Mittwoch, 31. Januar 2018

Rezension Kiss & Crime 1 - Zeugenkussprogramm von Eva Völler

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: ONE
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600156
ISBN-13: 978-3846600153

Inhalt:
Emily, 17, kann es nicht fassen: Nur weil der neue Freund ihrer Mutter sich mit den falschen Leuten eingelassen hat, gerät ihr Leben in Gefahr. Sogar ein Personenschützer wird für sie abgestellt. Pascal, jung und gutaussehend, geht ihr mit seinem Machogehabe allerdings ziemlich auf die Nerven. Schließlich muss Emily sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land, aber Idylle sieht anders aus! Auf einmal ist jeder verdächtig, und Emily weiß nicht, wem sie vertrauen kann. Nur auf Pascal ist Verlass, er bleibt ihr wichtigster Kontaktmann. Dumm nur, dass Emily und er sich ständig zoffen. Doch wie sagt schon ein altes Sprichwort: Was sich neckt ... (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Zeugenkussprogramm hat mich von der ersten bis zu letzten Seite gut unterhalten und man fiebert mit Emily mit und verdächtigt irgendwann einfach jeden und versucht ihnen was anzudichten. Mit manchen Dingen liegt man richtig, mit anderen dann total falsch, aber es macht so viel Spaß mitzuraten und Emily und Pascal, bei den Ermittlungen zu begleiten.

Die Story ist sehr gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man leidet mit Emily und ihrer Familie mit, denn ihnen wird übel mitgespielt, sodass sie die Stadt verlassen und den Kontakt zu allen Freunden komplett abbrechen müssen. Ein Neuanfang kann aber auch was gutes sein und so leben sich Oma Gerti und ihre Mutter schnell in ihr neues Leben ein. Nur Emily hat so ihre Probleme und trauert ihrem alten Leben und ihrer besten Freundin nach...aber da gibt es ja auch noch Pascal. Er hilft wo er nur kann und beschützt die Familie. Der Verlauf und die Ereignisse sind realistisch und nachvollziehbar beschrieben.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Emilys Sicht berichtet und so bekommt man einen guten Überblick über die Geschehnisse. Außerdem vertraut sie sich ihrem Tagebuch an und so bekommt man noch einen hervorragenden Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.

Die Protagonisten sind sehr liebevoll und individuell beschrieben, lassen aber noch genügend Raum für die eigenen Vorstellungen. Emiliy ist ein 17-jähriges Mädchen und verhält sich auch dementsprechend. Sie ist aufgeschlossen und man kann sie sich sehr gut als beste Freundin vorstellen. Pascal ist Personenschützer und der Familie zugeteilt worden, nachdem die Mutter angeschossen wurde. Und er ist heiß und einfach zum verlieben. Oma Gerti ist eine bekannte Liebesromanautorin und man muss sie einfach lieb haben. Emilys Mutter hat ein Händchen für die falschen Typen und verursacht dadurch erst das ganze Schlamassel.

Das Cover gefällt mir gut und es passt zum Inhalt und zum Titel des Buches.

Fazit:
Zeugenkussprogramm ist ein wundervoller Roman, voller Abenteuer, Action und Liebe, den man einfach lesen muss. Es hat so viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es in Band zwei weitergeht.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hey =)

    Sehr cool! Ich hab schon einiges Gutes von diesem Buch gehört. Das muss ich mir mal auf die Liste packen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach das :) Ich bin auf deine Meinung gespannt. Lg Nina

      Löschen