Donnerstag, 21. November 2019

Rezension Countdown to Noah - Gegen Bestien von Fanny Bechert (Band 1)

Taschenbuch: 300 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829510
ISBN-13: 978-3906829517

Inhalt:
In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann? (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Countdown to Noah hat mich wahnsinnig gut unterhalten und ich wurde direkt in die Geschichte gezogen und habe mich gefühlt, als wäre ich dabei. Ich liebe Distopien und diese hat mir sehr gut gefallen.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Cassidy dabei, wie sie nach ihrem Biss alles für ihre Schwester macht, damit sie auch ohne sie ein sicheres Leben führen kann. Sie begibt sich in große Gefahren und muss einiges aushalten und vor allem gegen ihren Inneren Noah kämpfen. Dabei ist sie zum Glück nicht allein und aus Fremden werden Freunde. Ich mag den Verlauf und auch, dass Cassidy die Tage runter zählt, denn so weiß man genau wie viel Zeit ihr noch bleibt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und es wird aus Cassidys Sicht berichtet, sodass man einen sehr guten Einblick in ihren Inneren Kampf und ihre Gedanken und Gefühle bekommt. Ich habe es als Hörbuch gehört und muss sagen, dass die Stimme der Autorin perfekt passt und sehr angenehm ist. Man hört heraus, dass sie die Geschichte liebt und sie mit viel Herzblut geschrieben hat.

Die Protagonisten habe ich alle in mein Herz geschlossen. Cassidy ist so eine taffe und starke junge Frau, die schon früh viel Verantwortung übernehmen muss und auch erst an ihre Schwester denkt, bevor sie sich um sich kümmert. Daniel ist schwer zu durchschauen, denn mal ist er der Eisklotz vom Dienst und mal sehr fürsorglich und beschützend. Rita und Jeff muss man einfach mögen, denn die Geschwister sind einfach liebenswert.

Das Cover zeigt Cassidy in einer verlassenen Straße im Zwielicht und es könnte hinter jeder Ecke die nächste Gefahr lauern. Mir gefällt es sehr gut und es passt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Countdown to Noah ist ein gelungener Auftakt der Distopie und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Cassidy und ihren Freunden weitergeht. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

PS: Die liebe Fanny ist beim Leserpreis 2019 auf der Shortlist für das beste Hörbuch :) Wenn ihr noch nicht abgestimmt habt, könnt ihr das HIER noch schnell machen :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.