Mittwoch, 23. Oktober 2019

Rezension Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann (Hamburg-Reihe, Band 6)

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Lübbe
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404178238
ISBN-13: 978-3404178230

Inhalt:
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Meistens kommt es anders, wenn man denkt ist der sechste Band der Hamburg Reihe und hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich mag die Stimmung in den Büchern und es ist ein angenehmer Roman für zwischendurch, der auch erste Themen anspricht und einen zum nachdenken anregt.

Die Story ist gut durchdacht und angenehm umgesetzt. Man begleitet Nele auf ihrer neuen Arbeit, mit den neuen Kollegen und neuen Problemen. Dabei ist sie sehr unterhaltsam und man muss sie einfach gern haben.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Nele berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so hat man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Nele hat man schon vorher kennengelernt und ich habe mich sehr gefreut wieder von ihr zu lesen. Lenny ist ein wundervolle Mensch und hat nur das beste verdient. Ja und Claas ist einfach nur heiß und jeder kann sich glücklich schätzen ihn als Freund zu haben.

Das Cover passt zum Inhalt und Titel des Buches und auch zu den vorherigen Covern der Reihe.

Fazit:
Meistens kommt es anders, wenn man denkt, ist ein angenehmer Liebesroman, der das Herz berührt und einen zum nachdenken anregt. Mir hat es gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Hamburg Reihe weitergeht.

4/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.