeschichte. Es ist unglaublich spannend einen Teil davon mitzuerleben und vergessenes wiederzuentdecken.

Das Cover passt perfekt zu der Buchreihe und zu dem Inhalt des Buches. Es zeigt den Mentiglobus, der in Iria Kon gefunden wurde und dessen Inhalt einfach nur erschreckend und unglaublich ist.
Er ist wunderbar in Szene gesetzt und gehört in jedes Bücherregal.

Fazit:
Der Spinoff ist einfach grandios und macht einem die Wartezeit auf den nächsten Zyklus erträglicher. Man erfährt erschütterndes und kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.