Mittwoch, 11. Juli 2018

Rezension Save you von Mona Kasten

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736306245
ISBN-13: 978-3736306240

Inhalt:
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ... (Quelle Text und Bild)

Meine Meinung:
Auch dieses mal lässt die Autorin einen mit einem richtig fiesen Cliffhanger zurück. Ich kann es noch garnicht fassen und bin schockiert. Ruby und James haben so viel durchgemacht und es schien irgendwann, als gäbe es für beide ein Happy End, doch dann der Schock.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Nach dem Ende des ersten Bandes geht es nahtlos weiter und man begleitet Ruby, James, Lydia und Ember durch viele Höhen und Tiefen. Es entwickeln sich Freundschaften und Herzen werden gebrochen. Es ist spannend und unterhaltsam.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die verschiedenen Protagonisten wechseln sich ab mit dem erzählen, sodass man einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. Man erkennt so aus welchen Gründen sie Handeln und warum sie so reagieren, wie sie es machen.

Die Protagonisten kennt man schon aus dem ersten Band und man lernt sie im laufe der Zeit immer besser kennen. Ruby ist so ein liebenswürdiger Mensch. Sie möchte niemandem etwas böses und hat selbst Mitleid mit James, als er ihr Herz gebrochen hat. Er selbst zeigt immer mehr seinen weichen Kern und er kämpft wie ein Löwe, für die Menschen, die er liebt. Ember, Rubys Schwester muss man einfach gern haben, denn sie kennt sich mit Mode aus und Hilft damit, wo sie nur kann. Lydia ist James Schwester und trägt Geheimnisse mit sich herum. Sie versucht alles um diese zu schützen und vertraut sich nur wenigen an.

Das Cover ist schlicht gehalten und passt zu dem vorherigen Band. Es gefällt mir, denn es gibt keine Hinweise auf den Überraschenden Inhalt des Buches.

Fazit:
Auch der zweite Band der Maxton Hall Reihe hat mich komplett überzeugt. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den Freunden weitergeht. Absolute Suchtgefahr!

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.