Montag, 16. Dezember 2013

Rezension Spiel der Angst von Veit Etzold

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (14. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863960491
ISBN-13: 978-3863960490

Klappentext:
GEJAGT!
Emily und Ryan haben in New York ein neues Leben begonnen. Der Schrecken vom letzten Sommer scheint vergessen - der Psychopath, der sie in London terrorisiert hat, wurde für tot erklärt. Dann erreicht Emily eine Botschaft: "Er ist weg. Aber ich bin zurück! Willkommen Emily im SPIEL DER ANGST." Ryan ist verschwunden! Und der Irre fordert sie erneut zu einem mörderischen Wettstreit heraus. Eine hochdramatische Hetzjagd lässt Emilys schlimmste Albträume zurückkehren...

Meine Meinung:
Spannung und entsetzten pur, kann ich zu diesem Buch nur sagen. Nach dem ersten Band dachte ich, das es nicht mehr schlimmer kommen könnte, aber das war falsch gedacht, denn es geht. Und Veit Etzold hat mit diesem Thriller wieder einen absoluten Volltreffer gelandet. Ich lese ja sonst eher weniger Thriller und wenn auch nur ganz harmlose, aber die Story rund um Emily und Jonathan hat es mir irgendwie angetan. Es ist von Anfang an gut durchdacht und die Umsetzung lässt keine Wünsche übrig, alles ist bis ins kleinste Detail geplant und durchgeführt. Es wird zu keiner Zeit langweilig, die Spannung hält sich bis zum Schluss und bekommt immer wieder Höhepunkte, denn der Irre lässt Emily kaum eine Verschnaufpause.
Jonathan und Emily erzählen jeweils aus der eigenen Sicht von den Geschehnissen, sodass man immer weiss was derjenige gerade denkt. Man erfährt dadurch, dass er immer in der Nähe und trotzdem unerreichbar für Emily ist und somit eine große Gefahr für sie und ihre Freunde darstellt.
Während man den Psychopathen abgrundtief hasst, hat man Ryan, Emily und ihre beiden Freundinnen Lisa und Julia sofort ins Herz geschlossen und versucht mit ihnen die Rätsel zu lösen und hetzt mit ihnen kreuz und queer durch New York.
Das Cover ist wieder richtig toll, ich mag die Farbgestaltung und die Illustration sehr gerne, aber das beste ist die Skyline von New York am Buchrand.
















Fazit:
Auch der Zweite Band von Veit Etzold hat mich absolut mitgerissen und überzeugt und ich kann jedem empfehlen nach dem Spiel des Lebens auch Spiel der Angst zu lesen. Auch wenn man sonst kaum Thriller liest, so wie ich, ist es eine tolle Abwechslung, die man ausnutzen sollte, denn die Story ist richtig gut und spannend bis zum Schluss.

5/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Hört sich richtig spannent an! Tolle Rezension:)
    Alles LIebe und hab eine wundervolle Woche!
    <3

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.