Sonntag, 18. November 2018

Rezension Ein MORDs-Team - Gefährliche Spiele von Andreas Suchanek (Band 4)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1215 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 103 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00Q4JJCP0

Inhalt:
Ein Dinner im Hause Holt steht an, bei dem Danielle sich von ihrer besten Seite zeigen muss. Auch der Bürgermeister ist anwesend, will ihr Vater doch wichtige Geschäfte besprechen. Der Abend endet allerdings im Chaos, als Bewaffnete das Anwesen stürmen und Danielle und ihre Mutter entführen. Während Mutter und Tochter dem Tod ins Auge blicken, kommt es zu einer lang ersehnten Aussprache.
Unterdessen ermitteln Mason, Olivia und Randy - nicht ahnend, dass ihre Freundin sich in Lebensgefahr befindet - weiter im Mordfall Marietta King. Es gilt, die Identität des Kindes aufzudecken, das irgendwo in Barrington Cove leben soll. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Band vier vom Mords Team hat mir sehr gut gefallen. Es wurde für die Freunde lebensgefährlich und sie haben einiges herausgefunden, was ihnen bei ihrem Fall weiterhelfen kann.

Die Story geht spannend weiter. Diesmal gibt es Tote und eine Entführung, die die Freunde versuchen aufzuklären. Es ist interessant und fesselnd zugleich.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Man hat aufgrund der Erzählweise praktischerweise einen besseren Überblick über die Geschehnisse, als die Protagonisten selbst, was die Spannung noch stärker spürbar macht.

Die Protagonisten hat man schon größtenteils ins Herz geschlossen. Dieses mal erfährt man mehr über die 84er Jamie und Shannon und ist teilweise echt verblüfft.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zum Titel und Inhalt des Buches. Es zeigt die Freunde auf einem kleinen Boot vor dem riesigen Schiff Quintus mitten im Sturm.

Fazit:
Das Mords Team ermittelt weiter im Fall Marietta King und ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten.

5/5 Punkte


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.