Samstag, 21. Juli 2018

Rezension Vier Hochzeiten und ein Herzensbrecher von Poppy J. Anderson

Taschenbuch: 404 Seiten
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1980946159
ISBN-13: 978-1980946151

Inhalt:
Pleite, allein und ohne Mitfahrgelegenheit hockt Mac in der schottischen Einöde und wird beschuldigt, ein Autofenster zertrümmert zu haben, dabei war sie doch nur auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Freundin Harper. Die lumpigen vierzig Dollar in ihrer Tasche reichen nicht einmal ansatzweise aus, um das kaputte Fenster zu zahlen - geschweige denn das Rückflugticket. Wie es aussieht, ist die Traumhochzeit ihrer Collegefreundin nämlich ins Wasser gefallen. Glücklicherweise gibt es noch wahre Gentlemen, denn ein Fremder bezahlt nicht nur das Autofenster, sondern bietet ihr auch noch an, sie bis nach London zu fahren. Er ist völlig anders als alle Männer, mit denen Mac jemals zu tun hatte - höflich, zuvorkommend und charmant. Eigentlich wollte sie sich auf keine schnellen Affären mehr einlassen, aber er besitzt diese ganz besondere Wirkung, die Mac nicht leugnen kann. Als sie herausfindet, wer er wirklich ist, ist es schon zu spät, um ihn auf Abstand zu halten. Aber das ist nur ihr geringstes Problem …(Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Im dritten Teil der Reihe geht es um Grant und Mac, die sich zufällig begegnen und sich schnell zueinander hingezogen fühlen. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten. Ich liebe solche Liebesromane, denn sie treffen einen mitten ins Herz und man wünscht sich auch so einen wundervollen Mann.

Die Story ist sehr gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man erfährt, warum Mac es nicht vorher zu Harpers Hochzeit geschafft hat. Durch einen Zufall lernt sie Grant kennen, den Ex Verlobten von Harper. Sie weiß allerdings nicht, wer er ist also stimmt sie zu, als er sie zu einem Roadtrip einmal quer durch Schottland einläd. Sie kommen sich immer näherund auch die Sexstellen sind sehr gut und realistisch beschrieben.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird abwechselnd aus Grants und Macs Sicht berichtet, sodass man einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. So kann man ihre Reaktionen und ihr Handeln gut nachvollziehen.

Man lernt die Protagonisten immer besser kennen und lieben. Grant hat man in Band eins flüchtig kennengelernt, als netten Mann, der seiner zukünftige freie Hand bei den Hochzeitsvorbereitungen lässt. Jetzt hat man die Chance bekommen ihn von einer ganz anderen Seite kennenzulernen, denn er ist ein humorvoller Gentleman, in dem ein Sexgott lauert. Mac kannte man bisher nur aus Erzählungen, denn sie ist von den vier Freundinnen diejenige, die noch auf dem Weg ist zu sich selbst zu finden, da sie bisher nie lange an einem Ort geblieben ist. Sie hält sich mit schlechtbezahlten Jobs über Wasser und kämpft sich irgendwie durch. Man muss sie und ihre Art einfach gern haben.

Das Cover passt zum Titel und auch zu den anderen Teilen der Reihe. Es gefällt mir sehr gut.

Fazit:
Auch der dritte Band der Reihe konnte mich vollkommen überzeugen. Die Liebesgeschichte der beiden ist einfach zum dahinschmelzen. Ich kann euch die Bücher wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.