Samstag, 3. Februar 2018

Rezension Taste of Love - Zart verführt von Poppy J. Anderson (Die Köche von Boston, Band 3)

Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404175336
ISBN-13: 978-3404175338

Inhalt:
 Smoothie küsst Schokolade

Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln ... (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Auch der dritte Band der Köche von Boston Reihe konnte mich vollkommen überzeugen und in seinen Bann ziehen. Einmal angefangen kann man das Buch einfach nicht mehr zur Seite legen und die Seiten vergehen wie im Flug. Gegensätze ziehen sich an ist in diesem Buch die Devise, denn wie passen ein Fitnesguru und eine Chocolaterie Besitzerin zusammen? Es macht sehr viel Spaß mitzuerleben, wie sich beide immer besser kennenlernen und zueinander finden. Ich würde zu gerne mal eine Nacht in Liz süßem Geschäft verbringen und mich durch das komplette Sortiment naschen.

Die Story ist wundervoll und vor allem der Verlauf und die Konstellation der Protagonisten passen perfekt und sind wirklich realistisch. Man begleitet Adam und Liz von ihrem ersten kennenlernen in einer Fernsehshow bis zum ersten Streit über die Versöhnung bis zum Happy End? Es ist zwar ein typischer Liebesroman, aber er ist so voller Liebe und Leidenschaft, sodass er aus vielen einfach heraussticht und man ihn einfach lieben muss.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Adam und Liz wechseln sich ab mit dem erzählen und so hat man immer einen guten Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle. Als Leser durchlebt man mit den beiden ihre Höhen und tiefen und fiebert mit.

Die Protagonisten sind toll und man muss Liz einfach lieben, denn sie hat ein großes Herz und ist immer für ihre Familie und Freunde da. Zudem zaubert sie wunderbare Torten und andere Leckereien. Adam wirkt anfangs wie ein oberflächiger Snob und lässt teilweise Kommentare ab, für die man ihn würgen könnte, aber unter seiner Schale steckt eine weicher und liebenswürdiger Kern, den es sich zu entdecken lohnt. Man trift auch wieder auf die Charaktere aus den ersten beiden Bänden und es ist schön zu sehen, wie es denen in der zwischenzeit ergangen ist und welche Zukunftspläne sie schmieden.

Das Cover ist wunderschön und passt zum Inhalt und zum Titel. Es zeigt einige von Liz Leckereien und macht einem Hunger auf süßes.

Fazit:
Zart verführt ist ein wundervoller Liebesroman und steht den ersten beiden Bänden der Köche von Boston Reihe in nichts nach. Er hat mich von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und ich kann einfach nicht genug von den Büchern bekommen, deshalb gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.