Mittwoch, 1. August 2018

Rezension Das Erbe der Macht - Schattenzeit von Andreas Suchanek (Band 7)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2332 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 153 Seiten
Verlag: Greenlight Press  
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Chaos und Tod greifen um sich.
Die Enthüllung der Schattenfrau hat weitreichende Folgen. Bevor die größte Feindin der Lichtkämpfer ihre Rache zu Ende bringt, sollen Mentigloben ihr erlittenes Leid verdeutlichen.
Unterdessen ringt ein Lichtkämpfer mit dem Tod, im Castillo tobt ein blutiger Kampf und ein Familiengeheimnis offenbart das ganze Ausmaß eines uralten Plans. (Quelle Bild & Text)

Meine Meinung:
Auch der siebte Band der Serie hat mich komplett in seinen Bann gezogen.Nachdem man erfahren hat, wer die Schattenfrau ist und wie sie so böse werden konnte, kann man es sogar kurioserweise nachvollziehen. Man kann einfach nicht gut bleiben, wenn man Jahrelang durch die Hölle geht. Ich verstehe ihren Wunsch nach Rache.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man folgt verschiedenen Handlungssträngen und bekommt so einfach alles mit. Ich liebe diese kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel. Man wird so geradezu gezwungen sofort weiterzulesen. Dieses Mal gibt es einen großen Kampf im Castillo, der aussichtslos erscheint. Jen wird von der Schattenfrau entführt und Kevin und Chris erfahren von dem dunklen Geheimnis ihrer Eltern. Am Ende haben sie einen neuen "Auftrag" und ich bin schon sehr gespannt, wie sie den lösen wollen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die verschiedenen Protagonisten wechseln sich mit dem erzählen ab und so bekommt man einen hervorragenden Überblick über die Geschehnisse.

Die Protagonisten hat man in den vorherigen Bänden schon kennengelernt und ins Herz geschlossen oder aber eine gewisse Abneigung entwickelt.

Das Cover ist wie immer wunderschön und passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:
Nachdem die Geheimnisumwobene Schattenfrau endlich enttarnt ist, geht es spannend weiter. Man verfällt einer Sucht und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Absolute Leseempfehlung!

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.