Mittwoch, 5. Dezember 2018

Rezension Ein MORDs-Team - Das gefälschte Pergament von Andreas Suchanek (Band 6)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2412 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 101 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00U8MXJ3U

Inhalt:
Der Gründungstag von Barrington Cove steht an. An der High School der vier Freunde wird ein Fest ausgerichtet, bei dem auch der Bürgermeister, alle Eltern und Priscilla van Straten zugegen sind. Sogar Chris Archer und Lucian wurden eingeladen, um die Feierlichkeiten zu fotografieren. Doch plötzlich meldet sich ein verwirrter Mann zu Wort. Die ausgestellte Gründungsurkunde sei angeblich gefälscht. Kurz drauf kommt es zu dramatischen Geschehnissen, die jeden der Anwesenden in Gefahr bringen.
Im Jahr 1984 betritt der Mörder das Schulhaus und macht sich auf den Weg zu Marietta King. Ein Ereignis, das zahlreiche Leben für immer beeinflussen wird. (Quelle Bild & Text)

Meine Meinung:
Oh mein Gott... was für ein mieser und unendlich gemeiner Cliffhanger. Der Autor liebt es anscheinend seine Protagonisten und seine Leser zu schocken und zu quälen. Richtig böse aber sowas von genial.

Die Story spielt sich im Schulgebäude am Gründungstag ab. Alle wichtigen Leute der Stadt sind da, doch dann kommt es zu einem Überfall mit Geiselnahme. Es gibt verletzte und nach dem Ende sehr wahrscheinlich auch Tote, aber das wird sich erst im nächsten Band aufklären.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Man hat immer einen guten Überblick über die Geschehnisse und sieht das Unheil schon vorher auf die Freunde zurollen.

Die Protagonisten werden in der Aula getrennt, doch sie versuchen sich wieder zusammenzufinden, um gegen die Angreifer zu kämpfen. Sie begeben sich in höchste Gefahr, aber sie sind ein super Team geworden und bekommen unerwartet Hilfe.

Das Cover zeigt die Gründungsurkunde des Stadt, die nur einmal im Jahr am Gründungstag gezeigt wird. Es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Ein Überfall beschäftigt die Freunde am Gründungstag. Es ist so wahnsinnig spannend und der Cliffhanger am Ende ist richtig böse und gemein, aber ich liebe es.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.