Mittwoch, 20. Januar 2021

Rezension Wächter der Runen von J.K. Bloom (Band 3)

 

Herausgeber : Sternensand Verlag (13. November 2020)
Sprache: : Deutsch
Taschenbuch : 598 Seiten
ISBN-10 : 3038961590
ISBN-13 : 978-3038961598

Inhalt:
Ravanea scheint in einer Endlosschleife verloren zu sein. Schmerz, Angst und Verlust sind ihre ständigen Begleiter. Glaubt sie in einem Moment, sie wäre dem Schicksal entkommen, schlägt es im nächsten umso gnadenloser zu. Als Gefangene des Imperiums bleibt ihr nichts anderes übrig, als in der Festung des Herrschers darauf zu warten, dass ihr Leben wenigstens ein schnelles Ende findet. Doch innerhalb des Palastes sind nicht alle dem Imperator treu ergeben. Womöglich gibt es doch noch Hoffnung - oder aber es ist ein letzter grausamer Scherz einer höheren Macht, ehe Rave vollends zerbricht. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Mir fehlen echt die Worte, um dieses Buch zu beschreiben. Es ist mitreißend und grausam ohne Ende. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es in zwei Tagen durchgesuchtet. 

Die Story geht nahtlos weiter und man erwacht mit Rave, Finn und Ravass in der Festung des Imperators. Während Ravanea von ihm persönlich gequält wird, müssen sich ihre zwei Begleiter im Kerker auf die übelste Art und Weise foltern lassen. Man leidet mit den Protagonisten mit und hasst das Imperium für seine grausamen Taten. Der Verlauf ist einfach genial und ich liebe jede Seite des Buches, denn es ist einfach perfekt und auch das Ende ist passend für die ganze Trilogie. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn man nicht nur einmal geschockt wird und eindeutig Taschentücher braucht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Autorin schafft es dadurch einem die Gefühle mitten ins Herz zu transportieren, sodass man mit den Protagonisten mitfiebert und ihre Empfindungen sehr gut verstehen kann. Finn und Rave wechseln sich mit dem berichten ab, so hat man einen genauen Überblick über die Geschehnisse und ihre jeweiligen Gefühle. Diesmal bekommt auch Iain das ein oder andere Kapitel aus seiner Sicht, was ich sehr interessant und aufschlussreich finde.

Die Protagonisten sind einem alle ans Herz gewachsen, bis auf die Bösen natürlich, denn die hasst man aus tiefster Seele. Sie quälen die Charaktere nicht nur auf der Körperlichen Ebene sondern auch auf der Seelischen, um sie zu brechen und es schmerzt beim lesen, mitzuerleben, was sie alles über sich ergehen lassen müssen. Ich liebe Finn und Ravanea einfach und es war mir eine Ehre sie auf ihrem Weg begleiten zu dürfen. 

Das Cover passt perfekt zu den vorherigen Bänden und ist wieder wunderschön gestaltet. Ich liebe die Runen, besonders, wenn sie nachts anfangen zu leuchten. Es ist ein absoluter Hingucker im Regal.

Fazit:
Mit dem dritten Band der Wächter der Runen ist J.K. Bloom ein rundum perfektes Finale gelungen. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und bin traurig, dass die Reise mit Finn und Ravanea ein Ende gefunden hat. Ich kann euch die Trilogie von Herzen empfehlen.

5/5 Punkten

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.