Mittwoch, 28. August 2019

Rezension Ein Mords Team - Inferno von Andreas Suchanek (Band 24)

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1492 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 123 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Sprache: Deutsch
ASIN: B07TJSYZ2D

Inhalt:
Barrington Cove vergeht in Flammen und Rauch.
In ihrer Rachsucht betätigt Wendy Parker den Auslöser und bringt das Inferno über die Stadt. Inmitten von Feuer und Chaos treffen die Mächtigen aufeinander und ein Mörder tritt auf den Plan. Nach über dreißig Jahren wiederholt sich die Geschichte. Doch das Ende ist ungewiss. (Quelle: Bild & Text)

Meine Meinung:
Das Finale des 2. Falls ist einfach grandios und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist ein würdiger Abschluss und hält nochein paar Überraschungen parat, denn endlich erfährt man, wer der Mörder von Corey Parker ist.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Barrington Cove steht in Flammen und die 84er und das Mords Team befinden sich mittendrin. Es ist gefährlich und sehr spannend bis zu Schluss. Die Dynastieoberhäupter gibt es nicht mehr und ich bin schon sehr gespannt, wie es nach dem Wiederaufbau in der Stadt weitergeht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man immer einen grandiosen Überblick über die Geschehnisse hat.

Die Protagonisten sind in der ganzen Zeit zu einem eingespielten Team geworden und können sich blind vertrauen. Es hat so viel Spaß gemacht sie auch in diesem Fall zu begleiten und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches, denn es zeigt einen Teil vom Mords Team. Die beiden schauen auf die brennende Stadt Barrington Cove im Hintergrund.

Fazit:
Das Finale des zweiten Falls ist wieder wahnsinnig gut geworden und ich freue mich jetzt schon darauf zu lesen, wie es weitergeht. Ich lese sonst ja keine Krimis, aber dieser Serie bin ich absolut verfallen und kann sie euch wärmstens empfehlen.

5/5 Punkte



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.