Samstag, 16. Mai 2020

Rezension Mordsmäßig verkatert Louisa Manus fünfter Fall von Saskia Louis

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: dp 
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3964432792
ISBN-13: 978-3964432797

Inhalt:
In Louisa Manus Wohnzimmer liegt eine Leiche. Das ist gleich doppelt problematisch, denn Lou wird nicht nur zu spät zum Sonntagsbrunch kommen, sie steht auch urplötzlich unter Mordverdacht. Leider fällt es ihr schwer abzustreiten, die Frau getötet zu haben, da sie sich partout nicht daran erinnern kann, was am vergangenen Abend passiert ist. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Unschuld selbst zu beweisen. Zur Sicherheit zieht sie vorübergehend aus dem Tatort aus und bei Kommissar Rispo ein … und das bringt ganz eigene, nervenaufreibende Probleme mit sich. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Mordsmäßig verkatert toppt nochmal alle bisherigen Bände der Reihe. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten und habe mitgerätselt, wer der Mörder ist.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Diesmal kommt die Leiche zu Louisa und liegt direkt auf der Couch in ihrem Wohnzimmer...sie kann sich an die letzte Nacht nicht erinnern und beginnt mit Trudi und ihrer Schwester zu ermitteln. Sie bekommt unerwartet Hilfe und die Truppe erlebt einiges auf der Suche nach dem Täter. Es hat absolut meinen Geschmack getroffen und ich bin gespannt, was der nächste Fall für die Leser bereit hält.


Der Schreibstil ist absolut genial. Ich liebe den Humor und Louisa berichtet so authentisch aus ihrer Sicht von den Geschehnissen. Man taucht sofort in die Geschichte ein und bekommt einen guten Überblick über die Geschehnisse.


Die Protagonisten muss man einfach lieben. Louisa ist mit ihrer tollpatschigen Art einfach zum gern haben, denn sie manövriert sich immer wieder in prekäre Situationen. Man weiß immer schon, wenn sie die Idee hat, dass es schief gehen muss und dann geht es auch schief und das meist auf die komischste Weise.  Rispo hat es nicht leicht mit ihr, aber sie passen trotzdem perfekt zusammen und ihre Streitereien sind einfach witzig.


Das Cover zeigt ein Blume und spiegelt den Beruf von Louisa wieder, denn sie ist Blumenladen Inhaberin. Das Blut hingegen zeigt ihre Leidenschaft Mordfälle aufzuklären. Es passt perfekt zu den vorherigen Bänden und auch zum Inhalt des Buches.


Fazit:

Mordsmäßig verkatert hat mir von allen Büchern der Reihe bisher am besten gefallen. Ich liebe die Story, den Schreibstil und die Protagonisten. Ich bin gespannt, welche Fälle Louisa und Rispo noch erwarten werden. Also, wer von euch Lust auf einen Krimi mit sehr viel Humor und auch Liebe hat, muss diese Bücher einfach lesen. Absolute Empfehlung!

5/5 Punkte 


Rezension von Nina 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.