Samstag, 8. Februar 2020

Rezension Someone New von Laura Kneidl (Band 1)

Broschiert: 544 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736308299
ISBN-13: 978-3736308299

Inhalt:
Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ... (Quelle: Text & Bild)

Meine Meinung:
Someone New hat mir sehr gut gefallen. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig gut unterhalten und die Seiten vergingen wie im Flug. Es gab Überraschungen, mit denen man so nicht gerechnet hätte, aber ich finde sie mega gut und feier Laura Kneidl für die geniale Idee und die Umsetzung des Themas.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Micah auf dem Weg zu sich selbst und zu der Liebe ihres Lebens. Julian und sie lernen sich zufällig kennen und die Chemie scheint direkt zu stimmen, aber dann verliert er wegen Micah seinen Job. Es ist sehr interessant und unterhaltsam. Ich liebe den Verlauf der Geschichte und das Ende ist einfach genial und ich bin schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band mit Cassie und Auri weitergeht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Micah berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll gestaltet. Micah ist eine junge Frau, die ihre Eltern glücklich machen möchte und Jura studiert, obwohl sie damit überhaupt nichts anfangen kann. Da sie sie aber nicht enttäuschen möchte und sich zusätzlich nicht traut ihnen von ihren Träumen zu erzählen, quält sie sich durch die Vorlesungen. Julian studiert Architektur und ist sehr gut darin, er liebt seinen Kater und hat viele Jobs und lebt in einer WG, um sein Leben zu finanzieren. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und verbirgt Geheimnisse, die langsam aufgedeckt werden.

Das Cover ist ein Traum. Es gefällt mir wahnsinnig gut und ich schaue es mir sehr gerne an. Ich liebe den Farbverlauf und die Schriftart.

Fazit:
Someone New hat mir sehr gut gefallen. Ich finde die Story genial und liebe die Protagonisten und den Verlauf sehr. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band zwei weiter geht.

5/5 Punkte

Rezension von Nina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.