Freitag, 29. November 2019

Rezension Die Grimm Chroniken - Wolfsblut im Sternenregen von Maya Shepherd (Band 17)


Klappentext:
In Sternen wohnen die unschuldigen Seelen von Menschen, die zu früh aus dem Leben gerissen wurden. Wenn ihr Licht erlischt, finden sie Erlösung und ziehen als Sternschnuppen ein letztes Mal durch die Nacht. Doch was, wenn Unzählige von ihnen auf einmal vom Himmel stürzen? Ist das der Anfang vom Ende?
Wenn einem nur noch sechs Tage bleiben, um das Schicksal der Welt zu entscheiden, kann jede Minute entscheidend sein.
 
Meine Meinung:
Wolfsblut im Sternenregen hat mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Langsam wird die Zeit knapp und es gibt noch so viele Probleme zu lösen. Ich hoffe sie finden einen Weg, der so wenig Opfer, wie möglich fordert.
 
Die Story geht nahtlos weiter und man ist sofort wieder mitten in der Geschichte und fiebert mit den Protagonisten mit. Es ist spannend und teilweise sehr überraschend, denn man ist sich plötzlich nicht mehr so sicher, wer nun Gut oder Böse ist und welche Seite ist die richtige, denn es ist immer Ansichtssache und je nachdem aus welchem Blickwinkel man etwas betrachtet, wird man sehr unsicher, was nun richtig oder falsch ist. Ich bin sehr gespannt, wie es sich weiterhin entwickelt und ob die Grausamkeit der Königin jetzt auf dem Höhepunkt ist, oder ob sie es tatsächlich noch steigern kann.
 
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus unterschiedlichen Perspektiven berichtet, sodass man einen hervorragenden Überblick über die Geschehnisse bekommt.

Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben. Sie haben alle ihren eigenen Charakter mit Stärken und Schwächen. Sie geben alles, um Margery vor der Königin zu schützen und setzten dafür ihr Leben auf´s Spiel. Solche Freunde kann man sich nur wünschen, die in jeder Lebenslage voll hinter einem stehen.

Das Cover ist wieder wunderschön geworden und es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Es zeigt einen Wolf im Sternschnuppenregen und die Umrisse vom Spiegel, der in den Grimm Chroniken eine tragende Rolle spielt.

Fazit:
Es wird von Band zu Band spannender, denn den Protagonisten rennt die Zeit davon. Es is absolut fesselnd und spannend. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht und warte sehnsüchtig auf den nächsten Band.

5/5 Punkte
 
Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.