Mittwoch, 15. Juli 2020

Rezension Elesztrah - Feuer und Eis von Fanny Bechert (Band 1 ) Rezension von Nina

Taschenbuch: 460 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829278
ISBN-13: 978-390682927


Inhalt:

Eine verbannte Jägerin auf der Suche nach ihrem Gefährten … Ein Krieger aus den Reihen der königlichen Garde … Eine Macht, die beide untrennbar miteinander verbindet … Als die Elfe Lysanna herausfindet, dass ihr Gefährte von dem gefürchteten Flammenden Lord gefangen gehalten wird, verspürt sie nur einen Wunsch: ihn zu befreien. Dabei zählt sie auf die Hilfe ihres Clans ›Angelus Mortis‹. Mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Kampf taucht jedoch der Elfenkrieger Aerthas in ihrem Dorf auf, mit dem sich Lysanna auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. Liegt es daran, dass sie beide geheimnisvolle Kräfte in sich tragen, die sie gemeinsam lernen müssen, zu beherrschen? Denn ihre vereinte Macht könnte die einzige Möglichkeit sein, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Doch selbst wenn ihnen das gelingen sollte, steht die wachsende Zuneigung, die zwischen Aerthas und Lysanna entsteht, unter einem ungünstigen Stern. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Elesztrah hat mich gut unterhalten. Ich bin sofort in die Geschichte rein gekommen und habe mich mit Lysanna verbunden gefühlt. Es hat Spaß gemacht sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Lysanna such verzweifelt nach ihrem Gefährten und begegnet dabei Aerthas. Er und die Angelus Mortis helfen ihr im Kampf gegen den Flammenden Lord. Es ist spannend und zwischen dem Krieger und der Elfe entwickelt sich etwas großes, doch das Schicksal scheint nicht auf ihrer Seite zu sein.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten vergehen wie im Flug und mann kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es wird aus Lysannas Sicht berichtet, sodass man einen sehr guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten sind alle liebevoll und individuell beschrieben. Lysanna hat in ihrem Leben schon viel erlebt und sie ist eine starke Frau, die weiß, was sie will. Sie hat eine Tochter und obwohl sie nicht ihr leibliches Kind ist, kümmert sie sich sehr gut um sie. Aerthas ist ein Krieger der königlichen Garde und kommt schwer verletzt zu den Angelus Mortes, zudem ist er der Bruder von Lysannas bester Freundin. 

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches. 

Fazit: 
Der erste Band der Elesztrah Reihe hat mir gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt, welche Abenteuer noch auf Lysanna warten. Ich liebe die Story, den Schreibstil und die Protagonisten. 

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.