Mittwoch, 21. Mai 2014

Rezension Filmdiva von Trinity Taylor (Hörbuch)

FilmDiva | Erotik Audio Story | Erotisches Hörbuch: Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust
Dateigröße: 161432 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 50 Seiten
Verlag: blue panther books; Auflage: 1 (1. September 2007)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00DEWPTYS


Inhalt:
Die FilmDiva erwischt ihren Boss
beim Sex und beschließt, selber
zu seiner Affäre zu werden!

Die Dreharbeiten bieten
einige Gelegenheiten,
und die FilmDiva greift
nicht nur im Fahrstuhl zu ...


Meine Meinung:
Man ist sofort mitten im Geschehen und wird Zeuge, wie die Filmdiva ihrem Boss beim Sex beobachtet und wie sollte es auch anders sein erwischt wird. Zwischen den beiden entsteht dadurch eine erotische Spannung und sie machen beide Dinge, die sie sonst nie machen würden, um den anderen zu beeindrucken. 

Es ist eine kurze Story, bei der die Handlung eigentlich so ziemlich nebensächlich ist. Die Sexstellen sind nur mittelprächtig beschrieben und manches kann man nicht wirklich nachvollziehen und allein bei manchen Vorstellungen musste ich richtig lachen oder staunen.

Die 66 Minuten vergehen schnell und das Ende kommt viel zu plötzlich und außerdem völlig unerwartet. Wenn ich dieses Hörbuch nicht kostenlos von der Leipziger Buchmesse hätte, dann würde ich mich wirklich über den stolzen Preis von 9,99 Euro ärgern. 

Ich meine es war jetzt nicht schlecht und hat einen auch auf eine gewisse Art und Weise Unterhalten, aber ich habe schon einiges gehört und gelesen, was viel besser war.

Nicola Oster hat sehr gut gelesen und auch die gewollte erotische Stimmung rübergebracht.

Fazit:
Es war ganz amüsant, aber es gibt wirklich besseres und interessanteres in diesem Genre zu hören und zu lesen.

2/5 Punkte 

1 Kommentar:

  1. Ich hab einiges von BPB gelesen und die Qualität schwankt zwischen unschön über muss-man-mögen zu ziemlich gut. Die Anwaltungshuren-Reihe war z.B. ok (http://evyswunderkiste.blogspot.de/search/label/Helen%20Carter), bei den 'Feuchtoasen' muss man den Stil mögen.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.