Freitag, 24. Januar 2020

Rezension Die Grimm Chroniken - Hexenherz von Maya Shepherd (Band 19)

Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (7. Februar 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038960683
ISBN-13: 978-3038960683

Inhalt:
Einst brachte Margery die Vergessenen Sieben zusammen, doch nun schienen sie sich gegen sie zu stellen. Jetzt, da sie erkannten, was der Preis des geteilten Herzens war, wandten sie sich von ihr ab. Sie verloren den Glauben an die Prinzessin. Jeder für sich und jeder aus einem anderen Grund, aber dennoch vereint. Vereint gegen sie. Was würde aus ihr werden, wenn noch einer der Sieben starb? Welchen Verlust konnte ihr Herz noch verkraften? Wie sehr würde sie sich verändern? (Quelle: Text & Bild) 

Meine Meinung:
Hexenherz ist der 19. Band der Grimm Chroniken und hat mich wieder sehr gut unterhalten. Die Seiten vergehen wie im Flug und man fiebert mit den Protagonisten mit. Es ist eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story geht nahtlos weiter und den vergessenen sieben läuft die Zeit davon und der Spiegelball steht kurz bevor. Es ist spannend und absolut nervenaufreibend. Man kann überhaupt nicht vorhersehen, was geschieht und Maya Shepherd überrascht einen immer wieder mit neuen Wendungen, sodass es niemals langweilig wird. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht und kann es kaum erwarten.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere berichten abwechselnd aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen hervorragenden Überblick hat und die Reaktionen umso besser nachvollziehen kann.

Die Protagonisten haben es nicht einfach und machen eine schwere Zeit durch, in der sie streiten und ihr Vertrauen auf eine harte Probe gestellt wird. Je mehr Stücke von Margerys geteiltem Herz zerstört werden, desto schwieriger wird es für sie, die Person zu bleiben, die sie bisher war. Das zu beobachten ist sehr spannend und ich bin gespannt, wo es noch hinführt.

Das Cover ist wieder wunderschön geworden und zeigt Maggy mit ihrem Zauberbuch. Sie steht vor dem Spiegel, der auf jedem Cover zu sehen ist und eine Große Rolle in den Grimm Chroniken spielt.

Fazit:
Hexenherz ist schon der 19. Band der Grimm Chroniken und ich bin noch immer so süchtig, wie nach dem ersten Band. Ich liebe die Story, die Protagonisten und den Schreibstil. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf den nächsten Band. Wer mal eine richtig gute Märchenadaption lesen möchte, sollte zu den Grimm Chroniken greifen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.