Samstag, 11. Juli 2020

Rezension Das Erbe der Macht - Band 24: Schattenkrieg von Andreas Suchanek

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3097 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B0888952KQ

Inhalt:
Das Finale der 2. Staffel.

Die Vernichtung der Essenzstäbe sorgt überall auf der Welt für verletzte und tote Magier. Gleichzeitig leitet Merlin die Umsetzung eines lange gehegten Planes ein, in dem das Seelenmosaik eine tragende Rolle spielt.
Die Monolith-Reisenden erhalten überraschende Neuigkeiten und müssen gemeinsam mit den letzten Kämpfern der Zuflucht das Böse aufhalten. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Das Finale der zweiten Staffel hat es in sich und lässt einen mit vielen Fragen zurück. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

Die Story geht nahtlos weiter. Die Essenzstäbe sind explodiert und es gibt überall auf der Welt verletzte und Tote zu beklagen. Für die Freunde ist es sehr schwer. Sie kämpfen an verschiedenen Fronten und versuchen Merlin zu stürzen. Ob es ihnen gelingt...müsst ihr selbst herausfinden. Es ist spannend und nervenaufreibend. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man immer auf dem aktuellen Stand der Geschehnisse ist. Ich liebe es wenn sich die Spannung richtig aufbaut. 

Die Protagonisten haben es nicht leicht mit dem Autor, denn dieser ist nicht zimperlich und quält sie, wo er nur kann. Sie müssen sehr viele Gefahren überstehen und nicht alle kommen da wieder heil raus. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und die Freunde entwickeln sich immer weiter und finden immer wieder Lösungen für ihre Probleme.

Das Cover ist sehr düster und passt zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Das Finale lässt einen mit erstauntem Blick zurück. Man muss das gelesene erstmal in Ruhe verarbeiten, um die Tragweite der Geschehnisse zu erfassen. Es lässt einen mit vielen Fragen zurück und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. 

4/5 Punkte

Rezension von Nina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.