Samstag, 19. März 2022

Rezension Wenns einfach so passiert von Fanny Bechert

 

Herausgeber ‏ : ‎ BoD – Books on Demand
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 300 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3754304933
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3754304938
Lesealter ‏ : ‎ 12 Jahre

Inhalt:
Im Durchschnitt unterzutauchen, das ist Beccas Plan, als sie mitten in der Oberstufe die Schule wechseln muss. Doch schon bald findet sie sich in der 'Daily Soap des Rathenburg-Gymnasiums' wieder. Klar, dass dabei der attraktive Jay ihr Interesse weckt - schließlich stiehlt er jedem Mädchen das Herz. Aber auch der unauffällige Nick will ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen. Richtig kompliziert wird es allerdings erst durch eine folgenreiche Verwechslung. Und plötzlich schlägt Beccas Herz nicht länger für einen Jungen, sondern für ein Mädchen. Irritiert von ihren eigenen Gefühlen verschließt sie sich vor diesen und erklärt sie als schlichtweg nicht vorhanden. Aber kann man es ignorieren, wenn Liebe einfach so passiert?
(Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Wenns einfach so passiert ist ein schönes Buch für junge Leute, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden haben und gerade dabei sind ihre sexuelle Neigung zu erkunden. Es spricht ein sehr wichtiges Thema an, was viel mehr Verständnis und Aufmerksamkeit benötigt und ich finde es gut, dass die Autorin dies in diesem Buch aufgegriffen und so wundervoll verpackt hat. 

Die Story ist eine süße Liebesgeschichte. Becca ist neu an der Schule und wird sehr gut aufgenommen. Selbst der absolute Schulschwarm zeigt Interesse an ihr und schon bald wird es kompliziert, denn da gibt es auch noch Nick, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Sie befindet sich in einem absoluten Gefühlschaos und als sie merkt, dass sie ein Mädchen liebt, erschüttert das ihre Welt. Ich finde es sehr gut, dass ihre Mutter hinter ihr steht und sie in ihrer Entscheidung unterstützt. Mich würde es aber noch interessieren, wie die anderen ihre Entscheidung aufgenommen haben. 

Der Schreibstil ist angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Es passt zur Altersempfehlung und auch zur Altersgruppe in der sich Becca und die anderen befinden. Becca berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Einblick in ihr Gefühlschaos und die Gedanken und Ängste, die sie hat.

Die Protagonisten sind gerade mitten in der Pubertät und auf Identitätsfindung, was man vielen auch durch ihr Verhalten anmerkt. Sie sind oft oberflächig, naiv und lassen sich leicht von anderen beeinflussen und stehen teilweise unter Gruppenzwang. Oder trauen sich nicht für andere einzustehen, um nicht selbst in die Schusslinie zu geraten. Ich finde die verschiedenen Charaktere sehr gut getroffen.

Das Cover finde ich sehr schön und passend. Es zeigt die Beine von 2 Personen, wobei die eine etwas auf den Zehenspitzen steht, wodurch man vermuten könnte, dass sie sich gerade küssen.

Fazit:
Wenns einfach so passiert ist ein Jugendroman, der sich mit dem Thema erste Liebe beschäftigt. Liebe kann so einfach sein, wenn man die Meinung und Vorstellungen anderer außen vorlässt und auf seine Gefühle hört. Es ist egal, welche sexuelle Neigung man hat, Hauptsache man ist glücklich.

4/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.