Mittwoch, 30. Januar 2019

Rezension Schicksalsjäger - Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse (Band 2)

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Loewe (12. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785585705
ISBN-13: 978-3785585702

Inhalt;
Kiera kann immer noch nicht glauben, dass sie wirklich göttliches Blut in sich trägt. Doch als sie eines Tages in einen Hinterhalt gerät und von Lamien angegriffen wird, ist ihr klar, dass der Schleier zwischen menschlicher und göttlicher Welt bald fallen wird. Fortunas und Kairos’ Sieg steht kurz bevor. Wäre doch nur Phoenix noch an Kieras Seite, um ihr irgendwie zu helfen! Und dann geschieht das Unfassbare: Kiera verliert die Schicksalsmünze ...  (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung;
Nach Schicksalsbringer geht es in Schicksalsjäger spannend weiter. Die Protagonisten müssen einiges über sich ergehen lassen, aber sie kämpfen mit all ihrer Macht gegen die furchtbaren Pläne von Fortuna und Kairo.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt, Man kämpft an der Seite von Kiera, Phoenix, Hayden und Co. gegen die Auflösung des Schleiers zwischen der menschlichen und göttlichen Welt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, Kiera berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen sehr guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten hat man schon alle im ersten Band kennengelernt. Kiera findet langsam zu sich und ihre Liebe zu Phoeniy wächst stetig, obwohl ihre gemeinsame Zukunft noch in den Sternen steht. Als Gruppe zusammen mit Hayden, Cody und Amy sind sie stark und es ist spannend zu sehen, was ihnen das Schicksal bringt.

Das Cover ist wunderschön. Es zeigt Phoenix mit einer Hälfte von der Schicksalsmünze. Ich liebe das Design und den Farbverlauf und auch das glitzern beim bewegen des Buches.

Fazit:
Schicksalsjäger ist ein gelungener Abschluss der Dilogie und hat mich gut unterhalten. Man wird wird dabei daran erinnert, dass man niemals damit aufhören sollte an sich zu glauben.

 4/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.