Montag, 15. Oktober 2018

Rezension Evig Roses: Diskretion will gelernt sein von Jasmin Romana Welsch (Evig Roses Band 3)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2916 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 213 Seiten
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Geheimnisse sind eine spannende Sache. Ob klein oder groß, peinlich oder düster, wir alle hüten mindestens eines. Bevor ich eine Escort war, war mein größtes Geheimnis die Schublade an meinem Nachttisch, in der ich meine Sextoys verstecke. Mann, ist das jetzt anders! Mein Bruder darf nicht wissen, dass sein Lieblingslehrer meinen Körper kauft, die Agentur darf nicht erfahren, dass ich Gratiszugaben gebe, und was ich alles über meine Bosse erfahre, ist intimer und vertraulicher als jeder Dildo in jeder Nachttischschublade der Welt! Ein Eisprinz, der mir nicht aus dem Kopf geht, ein Wikinger, der mich beinahe zerquetscht, und ein Vampir, der mir nach dem Vögeln die falschen Klamotten hinlegt. Willkommen in meinem Leben – möchte jemand tauschen? Ich biete dafür auch einen sexy Bi-Ex-Freund und meine Kröte von Bruder ist eigentlich auch ganz süß … (Quelle Bild & Text)


Meine Meinung:
Oh, wie ich diese Buchreihe liebe! Auch Band drei hat mir ausgesprochen gut gefallen. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es mach absolut süchtig und die Zeit vergeht wie im Flug. Da passiert es schonmal, dass man eine Nachtschicht einlegt, weil man am Ende von jedem Kapitel sagt: "Eins geht noch".

Die Story geht nahtlos weiter und Emma hat alle Hände voll zu tun, ein gutes Escort Girl zu sein. Sie trifft auf einen bekannten Kunden und es geht heiß her. Zudem lernt sie ihre Chefs besser kennen. Emma bleibt ihrer Art treu und nimmt jedes Fettnäpfchen mit, dass sie finden kann.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Emma berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so hat man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle. Sie bringt einen allein durch ihre Art und ihren Inneren Dialog zum lachen und die Sexstellen sind realistisch beschrieben, sodass man es auch sehr gut nachvollziehen kann.

Die Protagonisten muss man einfach gern haben. Emma bringt mich immer wieder zum lachen, während Vincent und Victor einfach nur umwerfend heiß sind. Der französische Eisprinz hat eine harte Schale, aber scheinbar einen weichen Kern und es ist richtig interessant, wenn Emma es schafft hinter seine Fassade zu sehen.

Das Cover ist wunderschön und zeigt Emma mit ihren roten Haaren, die sie bei der Diskretion dezent behindern. Das Cover passt zum Titel und zum Inhalt des Buches und ich liebe die Farben und die Farbverläufe.

Fazit:
Auch der dritte Band der Evig Roses Reihe hat mich vollkommen überzeugt. Die Story hat mich oft zum lachen gebracht und es gibt Szenen, die absolut heiß sind und FSK 18. Ich liebe die Story, den Schreibstil, die Protagonisten und bin schon sehr gespannt, was Emma und Co. noch so erleben werden. Absolute Leseempfehlung für alle Erotikfans mit Humor.

5/5 Punkte



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.