Samstag, 28. März 2020

Rezension DunkelStern: Dir zu folgen, bedeutet, meine Seele zu verlieren von D.C.Odesza (Panama 3)

Taschenbuch: 472 Seiten
Verlag: D.C. Odesza
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3966982587
ISBN-13: 978-3966982580

Inhalt:
Panama RAYA NAVARRO wird in eine Welt aus Reichtum und Intrigen geboren. Es ist nicht alles Gold, was glänzt, was RAYA recht schnell erkennt. Daher beschließt sie, kurz vor ihrem geplanten Verschwinden, einer Sache nachzugehen. Um sich selbst davon zu überzeugen, wie tief die Familie Navarro in illegale Geschäfte verstrickt ist, sucht sie den Keller des Familienanwesens auf und macht eine grausame Entdeckung. Sie findet einen Mann mit einer Totenkopfmaske vor. ZERO! Kurz, nachdem sie ihm begegnet, ändert sich schlagartig ihr Leben. Statt nur noch vor ihrer Familie zu verschwinden, muss sie ums Überleben kämpfen. Denn wem kann sie trauen? Wer ist wirklich ihr Freund? Wer will ihren Tod? Ihr werdet es nicht herausfinden (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
DunkelStern ist der dritte Band der Panama Trilogie und ich wurde wieder wunderbar unterhalten. Es war spannend und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Raya auf ihrem Rachefeldzug gegen ihre Familie, die schreckliche Geheimnisse haben. Als sie den verschollenen Zero im Keller des Familienanwesens findet und ihn berfreit, ändert sich ihr Leben. Plötzlich sind Kopfgeldjäger hinter ihr her und sie muss einen Deal mit Zero abschließen, der ihr garnicht passt. Ich liebe den Verlauf und das Ende und bin traurig, dass die Zeit schon vorbei ist und es nicht mehr weiter geht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten berichten abwechselnd von den Geschehnissen, sodass man einen hervorragenden Überblick über die jeweiligen Gedanken und Gefühle hat. Die Sexstellen sind wieder sehr erotisch und realistisch beschrieben.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll gestaltet, sodass man sie einfach mögen muss. Raya ist eine taffe junge Frau, die weiß, was sie will und sich nicht gerne etwas sagen lässt. Zero hat man im letzten Band schon besser kennengelernt und man wünscht sich für ihn ein Happy End. Ob es das gibt, müsst ihr selber herausfinden. Es war auch wieder schön auf Alessio, Samira, Iron und Lilith zu treffen und zu erleben, wie es ihnen geht.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt zum Inhalt und Titel des Buches und mach Lust auf mehr. Ich liebe den Farbverlauf und es ist ein absoluter Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
DunkelStern ist der Abschluss der Panama Trilogie und hat mich wieder vollkommen überzeugt. Ich liebe die Story, die Protagonisten und den Schreibstil und kann euch die Bücher wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.