Montag, 8. August 2016

Rezension Onirena: Aus Liebe Geboren - Peris Night 4 von Eva Maria Klima

Taschenbuch: 350 Seiten
Verlag: Eva Maria Klima
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3950371478
ISBN-13: 978-3950371475

Kurzinhalt:
Melanie, deren magische Verbindung zu Michael seit dessen Hochzeit mit Kijara gebrochen ist, wird sich ihrer eigenen Stärke immer bewusster. Um ein wenig Abstand von ihm zu gewinnen, zieht sie vorläufig zu ihrem besten Freund Marcel. Sie unterschätzt jedoch Michaels Beharrlichkeit. Er verletzt sie auf eine Art und Weise, die sie nie für möglich gehalten hätte. Woraufhin sie das Leben, das sie bisher führte, hinter sich lässt, um sich mithilfe der Senaven auf die Suche nach ihrem Neffen zu machen. Auf dieser Reise findet sie jedoch viel mehr, als sie erwartet hatte.
»Aus Liebe geboren, mit Güte im Herzen, verkörperst du Hoffnung, nicht Grauen und Leid.« (Quelle)

Meine Meinung:
Ich hätte nie gedacht, dass Eva Maria Klima die vorherigen drei Bände noch toppen könnte, aber sie hat es geschafft und es ist ein grandioser letzter Teil geworden, der keine Wünsche mehr offen lässt. Man wird entführt in eine Welt voller Geheimnisse und Intrigen, denn man weiß nie aus welchem Zweck und mit welchen Hintergedanken jemand Melanie begegnet. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und ich wurde fantastisch unterhalten.

Die Story ist richtig gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man fiebert mit Melanie mit und hofft, dass sie endlich mal zur Ruhe kommt und ihr Leben genießen kann, ohne Angst zu haben jederzeit wieder entführt zu werden oder schlimmeres. Sie kämpft dafür und gibt niemals auf. Der Verlauf der Geschichte ist sehr gut nachvollziehbar und sie beantwortet viele Fragen, die man sich die ganze Zeit über gestellt hat. Das Ende bringt viele Überraschungen und ich bin sehr zufrieden damit.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten vergehen wie im Flug und man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Man bestreitet mit Melanie die Abenteuer ihres Lebens und bekommt so sehr gut mit, wie sie sich in jeder Situation fühlt und kann sehr gut nachvollziehen, was ihr Ansporn ist und warum sie so handelt.

Die Protagonisten kennt man alles schon aus den ersten drei Bänden und man hat sie lieben oder hassen gelernt. Im laufe der Zeit hat sich das geändert, denn aus Freunden wurden Feinde und aus Feinden wurden Freunde. Zwischenzeitlich war es nicht nur für Melanie schwierig zu unterscheiden, wer zu welcher der Gruppen gehört. Es hat so viel Spaß gemacht, mit den unterschiedlichsten Charakteren Zeit zu verbringen, sodass man die Realität ein paar Stunden hinter sich lassen konnte.

Das Cover ist wunderschön und passt sehr gut zu den vorherigen Bänden.

Fazit:
Onirena ist der letzte Band der Peris Night Reihe und ich muss sagen, er hat mir von allen am allerbesten gefallen. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und habe mich mit Melanie in ein wahres Abenteuer gestürzt. Die ganze Reihe bekommt eine absolut gigantische Leseempfehlung von mir.


5/5 Punkte 

Weitere Teile der Reihe:

Peris Night 1Terakon

Peris Night 2 Marado

Peris Night 3 Mukadis

1 Kommentar:

  1. Ich werde oft vom letzten Teil einer Reihe enttäuscht - deswegen ist es schön, auch mal vom Gegenteil zu lesen. Ich kenne die Reihe noch nicht - habe aber Lust bekommen :)
    Liebe Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.